Ratgeber

Was tun, wenn der Kredit abgelehnt wurde?

Kredit abgelehnt

Ihr Kredit wurde von der Bank abgelehnt – Was nun?

Es ist ärgerlich, wenn die Bank Ihren Kredit abgelehnt hat. Jedoch ist das noch kein Grund, gleich die Flinte ins Korn zu werfen. Oft können Sie selbst noch einiges tun, um Ihre Chancen auf einen Kredit erheblich zu erhöhen. Mit diesen sieben Tipps kommen Sie in vielen Fällen auch nach einer vorherigen Ablehnung Ihres Kreditantrags doch noch an das gewünschte Darlehen.

Neuer Kreditgeber – neues Glück!

Wenn ein bestimmtes Kreditinstitut Ihren Kredit abgelehnt hat, muss das nicht heißen, dass Sie nirgendwo anders mehr einen Kredit bekommen werden. Die Richtlinien, nach denen Kreditanträge beurteilt werden, können von Bank zu Bank unterschiedlich streng sein. Fragen Sie das benötigte Darlehen deshalb auch bei anderen Kreditinstituten an.

Vorsicht: Ihre Kreditanträge werden bei der Schufa gespeichert und je mehr Anfragen Sie stellen, desto misstrauischer reagieren die Banken. Daher sollte man sich genau überlegen, bei welchen Banken man seinen Antrag alternativ noch stellen möchte, um einen negativen Schufa-Eintrag zu vermeiden.

Lassen Sie Ihre Schufa-Datenbank aufräumen

Eine negative Schufa-Auskunft hat dazu geführt, dass Ihr Kredit abgelehnt wurde, obwohl Sie Ihre Rechnungen und Raten stets pünktlich zahlen und sich auch sonst finanziell nichts zu Schulden kommen lassen? Prüfen Sie, ob die über Sie gespeicherten Negativdaten wirklich korrekt sind und lassen Sie fehlerhafte Einträge sofort löschen. Einmal jährlich können Sie unter meineschufa.de eine kostenlose Selbstauskunft („Datenkopie“) anfordern. Denn mit einer sauberen Schufa-Akte haben Sie automatisch eine bessere Bonität und erhöhen somit auch deutlich Ihre Chancen auf Ihren Wunschkredit.

Bessere Kreditwürdigkeit = bessere Kreditchancen

Banken lieben finanzielle Zuverlässigkeit. Kommen Sie daher Zahlungsverpflichtungen immer fristgerecht nach und vermeiden Sie Rücklastschriften. Versuchen Sie, das Girokonto so selten wie möglich zu überziehen. Wechseln Sie Konten, Kreditkarten oder Mobilfunkverträge nicht zu oft, denn die Schufa belohnt lange und störungsfreie Vertragsbeziehungen. Auch ein häufiger Wohnungswechsel ist aus Sicht der Schufa keine gute Voraussetzung für die Kreditwürdigkeit und kann sich negativ auf den Schufa-Score auswirken.

Verringern Sie Ihre Kreditsumme

Die Bank ist der Meinung, dass Ihr aktuelles Einkommen zur Rückzahlung des gewünschten Darlehens nicht ganz ausreicht? Prüfen Sie, ob Sie nicht auch mit einem kleineren Kredit zurechtkommen können. Passen Sie Ihre Wünsche falls nötig an Ihr Gehalt an. Wenn Sie keinen Kredit über 30.000 € zur Finanzierung eines schicken Sportwagens bekommen, reicht vielleicht auch ein Auto der Kompaktklasse, für das Sie nur 10.000 € aufnehmen müssen? Denn mit einer kleineren Kreditsumme, die besser auf Ihre derzeitige finanzielle Situation abgestimmt ist, steigern Sie die Chancen auf Ihren Kredit enorm.

Doppelt hält besser

Ihr Ehe- oder Lebenspartner oder eine andere Ihnen nahestehende Person verfügt über ein regelmäßiges Einkommen und eine makellose Bonität? Nehmen Sie diese Person als zweiten und mithaftenden Kreditschuldner hinzu, falls sie dazu bereit ist. So minimieren Sie Ihr Ausfallrisiko und verbessern die Kreditchance deutlich. Zudem haben Sie mit einem zweiten Kreditnehmer die Chance, die Summe Ihres Wunschkredits zu erhöhen, und können von Banken günstigere Zinskonditionen erhalten, da der effektive Jahreszins oftmals günstiger ausfallen kann.

Die Bewilligung eines Kredits kann auch vom Alter abhängen

Mit fortschreitendem Alter wird es schwieriger, einen Kredit zu erhalten, denn Rentner und Pensionäre werden von den Banken oftmals als Risikogruppe mit hohem Kreditausfallrisiko angesehen. Völlig unmöglich ist es jedoch nicht. Falls Sie schon älter sind, erfragen Sie das Höchstalter für die Kreditvergabe bei verschiedenen Banken. Wählen Sie, falls möglich, eine kürzere Laufzeit oder finden Sie jemanden, der für Ihren Kredit bürgt. Auch Fahrzeuge und Immobilien, die sich in Ihrem Besitz befinden, können der Bank als Sicherheit angegeben werden. Sie können Ihr gewünschtes Darlehen auch mit einer Restschuldversicherung absichern. Dadurch fällt den Banken die Kreditvergabe deutlich leichter.

Vorsicht vor Kreditbetrügern!

Wer dringend Geld braucht, aber bei seriösen Anbietern keinen Kredit bekommt, sollte trotzdem nicht den Lockangeboten zweifelhafter Kreditvermittler auf den Leim gehen. Solche Kredithaie verlangen oft völlig überhöhte Zinsen oder fordern eine hohe Vermittlungsgebühr, die Sie vorab überweisen sollen. Ob der Kredit dann wirklich ausgezahlt wird, ist zweifelhaft, den Schaden tragen auf jeden Fall Sie als geschädigter und getäuschter Kunde. Auch bei Krediten aus dem Ausland sollten Sie vorsichtig sein, da auch sie oftmals sehr hohe Zinsen von ihren Kunden verlangen und keine 100 %-Garantie versprechen.

Lassen Sie sich von FINANZCHECK beraten

Eine oder sogar mehrere Banken haben Ihren Kredit abgelehnt? Unsere Kreditexperten kennen die Vergabekriterien der Anbieter und können Ihnen in vielen Fällen zum gewünschten Kredit verhelfen, auch wenn Ihre Schufa nicht optimal ist. Sicherheit und Datenschutz werden dabei selbstverständlich großgeschrieben. Sie möchten kostenlos und unverbindlich unsere Hilfe in Anspruch nehmen? Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine kurze E-Mail – gerne stehen wir Ihnen persönlich zur Seite!

Jetzt Kredite vergleichen!

Kategorie: Ratgeber

von

Ausbildungsleiter Patrick ist das Herz unseres Kreditcenters. Jeder Berater geht durch seine Schule, und lernt unsere Kunden bestmöglich zu unterstützen. Hier teilt er seine Erfahrung aus über 5 Jahren bei FINANZCHECK.de und gibt spannende Tipps für Ihre Finanzen.