Mit Sondertilgungen können Sie Ihr Darlehen früher abbezahlen

Die besten Tipps zu außerplanmäßigen Tilgungen

Schon ab
0,00%
effektiver Jahreszins¹
  • 100% kostenlos
  • 1 Million Kunden
  • 99,5% positive Bewertungen
TÜV Saarland: Geprüftes Online-Portal
NTV Vergleichsrechner Siegel 2018
BankingCheck Award Siegel 2018

¹0% Effektiver Jahreszins bei: 1.000€ Netto-Darlehensbetrag, 12 Monate Laufzeit, 0,00% fester Sollzins p.a., monatliche Rate 83,33€, Gesamtbetrag 1.000€, Fidor Bank | Entspricht zugleich dem repräsentativen Beispiel gem. § 6a PAngV. Kredit erfordert Online-Kontoauszug (Kontoblick) und Eröffnung eines kostenlosen Girokonto bei der Fidor Bank (zum Zwecke der Kreditauszahlung).

Sondertilgungen

Sondertilgungen sind außerplanmäßige Zahlungen, um die Restschuld eines Darlehens zu senken. Sofern nicht anders in den Vertragsbedingungen vereinbart, können durch zusätzliche Zahlungen Kosten für die Kunden entstehen. Trotzdem kann es für Kreditnehmer lohnend sein, Sondertilgungen zu leisten. Wann dies der Fall ist und was Verbraucher beachten müssen, zeigt dieser Beitrag.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Mit Sondertilgungen lassen sich Darlehen schneller abzahlen.
  • Zusätzliche Tilgungen verringern die Zinslast für die Kreditnehmer.
  • Sondertilgungen können prozentual oder mit einem Höchstbetrag begrenzt sein.
  • Die Vereinbarung einer Sondertilgungsoption kann die Sollzinsen erhöhen.
  • Grundsätzlich besteht allerdings kein Anrecht auf Sondertilgungen, es muss im Kreditvertrag vereinbart werden.

Definition: Was ist eine Sondertilgung?

Mit Sondertilgungen verringern Kreditnehmer die Restschuld eines Darlehens. Sie haben die Möglichkeit, unabhängig von ihren Raten einmalig oder regelmäßig zusätzliche Zahlungen an die Bank zu leisten. Diese Beträge werden auf die Rückzahlung des Darlehens angerechnet, womit die Restschuld sinkt. Daraus resultiert bei Annuitätendarlehen und Sondertilgungen ein Doppeleffekt:

  • Die Laufzeit des Darlehens verkürzt sich.
  • Die Zinslast sinkt.

Bei Annuitätendarlehen bestehen die Raten aus einem Tilgungs- und einem Zinsanteil. Da die Monatsraten bis zur Begleichung der Schuld über die gesamte Laufzeit hinweg gleich bleiben, entfallen aufgrund der Sondertilgung Zahlungen. Somit sparen die Kreditnehmer den Zinsanteil der entfallenden Raten.

Bei einem klassischen Ratenkredit sind zusätzliche Zahlungen nicht standardmäßig vorgesehen. Dennoch bieten viele Kreditgeber ihren Kunden die Möglichkeit an. Diese Option nutzen Verbraucher, wenn sie geplant oder ungeplant Kapital erhalten, beispielsweise aus Versicherungen, aus Sonderzuwendungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld oder durch eine Erbschaft.

Im Regelfall unterliegen Sondertilgungen einer der folgenden Bedingungen:

  • Sondertilgungsrecht zwischen fünf und zehn Prozent der Nettodarlehenssumme pro Jahr
  • Jahreshöchstbetrag in Euro (1.000 Euro, 2.000 Euro, …)
  • Gesamthöchstbetrag in Prozent, beispielsweise maximal 20 Prozent der Nettodarlehenssumme während der gesamten Laufzeit

Sondertilgung berechnen (mit Beispiel)

Um die Auswirkungen der Sondertilgung berechnen zu können, ist ein Tilgungsplan notwendig. Diesen erhalten die Kunden beim Abschluss ihres Darlehens. Im Regelfall sind ohne ausdrücklichen Kundenwunsch keine Sondertilgungen berücksichtigt. Ein Beispiel:

  • Darlehensbetrag: 10.000 Euro
  • Sollzins: 5,5 Prozent
  • Laufzeit der Zinsbindung: 5 Jahre
  • Monatliche Rate: 129,17 Euro
  • Restschuld nach Ablauf der Zinsbindung: 4.259,93 Euro
Jahr Schulden Jahresanfang Ratenzahlung gesamt Zinsanteil Tilgungsanteil Schulden Jahresende
1 10.000 € 1.550,00 € 524,40 € 1.025,60 € 8.974,40 €
2 8.974,40 € 1.550,00 € 466,55 € 1.083,45 € 7.890,95 €
3 7.890,95 € 1.550,00 € 405,44 € 1.144,56 € 6.746,38 €
4 6.746,39 € 1.550,00 € 340,87 € 1.209,13 € 5.537,26 €
5 5.537,26 € 1.550,00 € 272,67 € 1.277,33 € 4.259,93 €
Gesamt 10.000 € 7.750,00 € 2.009,93 € 5.740,07 € 4.259,93 €

In diesem Beispiel ist ersichtlich, dass die Kunden innerhalb von fünf Jahren mit 5.740,07 Euro ihr Darlehen tilgen. Der Zinsaufwand beträgt 2.009,93 Euro. Am Ende der Laufzeit besteht eine Restschuld von 4.259,93 Euro.

Tilgungsplan mit Sondertilgung

Im Internet finden Kunden verschiedene kostenfreie Rechner, mit denen sie ihren Tilgungsplan mit Sondertilgung erstellen können. Dafür geben sie alle kreditrelevanten Daten sowie die gewünschten zusätzlichen Zahlungen ein. Ausgehend vom oben genannten Beispiel und einer kostenlosen jährlichen Sondertilgung von 600 Euro würde ihr Tilgungsplan nun wie folgt aussehen:

  • Darlehensbetrag: 10.000 Euro
  • Sollzins: 5,5 Prozent
  • Laufzeit der Zinsbindung: 5 Jahre
  • Monatliche Rate: 129,17 Euro
  • Restschuld nach Ablauf der Zinsbindung: 901,85 Euro
  • Sondertilgungen von 600,00 Euro pro Jahr
Jahr Schulden Jahresanfang Ratenzahlung gesamt Zinsanteil Tilgungsanteil Schulden Jahresende
1 10.000 € 2.150,00 € 524,40 € 1.625,60 € 8.374,40 €
2 8.374,40 € 2.150,00 € 432,71 € 1.717,29 € 6.657,11 €
3 6.657,11 € 2.150,00 € 335,84 € 1.814,16 € 4.842,95 €
4 4.842,95 € 2.150,00 € 233,50 € 1.916,50 € 2.926,45 €
5 2.926,45 € 2.150,00 € 125,40 € 2.024,60 € 901,85 €
Gesamt 10.000 € 10.750,00 € 1.651,85 € 9.098,15 € 901,85 €

Auswertung des Tilgungsplans

Unter Betrachtung dieses Beispiels, um die Sondertilgung zu berechnen, wird deutlich, welche Vorteile die zusätzlichen Zahlungen bei einem Annuitätendarlehen mit sich bringen. Die Kunden senken nicht nur ihre Restschuld, sie sparen auch hohe Zinskosten.

Zinsaufwand ohne Sondertilgungen Zinsaufwand mit Sondertilgungen
2.009,93 € 1.651,85 €
Zinsersparnis: 358,07 €

Aufgrund der Zinsersparnis sind in diesem Fall die kostenlosen Sondertilgungen für den Kreditnehmer sinnvoll. Würden die Kunden einen höheren Betrag einzahlen, würde nach Ablauf der Zinsbindungsfrist keine Restschuld verbleiben. Es wäre auch möglich, dass sie ihr Darlehen früher abbezahlen. Unter Umständen fällt dabei eine Vorfälligkeitsentschädigung an.

Sondertilgung leisten

Um eine Sondertilgung zu leisten, müssen die Kreditnehmer wissen, in welcher Höhe die zusätzlichen Zahlungen vertraglich zulässig sind. Manche Kreditinstitute setzen ihren Kunden feste Termine, zu denen die Sondertilgung fließen muss. Verpassen Kreditnehmer diesen Termin, entfällt die Option einer kostenlosen Zahlung für das aktuelle Jahr.

Viele Kreditnehmer fragen sich bezüglich der Sondertilgung, wie sie diese überweisen müssen. Sofern nicht anders von den Banken vermerkt, wird die Zahlung auf das Bankkonto überwiesen, das für die Ratenzahlung vorgesehen ist. Es ist ratsam, den Hinweis „Sondertilgung“ beim Buchungsvermerk anzugeben. Außerdem dürfen Vertragsnummer und Kundennummer nicht fehlen, damit das Kreditinstitut den Betrag korrekt zuordnet.

gluehbirneTipp: Dauerauftrag einrichten - Durch das Einrichten eines Dauerauftrags versäumen die Kunden keinen der von den Banken festgesetzten Termine und können sicher sein, dass ihre zusätzliche Zahlung automatisch ausgeführt wird.

Wann ist eine Sondertilgung sinnvoll und für wen lohnt sie sich?

Sondertilgungsoptionen sind für Kunden nicht verpflichtend. Wurde diese Möglichkeit im Vertrag festgehalten, können die Kreditnehmer zusätzliche Zahlungen leisten, müssen jedoch nicht davon Gebrauch machen. Bei Privatkrediten bieten viele Banken diese Option als Standard in ihren Verträgen an. Sofern die Zahlungen nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden sind, machen Sondertilgungen für Kunden Sinn, die ihr Darlehen schnellstmöglich abbezahlen möchten.

Vor allem bei höheren Geldbeträgen müssen Kreditnehmer die sogenannten Opportunitätskosten berücksichtigen. Dabei handelt es sich um Beträge, die den Kunden entgehen, wenn sie das Geld nicht in Kapitalanlagen investieren. Ist der Zinssatz auf dem Geldmarkt, beispielsweise bei Fonds oder Zinsprodukten höher, lohnt es sich für Verbraucher mehr, den Betrag zu guten Zinsen anzulegen.

geldbeutelTipp: Ersparnis bei niedriger Tilgung - Profitabel sind Sondertilgungen vor allem für Kreditnehmer mit einer niedrigen Anfangstilgung. Aufgrund des hohen Zinsanteils in den ersten Jahren senken die zusätzlichen Zahlungen am Anfang der Laufzeit ihre Zinslast.

Kosten und Gebühren bei Sondertilgungen

Die Banken unterscheiden maßgeblich in Bezug auf die Sondertilgungsoptionen. Bei manchen Instituten sind zusätzliche Zahlungen bei Kleinkrediten kostenlos, bei anderen werden Gebühren fällig. Kunden, die sich für Sondertilgungen interessieren, sollten daher bereits bei Vertragsabschluss diese Option prüfen. Diese Gebühren können anfallen, wenn Kreditnehmer außerplanmäßige Zahlungen leisten:

Berechnungsgebühren und Zinsaufschläge

Bei niedrigen Sondertilgungsbeträgen bis zu fünf Prozent der Nettodarlehenssumme verlangen viele Kreditgeber keine Gebühren. Möchten die Kunden jedoch mehr tilgen, müssen sie mit Zinsaufschlägen rechnen. Diese liegen im Regelfall zwischen 0,05 und 0,07 Prozent.

ausrufezeichen Vorsicht: Bei einer Baufinanzierung kann der Zinsaufschlag für die Sondertilgungsoption deutlich höher ausfallen und bis zu 0,25 Prozentpunkte betragen. Bei einer Finanzierungssumme von 200.000 Euro und einer Laufzeit von 15 Jahren steigen die Kreditkosten dadurch erheblich an:

Gebühren und Zinsen gesamt bei 6,5 % Gebühren und Zinsen gesamt bei 6,75 %
113.598,65 € 118.567,41 €
Mehrbetrag: 4.968,76 €

Der Einschluss einer Sondertilgungsoption ist vor allem bei Immobilienkrediten nur dann wirtschaftlich, wenn die Kreditnehmer tatsächlich davon Gebrauch machen.

gluehbirne Tipp: Effektiven Jahreszins berücksichtigen - Der effektive Jahreszins gibt Aufschluss über die Gesamtkosten eines Kredits, da er alle anfallenden Gebühren enthält. Im Effektivzins ist also auch der Mehrbetrag für Sondertilgungen inkludiert. Mit dem kostenlosen Kreditvergleich von FINANZCHECK.de können Verbraucher unkompliziert den effektiven Jahreszins vieler Banken miteinander vergleichen, um das beste Angebot für sich zu finden.

Sondertilgungen können sich negativ auf die Steuer auswirken

Der Tilgungsanteil eines Kredits lässt sich nicht von den Steuern absetzen. Dies gilt auch für Sondertilgungen, sie werden also nicht vom Finanzamt berücksichtigt. Allerdings lassen sich die Zinsaufwendungen steuerlich geltend machen, wenn das Darlehen dazu verwendet wird, dauerhafte Einkünfte zu erzielen. Gegeben sind diese Voraussetzungen bei Selbstständigen, die einen Geschäftskredit beantragen, oder bei einem Baudarlehen, das zum Finanzieren von Mietwohnungen dient.

Sondertilgungen bieten den Vorteil, die Zinslast zu senken. Für Personen, die den Kredit steuerlich geltend machen, kann diese Eigenschaft allerdings ein Nachteil sein. Aufgrund der verringerten Zinsaufwendungen steigt das zu versteuernde Einkommen und damit ihre Steuerlast.

Sondertilgungen beim Autokredit

Sondertilgungen beim Autokredit sind sinnvoll, wenn die Kunden ihr Fahrzeug als Sicherheit hinterlegt haben. Aufgrund der früheren Rückzahlung des Darlehens geht der Fahrzeugbrief schneller an sie über, womit sie zum rechtmäßigen Eigentümer werden. Zusätzliche Zahlungen lohnen sich auch dann, wenn die Kreditnehmer das finanzierte Fahrzeug in den nächsten Jahren verkaufen möchten und dafür nicht das Einverständnis der Bank erhalten.

Sondertilgungen bei Baufinanzierungen

Wie bereits erwähnt, bietet nicht jedes Kreditinstitut die Sondertilgung kostenlos an. Vor allem bei Baudarlehen. ist die Option häufig mit höheren Zinsen verbunden. Gebührenpflichtige Sondertilgungen sind nur dann sinnvoll, wenn die Kunden garantiert davon Gebrauch machen. Das trifft zum Beispiel dann zu, wenn sie in den kommenden Jahren eine hohe Geldsumme erwarten, die sie zur Finanzierung ihres Eigenheims einbringen.

Trotz der zusätzlichen Gebühren kann es lohnenswert sein, das Baudarlehen außerplanmäßig schneller abzubezahlen. Abhängig von der Höhe der Sondertilgungen können Kreditnehmer ihre Finanzierungsdauer um mehrere Jahre verkürzen. Die dadurch eingesparten Zinsaufwendungen können die zusätzlichen Kosten deutlich übersteigen. In diesem Fall ist es ratsam, einen Tilgungsplan von der Bank erstellen zu lassen, der die Sonderzahlungen vorsieht.

geldtopfTipp: KfW-Darlehen nutzen - Baudarlehen der KfW-Bank bieten Kreditnehmer mehrere Vorteile, nicht zuletzt aufgrund der niedrigen Zinssätze. Ein weiterer positiver Aspekt liegt darin, dass die Bank in den meisten Verträgen kostenlose Sondertilgungen berücksichtigt.

Vorfälligkeitsentschädigung bei Sondertilgungen

Lösen Kreditnehmer ihr Darlehen früher ab als geplant, erheben die Banken unter Umständen eine Vorfälligkeitsentschädigung. Dabei handelt es sich um eine umgangssprachliche Vertragsstrafe, die den Refinanzierungs- und den Margenschaden der Bank decken soll. Die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung ist gesetzlich geregelt und abhängig von der Restlaufzeit:

  • maximal 1 Prozent der Restschuld bei mehr als 12 Monaten Restlaufzeit
  • maximal 0,5 Prozent der Restschuld bei weniger als 12 Monaten Restlaufzeit

Verbraucher, die ihr Darlehen mit Sondertilgungen außerplanmäßig ablösen, müssen bei ihrer Berechnung die Kosten der Vorfälligkeitsentschädigung berücksichtigen.

ausrufezeichenWichtig: Abweichend ist die Regelung bei Immobilienkrediten. Bei dieser Darlehensform fällt die Vertragsstrafe höher aus und ist von verschiedenen Faktoren wie der Restlaufzeit, dem aktuellen Zinsniveau und der Höhe der Restschuld abhängig.

Sondertilgungen helfen dabei, die Vertragsstrafe bei Baudarlehen zu mindern. Bei der Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung müssen die Banken Sondertilgungen berücksichtigen, da diese ihren erwarteten Gewinn schmälern. Kreditnehmer, die bereits bei Vertragsschluss Sondertilgungen von den Banken einkalkulieren lassen, können ihr Darlehen ohne Vorfälligkeitsentschädigung ablösen.

gluehbirne Tipp: Variables Darlehen nutzen - Verbraucher, die in der Zukunft einen hohen Geldbetrag erwarten, sollten ein variables Darlehen abschließen. Dieses ermöglicht es ihnen, den Kredit unter Berücksichtigung einer Kündigungsfrist vorzeitig abzulösen und die Restschuld ohne Vorfälligkeitsentschädigung zu bezahlen.

Sondertilgungen bei Baufinanzierungen nicht immer sinnvoll

Sondertilgungen ermöglichen es, schneller schuldenfrei zu sein. Allerdings lohnt es sich für Kreditnehmer nicht immer, das Darlehen früher abzubezahlen. Abhängig vom Marktzins ist es sinnvoller, wenn Kreditnehmer ihr Kapital in Geldanlagen investieren, um Zinsen zu erwirtschaften, die die mögliche Ersparnis übersteigen. Hinzu kommt, dass Verbraucher stets die Vorfälligkeitsentschädigung prüfen müssen. Vor allem bei Baudarlehen können die Gebühren für die Sondertilgungsrate die Ersparnis übersteigen. Hinzu kommt, dass manche Banken für die Einräumung von Sondertilgungsrechten den Zinssatz für das Gesamtdarlehen erhöhen.

Am meisten profitieren Kreditnehmer, die ein kostenloses Sondertilgungsrecht in ihrem Vertrag vereinbart haben. Mit dem Kreditrechner von FINANZCHECK.de lässt sich schnell und einfach ein günstiges Angebot finden, das diese Option einschließt.