Kundenbereich
Mann und Frau vor blauem Hintergrund

Effektiver Jahreszins

Alle Kosten auf einen Blick

Angaben ändern

EURO

7 Jahre
Freie Verwendung

EURO

7 Jahre
Freie Verwendung
Günstigster Kredit aus über 60 Angeboten ab:0,00€ Mtl. Rate 0% Eff. Jahreszins
Schon ab-0,4%effektiver Jahreszins¹
  • Checkmark in a circle
    100% kostenlos
  • Checkmark in a circle
    1 Million Kunden
  • Checkmark in a circle
    99,3% positive Bewertungen
TÜV Saarland: Geprüftes Online-PortalFINANZCHECK.de  - seit 2011 ausgezeichnet durch das eKomi Siegel Gold!Schufaneutral Siegel

¹-0,4% Effektiver Jahreszins bei: 1.000€ Netto-Darlehensbetrag, 12 Monate Laufzeit, 0,00% fester Sollzins p.a., monatliche Rate 83,15€, Gesamtbetrag 997,83€, Fidor Bank | Entspricht zugleich dem repräsentativen Beispiel gem. § 6a PAngV. Kredit erfordert Online-Kontoauszug (Kontoblick) und Eröffnung eines Girokontos bei der Fidor Bank. Das Girokonto ist während der Kreditlaufzeit kostenlos.

Das sagen unsere Kunden
Alles super gelaufen,sehr nette Kundenbetreuung und service
Hat sehr gut und schnell geklappt, mit Frau *** hilft eine sehr freundl...
Sehr gut
Für die sehr freundliche und professionelle Unterstützung durch Herrn **...
Die persönliche Beratung am Telefon gut und schnell. Es wurde kein Kredi...
Netter Mitarbeiter, voller Kompetenz und Engagement.
Sehr angagiert , Kreditwunsch mit Laufzeit und Ratenhöhe wunschgemäß u...
Sehr gut Würde ich weiter empfehlen.
Schnelle Abwicklung und professionelle Betreuung
Eine gute Beratung zugeschnitten auf meine persönlichen Wünsche und den ...
eKomi Siegel Gold - FINANZCHECK.de
FINANZCHECK.de
4.9/5
2395 Bewertungen

Der effektive Jahreszins macht Kredite vergleichbar

Wer einen günstigen Kredit sucht und die wirklichen Kosten der verschiedenen Kreditangebote besser miteinander vergleichen will, sollte dafür den effektiven Jahreszins nutzen. Im Gegensatz zum Sollzins enthält dieser nämlich alle Kosten, die bei der Kreditaufnahme anfallen. Neben dem Sollzins sind das unter anderem auch Kontoführungs- oder Bearbeitungsgebühren.

Das Wichtigste in Kürze

Gluehbirne Weiß_nicht verwenden!
  • Der effektive Jahreszins beinhaltet alle Kosten und Gebühren, die bei einer Kreditvergabe anfallen – er stellt somit den tatsächlichen Preis des Darlehens dar. 

  • Kreditangebote sollten immer anhand des effektiven Jahreszinses miteinander verglichen werden.

  • Jeder Kreditsuchende muss laut Preisangabenverordnung (PangV) den effektiven Jahreszins mitgeteilt bekommen.

  • Mit dem kostenlosen Kreditrechner von FINANZCHECK.de haben Interessenten die Möglichkeit, verschiedene Kreditangebote schnell und unkompliziert miteinander zu vergleichen.

Was bedeutet effektiver Jahreszins?

Der effektive Jahreszins (auch: Effektivzins) beinhaltet alle Kosten und Gebühren, die im Rahmen einer Kreditvergabe anfallen. Er gibt den tatsächlichen Preis, der inklusive Sollzins für den Kredit zu zahlen ist, an. 

So setzt sich der effektive Jahreszins zusammen

Die Kosten bzw. Gebühren können sich jedoch, je nach Art des Kredits, voneinander unterscheiden. Bei einer Baufinanzierung fallen, im Vergleich zu einem normalen Ratenkredit, beispielsweise deutlich mehr Kostenpunkte an. Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass sich die Berechnung des effektiven Jahreszins aus den nachfolgenden Kostenpunkten zusammensetzt:

  • Sollzinssatz: Zinsen, die jährlich für den Kredit zu zahlen sind.

  • Raten für die Rückzahlung des Darlehensbetrages: Nettodarlehensbetrag zzgl. Kosten

  • Disagio: Eine Gebühr, die für z. B. für eine Baufinanzierung anfällt. Der Auszahlungsbetrag liegt dann unter dem Darlehensbetrag, der zurückzuzahlen ist.

  • Restschuldversicherung: Wenn die Bank den Abschluss einer Restschuldversicherung verlangt, fließen die Kosten dafür in die Berechnung des effektiven Jahreszins mit ein.

Gluehbirne Orange_nicht verwenden!

Nicht immer sind alle möglichen Kosten eines Kredits im effektiven Jahreszins mit enthalten. So können auch noch Kosten für die Kontoführung, für eine Option zur Sondertilgung oder eventuelle Bereitstellungszinsen hinzukommen.

Berechnungsformel des effektiven Jahreszins

Es gibt verschiedene Methoden, um den Effektivzins zu berechnen. In den meisten Fällen wird dafür die sogenannte Uniform-Methode genutzt. Die Berechnung erfolgt dabei mit folgender Formel:  [Kreditkosten / Nettodarlehensbetrag] x [12 / (Kreditlaufzeit Monate + 1)] x 100

Das nachfolgende Beispiel verdeutlicht, wie der effektive Jahreszins berechnet wird. Zudem zeigt es verständlich, wie sich Änderungen von Kreditkosten auf den effektiven Jahreszins auswirken:

Nettodarlehensbetrag: 10.000,00 EUR

Kreditkosten: 700,00 EUR

Kreditlaufzeit: 50 Monate

Die Berechnung des effektiven Jahreszinses mit der Formel sieht dann so aus:

[700,00 EUR / 10.000,00 EUR ] x [12 / (50 + 1)] x 100 = 1,65%

Erhöhen sich die Kreditkosten im vorgenannten Beispiel jedoch auf 900,00 EUR, ändert sich der effektive Jahreszins deutlich:

[900,00 EUR / 10.000,00 EUR ] x [12 / (50 + 1)] x 100 = 2,12%

An diesem Beispiel lässt sich sehr gut erkennen, dass schon eine geringe Erhöhung der Kreditkosten zu einem deutlichen Anstieg des effektiven Jahreszinses führt. 

Effektiver Jahreszins vs. Sollzinssatz: Die Unterschiede

Beim Sollzinssatz handelt es sich um den Nettozinssatz für den Kredit, mit welchem Kreditnehmer leicht berechnen können, wie hoch die zu erwartenden Zinskosten für einen Kredit sind. Es handelt sich allerdings lediglich um die reinen Zinskosten, die die Bank ihren Kunden auf Grundlage der Darlehenssumme berechnet. Vereinfacht gesagt handelt es sich somit um die Gebühr für das dem Kunden geliehene Geld. Mit dem Sollzins (auch: Nominalzins) können die Zinsen auch pro Monat, pro Quartal oder für die gesamte Laufzeit des Kredits berechnet werden.

Im Gegensatz zum Sollzins, beinhaltet der effektive Jahreszins in der Regel sämtliche Kosten eines Kredits. Dazu gehören neben den Sollzinsen auch:

  • die Nebenkosten eines Kredits, also beispielsweise Provisionen,

  • Kosten für die Restschuldversicherung sowie

  • Abschluss- oder Kontoführungsgebühren. 

Aus all diesen zusätzlichen Kreditkosten wird letztlich der Effektivzins berechnet. Laut Preisangabenverordnung (PangV) müssen jedem Kreditnehmer die gesamten Kreditkosten mitgeteilt werden. Somit ist der effektive Jahreszins für jeden Verbraucher letztlich auch der Zinssatz, mit dem er verschiedene Kreditangebote gut vergleichen kann.

Der 2/3-Zinssatz

Im Bereich der Kreditvergabe wird zwischen bonitätsunabhängigen und bonitätsabhängigen Zinssätzen unterschieden. Bei den bonitätsunabhängigen Zinssätzen erhalten alle Kreditnehmer, unabhängig von ihrer persönlichen Bonität, den gleichen Zinssatz. Beim bonitätsabhängigen Zinssatz muss der Kreditnehmer jedoch erst eine Kreditanfrage stellen, um den tatsächlichen Zinssatz, den dieser für die persönliche Bonität bekommt, zu erfahren.

Damit Sie dennoch schon vor der Kreditanfrage ungefähr wissen, zu welchem Zinssatz Sie ein Darlehen bekommen, geben Banken den 2/3-Zinssatz an. Dieser zeigt nämlich an, zu welchem effektiven Jahreszinssatz 2/3 aller Kunden einen Kredit bekommen, nachdem die Bonitätsprüfung durchgeführt wurde. Lediglich 1/3 aller Kunden erhalten einen schlechteren Zinssatz.

Gluehbirne Orange

FINANZCHECK.de Kreditberater Tipp: „Mit dem unverbindlichen Kreditvergleich inklusive effektivem Jahreszins von FINANZCHECK.de erhalten Sie einen Überblick über alle Kosten Ihres Kredits!“

Effektiver Jahreszins: Vor- und Nachteile

Insgesamt betrachtet bietet die Benutzung und der Vergleich mit dem Effektivzins als Kennzahl für Verbraucher einige Vorteile, aber auch bestimmte Nachteile. Hier eine Übersicht, die es verdeutlicht:

Vorteile

  • Gesamtkosten des Kredits schneller ersichtlich

  • besserer Vergleich unterschiedlicher Kreditangebote

  • Kalkulation der eigenen Kosten (Bedarf) erheblich leichter

Nachteile

  • zeigt nur die Gesamtkosten an

  • bestimmte Nebenkosten bei Kreditabschluss sind nicht enthalten

  • Herkunft der Kosten (Anteile etc.) sind im Einzelnen nicht ersichtlich

Kreditvergleich nur mit effektivem Jahreszins

Mit dem Vergleichsrechner von FINANZCHECK.de lassen sich Raten- und Immobilienkredite schnell und unkompliziert miteinander vergleichen. Dies sollte immer auf Basis des effektiven Jahreszins vorgenommen werden, da dieser alle Kosten und Gebühren beinhaltet. Verbraucher müssen lediglich folgende Daten in den Vergleichsrechner eingeben: 

  • gewünschte Darlehenssumme

  • Laufzeit des Darlehens

  • den Verwendungszweck

Anschließend werden die Angebote aller Banken miteinander verglichen. Darlehensnehmer können letztlich ein attraktives Angebot auswählen und den Kreditantrag beim ausgewählten Anbieter stellen. Mit dem kostenlosen Vergleichsrechner von FINANZCHECK.de lassen sich somit unproblematisch gute und günstige Kreditangebote zu tagesaktuellen Zinssätzen finden.

Berater Icon Orange

Sie möchten einen Kreditvergleich vornehmen und den effektiven Jahreszins berechnen? Unsere Kreditspezialisten unterstützen Sie dabei und beantworten Ihnen alle Fragen zu Ihrem Kredit.

Unter der Rufnummer 0800 433 88 77 66 sind wir täglich von 8 bis 20 Uhr für Sie erreichbar – kostenlos und unverbindlich.

Häufig gestellte Fragen

Wie hoch ist der effektive Jahreszins bei einer Baufinanzierung?

Der effektive Jahreszins richtet sich bei einer Baufinanzierung in erster Linie nach dem Sollzinssatz. Außerdem fließen diverse Nebenkosten in die Berechnung des effektiven Jahreszinses ein. Auch die Höhe des Eigenkapitals hat Auswirkungen auf die tatsächlichen Kreditkosten.

Wo sehe ich für verschiedene Kreditangebote den effektiven Jahreszins?

Mit dem unverbindlichen Kreditrechner von FINANZCHECK.de können Sie für verschiedene Kreditangebote den effektiven Jahreszins berechnen. Probieren Sie den Rechner aus, indem Sie die Eingaben ein wenig variieren. Sie bekommen anschließend den effektiven Jahreszins angezeigt. 

Worauf sollte ich bei einem Kreditvergleich, neben dem effektiven Jahreszins, achten?

Wenn Sie Kredite miteinander vergleichen, ist der effektive Jahreszins die wichtigste Vergleichsgrundlage. Dennoch gibt es weitere Dinge, die Sie unbedingt beachten sollten.

Wird der effektive Jahreszins auch beim Autokredit angegeben?

Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Traumauto sind und Sie dieses Auto finanzieren möchten, dann werden Sie vom Autohaus bzw. den Autobanken immer den Sollzinssatz und auch den effektiven Jahreszins erhalten. Bei einer Autofinanzierung ist es besonders wichtig, den effektiven Jahreszins zu berechnen, da Händler gerne mit einer Anzahlung bzw. einer Schlussrate arbeiten.

Profilbild Patrick Reuter
Patrick Reuter
Patrick Reuter, Diplompolitologe für internationale Beziehungen, hat seit über 20 Jahren Erfahrungen und Expertise in der Banken- und Versicherungswirtschaft. Bereits vor seiner Anstellung bei Finanzcheck.de war Patrick Reuter Experte für Beitrags- und Leistungsrecht von privaten und gesetzlichen Krankenversicherungen. Seit 2012 ist Patrick Reuter das Herzstück von Finanzcheck.de wenn es um das Wissen auf dem deutschen Kreditmarkt und die bestmögliche Beratung für unsere Kunden geht.
Unsere Vergleiche
Kontakt
Social und Hotline

Gemeinsam finden wir Ihren passenden Kredit! Kostenlose Hotline.

0800 433 88 77 66