Kfz-Versicherungstarife vergleichen und sparen

Umfassender, unabhängiger Anbietervergleich
Einfacher und schneller individueller Vergleich
Direkt wechseln - einfach, schnell und kostenlos
keine Versorgungslücke

Jetzt vergleichen

Kfz-Versicherungen

Wenn ein umfassender Versicherungsschutz für das Auto ausgewählt werden soll, gibt es verschiedene Möglichkeiten, da mehrere Varianten einer Absicherung über Kfz-Versicherer bestehen. Nutzen Sie unseren Versicherungsvergleich, um das für Sie beste Angebot zu finden. 

Kfz Haftpflichtversicherung und Schutzbrief

Eine Kfz Haftpflichtversicherung ist in Deutschland Pflicht und muss für jedes Fahrzeug abgeschlossen werden. Mit einer Kfz Haftpflicht sind Sie aber nur gegen die Schäden versichert, die Sie an einem anderen Fahrzeug verursacht haben. Vor Abschluss einer Schutzbriefversicherung sollten Sie auch darauf achten, dass sich dieser Versicherungsschutz nicht mit einem anderen überschneidet.

Vollkaskoversicherung und Teilkaskoversicherung

Ist es zu einem Schaden, Personen- oder Sachschaden gekommen, den Sie selbst mit Ihrem Fahrzeug verschuldet haben, gewährt Ihnen die Vollkasko Leistungen. Die Teilkaskoversicherung leistet in Fällen wie beispielsweise Glasbruchschäden. Mitunter ist eine Vollkaskoversicherung für Leasingnehmer vom Leasinggeber als verpflichtende Versicherung bei Vertragsabschluss vorgesehen.

Insassenunfallversicherung

Von Versicherer werden auch Insassenunfallversicherungen angeboten, wobei hier Vorsicht vor einer Überschneidung des Versicherungsschutzes geboten ist.

Mallorca-Police und Auslandsversicherung

Wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug ins Ausland fahren und sich auf einen Komplettschutz im Ausland verlassen möchten, sollten Sie sich bei Kfz-Versicherern nach geeigneten Auslandsversicherungen beziehungsweise einer Mallorca-Police erkundigen. In Ihren Vertragsbedingungen ist zudem beschrieben, wo der Versicherungsschutz für Ihr Fahrzeug gilt. Ist ein weltweiter Versicherungsschutz festgelegt, sind bestimmte Versicherungen für einen Auslandsaufenthalt mit dem Auto nicht nötig.

Versicherung für junge Fahrer

Für junge Fahrer gibt es auch besondere Versicherungen. Junge Fahrer stellen für Kfz-Versicherer ein erhöhtes Risiko dar, da die Gruppe dieser Fahrer über wenig oder keine Fahrerfahrung verfügt und damit ein höheres Unfallrisiko besteht. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie untenstehend im Abschnitt "Versicherung für Fahrer unter 23"

Verkehrsrechtsschutzversicherung

Eine Verkehrsrechtsschutzversicherung ist eine Rechtsschutzversicherung, bei der der Schwerpunkt auf Leistungen bei verkehrsrechtlichen Fällen liegt. Für Leasingfahrzeuge wird beispielsweise oft gewünscht, dass eine Rechtsschutzversicherung besteht, bevor das Leasingfahrzeug in Betrieb genommen wird. Bei einigen Leasinggebern ist eine Rechtsschutzversicherung verpflichtend für den Leasingnehmer. Dem Leasinggeber ist es erlaubt, diese Vorgaben für den Vertragsabschluss zu machen.

Schadensfreiheitsrabatt

Einen Schadenfreiheitsrabatt erhalten versicherte Personen für unfallfrei gefahrene Jahre. Die Zuweisung von Prozentsätzen zu den verschiedenen Schadenfreiheitsklassen nehmen die Versicherer selbst vor. Aus diesem Grund bestehen keine Schadenfreiheitsklassen mit einheitlichen Prozentsätzen mehr.  

Anfänger

Wenn Sie Fahranfänger sind, werden Sie der Schadenfreiheitsklasse zugeordnet, in der die höchsten Versicherungsbeiträge zu zahlen sind. Es kann sich somit der Kfz-Versicherer gegen die höheren Risiken absichern, die durch die Versicherung eines unerfahreren Fahrers entstehen. Die Einstufung eines Fahranfängers und von Personen, die erst wenige Jahre Ihren Führerschein besitzen, erfolgt in die Klasse, der etwa 230 Prozentpunkte zugeordnet werden.

Im Lauf der Jahre erhöht sich Ihr Schadenfreiheitrabatt, desto mehr Jahre vergangen sind, in denen Sie ohne Unfall mit dem Fahrzeug gefahren sind.

Bei Versicherungswechsel

Für den Fall, dass Sie Ihre Kfz-Versicherung wechseln, ist der neue Versicherer über Ihr Risikoprofil informiert und versichert neue Kunden in Anlehnung an dieses Profil. Möglich ist jedoch, dass die Beiträge in der gleichen Schadenfreiheitsklasse geringer ausfallen als die Ihres bisherigen Versicherers. Um herauszufinden, ob Ihr jetziger Versicherungsbeitrag geringer oder höher ist als bei Ihrem gewünschten Versicherer, sollten Sie einen Vergleich von Tarifen und Kfz-Versicherungen im Internet anstellen.

Regelungen

Bei der Einstufung in eine Schadenfreiheitsklasse können Sie von verschiedenen Regelungen profitieren, zum Beispiel können Sie von einer Ehegattenregelung profitieren oder davon, als Fahranfänger das Fahrzeug als Zweitfahrzeug zum Beispiel auf den Namen der Eltern anzumelden. Sie können dadurch den Versicherungsbeitrag für dieses Fahrzeug aktiv senken und erhalten trotzdem einen umfassenden Versicherungsschutz. Bei einem Vergleich der Versicherungstarife beziehungsweise der Tarife in gleichen Schadenfreiheitsklassen sollten Sie beachten, dass es auch bei für die Einstufung des Zweitfahrzeugs verschiedene Tarife mit unterschiedlichem Beitrag gibt.

Bei der sogenannten Ehegattenregelung kann ebenfalls der Versicherungsbeitrag gesenkt werden. Sie müssen die Voraussetzungen für die Inanspruchnahme dieser Regelung erfüllen und werden in eine günstigere Schadenfreiheitklasse eingestuft.

Versicherung für Fahrer unter 23 Jahren

Immer häufiger weist der Versicherer bei einer Autoversicherung seinen Kunden eine Altersklasse zu und berechnet dann die zu leistenden Beiträge. Dabei wird unterschieden zwischen Fahrzeugnutzern über und unter 23 Jahren.

Autoversicherungen rechtfertigen diese Einteilung durch das höhere Unfallrisiko der unter 23-jährigen Fahrer. Zugleich bieten immer mehr Autoversicherungen auch Rabatte für junge Versicherungsnehmer an, da jährlich circa eine Million Deutsche ihre Führerscheinprüfung bestehen, wobei diese überwiegend unter 23 Jahren sind. Sie stellen für Autoversicherungen also eine attraktive Zielgruppe dar.

Schon beim Kauf eines Fahrzeuges kann der zukünftige Versicherungsnehmer unter 23 Jahren sparen, indem er auf eine niedrigere Typklasse achtet, denn so werden auch günstigere Prämien von den Autoversicherungen gefordert. Außerdem sollte man auf die weichen Tarifmerkmale achten, die häufig erhebliche Auswirkungen auf die Berechnung des zu leistenden Versicherungstarifs haben.

Zu den weichen Tarifmerkmalen zählen beispielsweise:

  • Anzahl und Alter der zugelassenen Fahrzeugnutzer
  • Unterbringung des Fahrzeugs
  • Jährliche Kilometerleistung

Ist der Versicherungsnehmer alleiniger Nutzer des Fahrzeugs oder bringt es in einer Garage unter anstatt auf einer öffentlichen Straße zu parken, können durchaus Rabatte erzielt werden. Kostengünstiger werden die Tarife auch für Versicherungsnehmer unter 23 Jahren, die den Führerschein mit 17 erworben oder einem Fahrsicherheitstraining teilgenommen haben. Auch die frühe Fahrerfahrung mit einem Mofa oder Moped kann zu Vergünstigungen führen.

Normalerweise werden Fahranfänger unter 23 Jahren beim ersten Vertragsabschluss automatisch in die niedrigste Schadenfreiheitsklasse (SF 0) eingestuft, womit Prämien von über 200 % verlangt werden. Hierbei existiert allerdings die Möglichkeit der Rabattübertragung unter Angehörigen ersten Grades oder von Personen des gleichen Hauptwohnsitzes. Die Jahre an Fahrpraxis, die der unter 23 jährige schon erworben hat, ohne dass er selbst Versicherungsnehmer war, werden somit im ersten eigenen Vertrag verrechnet. Somit entfallen oft die sehr hohen Einstiegsprämien. Dazu muss allerdings nachgewiesen werden, dass das Fahrzeug und der Autoversicherungsvertrag regelmäßig vom zukünftigen Autoversicherungsnehmer genutzt wurde. Außerdem sollte der Fahrer unter 23 nachweisen, dass er keine Punkte im Verkehrszentralregister hat. Prinzipiell kann der unter 23 jährige Fahranfänger nur so viel Schadenfreiheitsrabatt erhalten, wie er selbst seit Bestehen der Führerscheinprüfung hätte erlangen können. Außerdem muss der Rabatteigner auf seine niedrige Einstufung und die damit verbundenen Rabattpunkte verzichten.

Eine Beitragssenkung kann man ebenfalls erzielen, wenn man sich der Autoversicherungsnehmer unter 23 bei der gleichen Autoversicherung wie seine Eltern anmeldet. In diesem Fall sollte bei der entsprechenden Autoversicherung direkt nachgefragt werden. Generell ist ein neuer Versicherungsvertrag deutlich lukrativer, wenn er im ersten Halbjahr beginnt, da so die Tarife häufig schon im nächsten Halbjahr sinken.

Schadensfreiheitsrabatt

Rückstufung im Schadenfall

Nach jedem schadenfreien Jahr wird man im Schadenfreiheitsrabattsystem eine Klasse hochgestuft. Hat der Versicherungsnehmer jedoch einen Schaden verursacht, dann wird der Vertrag zurückgestuft. Eine Rückstufung bedeutet einen steigenden, eine Hochstufung einen sinkenden Beitrag.

Die Schadenfreiheitsklasse wird zurückgestuft, wenn das Versicherungsunternehmen aufgrund einer Schadenmeldung eine Zahlung leistet oder eine Rückstellung bildet. Die Höhe des Schadens spielt dabei keine Rolle. Bei der Rückstufung kann der Versicherte im Schadenfall gleich mehrere Klassen zurückgestuft werden, während er bei der Hochstufung für jedes schadenfreie Jahr nur eine Schadenfreiheitsklasse hochgestuft wird.

Versicherer haben deswegen für langjährige schadenfreie Kunden einen sogenannten Rabattretter vorgesehen. Der Rabattretter wird je nach Versicherung nach 20 bis 25 schadenfreien Jahren gewährt. Im Schadenfall erfolgt eine Rückstufung in eine niedrigere Schadenfreiheitsklasse, die aber mit dem gleichen Beitragssatz belegt ist, zum Beispiel von SF 25 mit 30 % nach SF 22 mit ebenfalls 30 %.

Im Schadenfall erfolgt die Rückstufung des Vertrags nicht sofort, sondern erst mit der ersten Beitragsfälligkeit im nächsten Kalenderjahr. Verursacht der Versicherungsnehmer zum Beispiel am 1. März einen Schaden, wirkt sich die Rückstufung erst mit der ersten Beitragsrechnung im darauffolgenden Jahr aus. Der Versicherungsnehmer hat die Möglichkeit, die Rückstufung zu verhindern, indem er dem Versicherungsunternehmen die geleisteten Schadenaufwendungen zurückerstattet.

Nachdem der Versicherungsnehmer den Schaden der Autoersicherung gemeldet hat, reguliert der Versicherer den Schaden und sendet dem Versicherten eine Nachricht über die erbrachte Entschädigungsleistung. Diesen Betrag kann der Versicherungsnehmer innerhalb von sechs Monaten an den Versicherer zurückerstatten, um eine Rückstufung in der Schadenfreiheitsklasse zu vermeiden. Ob sich eine Rückzahlung lohnt oder nicht kann man generell nicht beantworten. Man sollte hierfür immer den Einzelfall betrachten.

Versicherungsrabatt durch ein Fahrsicherheitstraining

Ein Fahrsicherheitstraining dient grundsätzlich der Reduzierung des Unfallrisikos im Straßenverkehr. Jedem Kraftzeugfahrer wird daher empfohlen ein solches Fahrsicherheitstraining in Anspruch zu nehmen.

Durch erfahrene Ausbilder erlernen die Trainingsteilnehmer einen sicheren Umgang mit dem eigenen Fahrzeug. Außerdem wird das rechtzeitige Erkennen möglicher Gefahren geübt. Zusätzlich werden fehlerhafte Fahrgewohnheiten aufgedeckt und weitere technische Kenntnisse zum eigenen Fahrzeug durch das Fahrsicherheitstraining vermittelt. Inzwischen sind die verschiedensten Fahrsicherheitstrainings für die unterschiedlichsten Ansprüche möglich, die an die teilnehmenden Person und deren Kenntnissen angepasst werden. Somit existieren Fahrsicherheitstrainings für Fahranfänger, Sportwagenfans und sogar Chauffeure.

Nach erfolgreicher Teilnahme an einem solchen Fahrsicherheitstraining gewähren viele Versicherungen einen Rabatt auf den zu zahlenden Tarif, da für sie das Versicherungsrisiko nun geringer ist. Dabei sinkt sowohl der Kfz-Haftpflicht- als auch der Kaskobeitrag. Einige Versicherungen gewähren den Rabatt nur, wenn das Fahrsicherheitstraining ein bis zwei Jahre zurückliegt. Um einen Tarifnachlass zu erzielen, muss der Versicherungsnehmer der Versicherung eine Originalbestätigung der Teilnahme an einem Fahrsicherheitstraining vorlegen.

Bei einem Unfall im Rahmen des Fahrsicherheitstrainings besteht der Versicherungsschutz zwar weiterhin, allerdings kann es trotzdem zu Streitfällen kommen. Daher sollte sich jeder Versicherungsnehmer vor der Teilnahme an einem Fahrsicherheitstraining bei seinem Versicherer informieren, welchen Trainingsanbieter und Fahrsicherheitstrainingsumfang dieser anerkennt. Auch sollte überprüft werden, ob sich die Kosten für das Fahrsicherheitstraining im Verhältnis zu dem danach zu erzielenden Rabatt lohnen.

Für Arbeitnehmer, die bei einem Mitgliedsunternehmen der Berufsgenossenschaft versichert sind, dürfte das Fahrsicherheitstraining besonders attraktiv sein, denn sie werden finanziell unterstützt, um an der unfallmindernden Fahrsicherheitstraining teilnehmen zu können. Die Berufsgenossenschaft übernimmt mit höchstens 75 € einen Teil der Kosten für jedes Fahrsicherheitstraining, das nach den Verordnungen des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) durchgeführt wird. Für Auszubildende werden höchstens 50 € erstattet. Die Kostenentrichtung wird durch einen Gutschein gelöst. Sie wird allen bewilligt, die beruflich mehr als 10.000 km im Jahr mit ihrem Fahrzeug fahren. Welche Gesellschaften das Fahrsicherheitstraining durchführen, kann beim Deutschen Verkehrssicherheitsrat in Erfahrung gebracht werden.

HUK-Coburg

Schutzbrief-Vergleich

Versicherungsnehmer der Autoversicherung, die sich einen Schutz für alle Eventualitäten wünschen, können sich optimal durch den HUK-Coburg Schutzbrief absichern.

Der Schutzbrief der HUK-Coburg tritt bei den verschiedensten Notsituationen, beispielsweise bei einer Panne oder Krankheit im Ausland in Kraft. Anhand eines Schutzbrief Vergleich kann man auch mit dem Schutzbrief der HUK-Coburg unabhängig vom Wohnort mit Aufwendungen für das Abschleppen, Bergen und Wiederherstellen der Fahrbereitschaft rechnen, etwa nach einem Unfall mit dem Fahrzeug. Abschleppkosten werden bis maximal 200 €, die Wiederherstellung der Fahrbereitschaft bis maximal 150 € von der HUK-Coburg übernommen. Die Kfz Versicherung der HUK-Coburg organisiert für Inhaber des Schutzbriefs gegebenenfalls auch die Verzollung oder Verschrottung des Fahrzeugs nach einem Neukauf oder nach der kompletten Zerstörung. Bei einer Entfernung von mindestens 50 km werden auch Schutzbrief-Leistungen wie Fahrzeugrücktransport oder Übernachtungen bis maximal 100 € pro Person und pro Nacht von der HUK-Coburg übernommen. Im Ausland können Versicherungsnehmer des Schutzbriefs sogar einen Mietwagen für maximal 600 € in Anspruch nehmen. Selbst die Versorgung eines Haustieres wird durch die HUK-Coburg Autoversicherung vom Schutzbrief-Inhaber organisiert. Außerdem werden Kosten beispielsweise für einen Krankenrücktransport oder die Rückholung von Kindern aus dem Ausland von der HUK-Coburg Autoversicherung übernommen. Die HUK-Coburg bietet einen 24-Stunden-Notruf, bei der Versicherungsnehmer des Schutzbriefs jeder Zeit einen Schaden melden können und sofort Hilfe bekommen.

Vollkasko Plus – Auto Vollkasko Versicherung

Die Kfz Vollkasko Versicherung Plus bietet Kunden der HUK-Coburg Autoversicherung die Möglichkeit der Werkstattanbindung, wodurch Versicherungsnehmer von vielen Vorteilen profitieren.

So erhält der Versicherungsnehmer der Vollkasko Plus beispielsweise einen kostenlosen Ersatzwagen für die Dauer der Reparatur und eine fünfjährige Garantie auf Reparaturarbeiten von der HUK-Coburg. Ferner bietet der Tarif Vollkasko Plus einen kostenlosen Hol- und Bring-Service. Dennoch hat der Versicherungsnehmer der Vollkasko Plus die Möglichkeit, die Werkstatt selbst auszuwählen, wobei jedoch immer die persönlich vereinbarte Selbstbeteiligung fällig wird. Diese muss zumindest bei der Reparatur von Glasschäden in einer Partnerwerkstatt der HUK-Coburg nicht geleistet werden. Bei einem Vollkaskoschaden bzw. Totalschaden entspricht die Deckungssumme der Vollkasko Plus der HUK-Coburg dem Neupreis des Fahrzeugs, zumindest während der ersten 18 Monate nach der Erstzulassung. Nach Ablauf dieser Frist wird der Wiederbeschaffungswert von der HUK-Coburg erstattet. Die Vollkaskoversicherung Plus der HUK-Coburg versichert gleichzeitig auch Objekte, die im oder am Fahrzeug sicher untergebracht oder montiert wurden. Daher sind Heckgepäck- und Dachträger ohne Mehrkosten in der HUK-Coburg Vollkasko Plus der HUK-Coburg mitversichert. Navigationssysteme und Lautsprecher zählen zu den Gegenständen, die abhängig von ihrem Gesamtwert bei der HUK-Coburg versichert sind, denn hier werden maximal 5.000 € erstattet. Die Vollkaskoversicherung Plus der HUK-Coburg sichert das Fahrzeug unter anderem gegen Vandalismus, Wettererscheinungen wie Lawinen und Diebstahl ab. Ab der Schadenfreiheitsklasse 4 können Versicherungsnehmer der Vollkasko Plus für einen Mehrbetrag einen Rabattschutz der HUK-Coburg in Anspruch nehmen, der die Rückstufung verhindert, wenn es zu nicht mehr als einem Versicherungsfall im Jahr gekommen ist.

Teilkasko Classic – Auto Teilkaskoversicherung

Die Teilkasko Classic der HUK-Coburg Autoversicherung ist für Versicherungsnehmer sinnvoll, die sich nicht nur gegen Schadenersatzforderungen, sondern vor allem ihr Fahrzeug absichern wollen.

Bis zu 18 Monate nach der Erstzulassung des Fahrzeugs auf den Versicherungsnehmer der Teilkasko Classic wird eine Neupreisentschädigung bei vollständiger Zerstörung von der HUK-Coburg gezahlt. Zusätzlichen Schutz erhalten Versicherungsnehmer der HUK-Coburg Teilkasko Classic durch die ergänzende Versicherung von Gegenständen, die sich sicher verstaut im Fahrzeug eingebaut oder am Fahrzeug angebaut befinden. Demzufolge sind Heckgepäck- und Dachträger ohne Beitragszuschlag in der HUK-Coburg Teilkaskoversicherung Classic mitversichert. Abhängig vom Gesamtwert, der nicht mehr als 5.000 € betragen darf, sind beispielsweise Multifunktionsgeräte und Lautsprecher versichert. Von der Teilkasko Classic der HUK-Coburg werden Ereignisse versichert, durch die eine Beschädigung, Zerstörung oder der Verlust des Fahrzeugs eintreten kann. Demnach versichert auch die Teilkasko Vandalismus. Zu den bei der Teilkasko Classic versicherten Ereignissen zählen auch unter anderem Diebstahl, der Zusammenstoß mit Tieren aller Art oder auch Lawinen. Außerdem wird ein Schutz gegen Marderbissschäden bis maximal 3.000 € durch die Teilkaskoversicherung Classic der HUK-Coburg gewährleistet. Die HUK-Coburg Autoversicherung sorgt zudem für den Austausch von Tür- und Lenkradschlössern, wenn die Fahrzeugschlüssel entwendet wurden. Ein Extra der HUK-Coburg ist, dass die Selbstbeteiligung für die Teilkasko Classic entfällt, wenn Glasbruchschäden in einer Partnerwerkstatt repariert werden. Die Selbstbeteiligung für die Auto Teilkaskoversicherung können Versicherungsnehmer individuell wählen.

Tarifgruppen

Die unterschiedlichen Tarifgruppen spielen eine entscheidende Rolle bei der Beitragsberechnung und sind dementsprechend maßgebend für die Höhe der zu zahlenden Prämien.

Je nach Versicherer existieren die Tarifgruppen A, B, R und N. Der Tarifgruppe R gehört grundsätzlich jeder Pkw an, es sei denn, der Versicherungsnehmer gehört einer der nachstehenden Tarifgruppen an.

Tarifgruppe A

Tarifgruppe A besteht aus landwirtschaftlichen Unternehmern. Sie gilt nur für Pkw in der Kfz-Haftpflichtversicherung. Landwirtschaftliche Betriebe sind Unternehmen der Land- und Forstwirtschaft einschließlich des Garten- und Weinbaus, soweit sie eine zu bewirtschaftende Fläche von mindestens 0,5 ha umfassen und diese selbst bewirtschaftet werden; Gartenbaubetriebe haben eine Fläche von mindestens 2 ha. Der Betrieb muss Mitglied einer landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft oder Gartenbaugenossenschaft sein. Der Versicherungsnehmer muss die Berechtigung zur Zuordnung zu Tarifgruppe A schriftlich nachweisen. In der Regel erfolgt dies durch ein vom Versicherer zur Verfügung gestelltes Formular. Liegen die Voraussetzungen zur Zugehörigkeit zu Tarifgruppe A nicht mehr vor, muss der Versicherungsnehmer dies unverzüglich anzeigen. Verstößt er schuldhaft gegen diese Anzeigepflicht, erhebt der Versicherer eine Vertragsstrafe in Form eines Zuschlags auf den Beitrag.

Tarifgruppe B

Tarifgruppe B gilt für Institutionen und deren Bedienstete des öffentlichen Dienstes, umgangssprachlich auch Beamten- oder Behördentarif genannt. Neben Institutionen gehören auch Beamte, Richter, Angestellte, Arbeiter und Auszubildende dieser Tarifgruppe an, soweit sie mindestens zur Hälfte ihrer normalen Arbeitszeit bei einer Institution, die der Tarifgruppe B angehört, beschäftigt sind. Das Gleiche gilt für Berufssoldaten und Soldaten auf Zeit, nicht jedoch für Wehr- und Zivildienstleistende. Auch Pensionäre, Rentner und beurlaubte Angehörige des öffentlichen Dienstes zählen zur Tarifgruppe B, sofern bei Eintritt in den Ruhestand beziehungsweise der Beurlaubung die Berechtigung für Tarifgruppe B bestand und sie keine anderweitige Berufstätigkeit mehr ausüben. Ebenso gilt dies für nicht berufstätige, versorgungsberechtige Witwen / Witwer.

Tarifgruppe N

Die Tarifgruppe N bezieht sich auf alle Kraftfahrzeuge und Anhänger, mit Ausnahme von Pkw.

LVM Schutzbrief - Kfz Schutzbrief Leistung / Kosten

Der LVM Schutzbrief richtet sich an Versicherungsnehmer, die auf bestmögliche Leistungen in Notfallsituationen vertrauen wollen. Der LVM Schutzbrief gilt in Europa, den Anrainerstaaten des Mittelmeers, auf den Azoren, Madeira und den kanarischen Inseln.
Neben dem Versicherungsnehmer des LVM Schutzbriefs können auch der Fahrer und die Insassen Ansprüche an die LVM stellen. Auf Reisen ohne das Fahrzeug gelten die Schutzbrief Leistungen auch für den Ehe- beziehungsweise Lebenspartner. Generell greift der Schutzbrief bei Fahrten mit dem versicherten PKW, aber auch bei Reisen mit Schiff, Bahn oder Flugzeug. Der Versicherungsschutz erstreckt sich bei Fahrten mit dem Pkw auch auf einen mitgeführten Wohnwagen-, Gepäck- und Bootsanhänger. Zu den Schutzbrief Leistungen zählt unabhängig vom Wohnort die Wiederherstellung der Fahrbereitschaft, die bis zu 150 € von der LVM übernommen wird. Auch das Abschleppen wird unabhängig vom Wohnort vorgenommen und bis zu 150 € erstattet. Mindestens 50 km vom Wohnort sollten Versicherungsnehmer des LVM Schutzbriefes entfernt sein, um Kosten für einen Mietwagen bis maximal 350 € bezahlt zu bekommen. Übernachtungskosten werden bis zu 60 € pro Nacht und pro Person übernommen. Weisen Versicherungsnehmer der LVM einen Verlust der Zahlungsmittel auf, stellt die LVM durch den Schutzbrief ein Darlehen von höchstens 1.500 € bereit.

Versicherung für Pkw-Anhänger

Die PKW Anhänger Versicherung stellt eine Besonderheit im Bereich der Autoversicherung dar, da es sich bei einem Anhänger nicht um ein eigenständiges Fahrzeug handelt. Wer einen KFZ Vergleich Versicherung vornimmt und sich dabei vor allem für die Leistungen der Gesellschaften beim Absicherung eines Anhängers interessiert, legt daher meist einen Schwerpunkt auf den Bereich Kaskoversicherung.

Während für ein normales Fahrzeug zumindest eine Haftpflicht Versicherung PKW durch den Gesetzgeber zwingend vorgeschrieben ist, streben die meisten Fahrzeughalter mit einer PKW Anhänger Versicherung eher an, den Anhänger sowie die Lasten auf dessen Ladefläche gezielt zu schützen.

HDI Direkt Haftpflichtversicherung - Kfz Haftpflicht klassik

Die HDI Direkt bietet Versicherungsnehmern die Kfz Haftpflicht Klassik an. Durch die Kfz Haftpflicht Klassik übernimmt die HDI Direkt Schadenersatzforderungen nach Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Sie erbringt zudem auch Leistungen bei Umweltschäden. Die HDI Direkt kommt aber durch die Kfz Haftpflicht Klassik nicht nur Schadenersatzforderungen nach, sondern sorgt auch dafür, dass haltlose Forderungen abgewiesen werden.

In die Kfz Haftpflicht Klassik ist eine Mallorca-Police und ein Schutzbrief integriert. Die Mallorca-Police ähnelt einer Kfz Haftpflichtversicherung, die sich auf gemietete Fahrzeuge im Ausland bezieht. Durch den Schutzbrief werden wichtige Leistungen im Notfall von der HDI Direkt organisiert. Sind alle berechtigten Fahrer des durch die Kfz Haftpflicht Klassik versicherten Fahrzeugs über 23 Jahre und verfügt der Versicherungsnehmer der HDI Direkt mindestens über die Schadenfreiheitsklasse vier und war die letzten zwei Jahre unfallfrei, kann er für einen Zuschlag von 15 % zum Versicherungsbeitrag den Rabattschutz in Anspruch nehmen. Gleichzeitig können Versicherungsnehmer der Kfz Haftpflicht Klassik auch ihren Versicherungsbeitrag durch viele Rabatte senken. Beispielsweise bietet die HDI Direkt den Partner- und den Zweitwagenrabatt an. Ist das älteste, im Haushalt lebende Kind des Versicherungsnehmers der Kfz Haftpflicht Klassik 16 Jahre alt, kann der Versicherungsbeitrag ebenfalls gesenkt werden. Die HDI Direkt zeichnet sich durch ihre Erreichbarkeit aus, denn rund um die Uhr finden Versicherungsnehmer der Kfz Haftpflicht Klassik einen Ansprechpartner.

Autoleasing

Vorzeitige Kündigung

Eine vorzeitige Kündigung des Leasingvertrags ist nur in Ausnahmefällen gestattet. Es muss ein außerordentlicher Grund vorliegen, um eine derartige Kündigung zu rechtfertigen.

Gründe, die in Frage kommen, um eine außerordentliche Kündigung durch den Leasingnehmer zu rechtfertigen, sind die folgenden:

  • der Leasingnehmer ist insolvent, Insolvenzverfahren und Zwangsvollstreckung stehen bevor;
  • das Leasingfahrzeug wurde gestohlen;
  • bei Untergang des Leasingfahrzeugs;
  • der Leasingnehmer ist ausgewandert und lebt fortan im Ausland;
  • es liegt ein Totalschaden oder Teilschaden des Leasingfahrzeugs vor, es kann nicht mehr wie vereinbart genutzt werden;
  • der Leasingnehmer ist schwer erkrankt.

Gründe, die eine außerordentliche Kündigung durch den Leasinggeber rechtfertigen, lauten:

  • der Leasingnehmer hat es versäumt, Leasingraten an den Leasinggeber zu zahlen – meist erst dann, wenn der Leasingnehmer mit zwei (aufeinanderfolgenden) Leasingraten in Verzug ist;
  • bei nicht vereinbarter Nutzung des Leasingfahrzeugs;
  • das Leasingfahrzeug wurde gestohlen;
  • bei Untergang des Leasingfahrzeugs;
  • der Leasingnehmer ist ausgewandert und lebt fortan im Ausland;
  • bei fehlendem Versicherungsschutz des Fahrzeugs;
  • bei falschen Angaben des Leasingnehmers;
  • ein Teilschaden oder Totalschaden des Leasingfahrzeugs liegt vor, die vertraglich vereinbarte Nutzung kann nicht mehr uneingeschränkt erfolgen;
  • der Leasingnehmer ist schwer erkrankt.

Ein besonderer Grund, der zu einer sogenannten schwerwiegenden Vertragsstörung führt, die eine Kündigung zulässt, ist der Tod des Leasingnehmers.

Wenn dieser eintritt, sind die Angehörigen dazu verpflichtet, die Leasingraten an seiner statt zu zahlen. Der Leasingvertrag geht dann ohne jegliche Änderung auf die Erben über und diese werden von nun an vom Leasinggeber als rechtmäßige Vertragspartner betrachtet. Sie sind dann Vertragspartner des Verbraucherleasingvertrags.

Jedoch dürfen sowohl die Angehörigen als auch der Leasinggeber den Leasingvertrag im Todesfall des Leasingnehmers kündigen. Wollen die Angehörigen den Leasingvertrag beenden, müssen auch sie die außerordentliche Kündigung aussprechen. § 580 BGB kommt hier zur Anwendung. Die Angehörigen müssen den Leasingvertrag spätestens kündigen, wenn ein Monat verstrichen ist, seitdem sie vom Tod des Leasingnehmers wissen. Der Leasinggeber muss dann die Kündigung durch die Angehörigen gelten lassen. Die Hinterbliebenen sind durch ihre außerordentliche Kündigung verpflichtet, das Leasingfahrzeug an den Leasinggeber zurückzugeben.

Kilometerabrechnung

Das Autoleasing mit Kilometervertrag stellt die meist gewählte Variante des Autoleasings dar. Sie ist besonders gut geeignet, wenn der Leasingnehmer die Laufleistung des Leasingfahrzeugs sehr genau im Voraus bestimmen kann.

Die Kilometerangabe wird nach Abstimmung mit dem Leasinggeber am Ende des Leasings zur Kalkulation herangezogen. Denn später wird ermittelt, wie viel mehr oder weniger an Kilometern der Leasingnehmer mit dem Fahrzeug gefahren ist als ursprünglich erwartet. Bei diesem Leasingmodell unterscheidet man zwischen Mehrkilometern und Minderkilometern. Erstere sind die vom Leasingnehmer über die erwartete Anzahl hinaus gefahrenen Kilometer, letztere liegen unter der erwarteten Anzahl. Diese Differenzierung ist nötig, da für beide unterschiedliche Kilometersätze gelten. Pro Mehrkilometer zahlt ein Leasingnehmer etwa 0,08 € nach, für jeden Minderkilometer zahlt der Leasinggeber an den Leasingnehmer circa 0,05 €. Die Kilometerpauschalen für Mehr- und Minderkilometer sind veränderlich und müssen nicht die genannten Werte annehmen. In einzelnen Fällen unterscheiden sich die Pauschalen für Mehr- und Minderkilometer nicht. Über sie lässt sich mit dem Leasinggeber auch verhandeln.

Zusammengefasst bedeutet dies, dass den zu viel gefahrenen Kilometern in der Regel eine höhere Kilometerpauschale zugewiesen wird als den zu wenig gefahrenen. Der Leasingnehmer erhält weniger Geld zurück, als er im Falle eines Ausgleichs von Mehrkilometern nachzahlen müsste. Falls also eine äußerst ungenaue Laufleistung im Voraus festgesetzt wurde, die am Ende der Vertragslaufzeit nicht in den Toleranzbereich der zu erwartenden Laufleistung fällt, so wird dem Leasingnehmer eine Nachzahlung abgefordert.

Führerschein mit 17 - Begleitetes Fahren

Das Erwerben des Führerscheins mit 17 Jahren und das hiermit verbundene begleitete Fahren wird zunehmend beliebter. Die meisten Versicherungsunternehmen unterstützen dieses Vorhaben, da durch eine größere Fahrerfahrung junge Autofahrer ein geringeres Versicherungsrisiko darstellen.

Ohne Probleme kann der Führerschein mit 17 durch unzählige KFZ Versicherungen günstig abgesichert werden, wobei die meisten Versicherer hierfür noch nicht einmal einen zusätzlichen Beitrag nehmen. Dennoch sollte man bei einem Versicherungen Auto Vergleich prüfen, welche Konditionen sich für das begleitete Fahren ergeben und wie sich diese Umstände auf die Leistungen des individuellen Tarifs auswirken können.

Bei einem Versicherungen Auto Vergleich sollte man sich also nicht scheuen, ehrliche Angebote anzufordern und ganz gezielt danach zu fragen, welche Kosten durch das Fahren mit Begleitperson im Tarif entstehen. Und sollte sich der aktuelle Versicherungstarif als ungünstig erweisen und durch das potenzielle Fahren einer minderjährigen Person sogar teurer werden, dürften andere KFZ Versicherungen günstig und ohne Einschränkungen eine Alternative darstellen.

Allianz Schutzbrief - Kfz Schutzbrief Auto plus

Der Schutzbrief Auto plus ist in der Kfz Haftpflicht Allianz Optimal enthalten und kann von Versicherungsnehmern der Allianz in Anspruch genommen werden.

Dies ist besonders unkompliziert durch den 24 Stunden Service der Allianz, sodass eine optimale Erreichbarkeit garantiert wird. Der Kfz Schutzbrief Auto plus hat seinen Geltungsbereich in ganz Europa. Der Versicherungsschutz des Schutzbriefs Auto plus gilt für den Versicherungsnehmer der Allianz sowie für die Insassen des versicherten Fahrzeugs. Zu den Auto plus Schutzbrief Leistungen zählen unter anderem die Schutzbrief Pannenhilfe und das Abschleppen des Fahrzeugs, wobei maximal 150 € von der Allianz übernommen werden. Diese Leistungen sowie das Bergen, Verschrotten oder Verzollen des Fahrzeugs werden ortunabhängig erbracht. Um Kosten für einen Mietwagen als Ersatztransportmittel erstattet zu bekommen, muss man mindestens 50 km vom Wohnort entfernt sein. Mietwagenkosten werden mit höchstens 350 € übernommen. Des Weiteren kann die Allianz für Versicherungsnehmer des Schutzbriefs Auto plus den Versand von Sehhilfen oder Fahrzeugschlüsseln in die Wege leiten oder einen Krankenrücktransport organisieren. Sollte das Fahrzeug gestohlen werden und an einem anderen Ort wieder gefunden werden, arrangiert die Allianz die Unterstellung des Fahrzeugs.

HDI Gerling Schutzbrief - Kfz Versicherung

Bei dem HDI Gerling Schutzbrief ist ein weitreichendes Leistungsspektrum vorgesehen. Dieses Leistungsspektrum des Schutzbriefs kommt vor allem in Notsituationen zum Einsatz.

Der Schutzbrief der HDI Gerling gilt für das Fahrzeug und für mitgeführte Wohn-, Gepäck- oder Bootsanhänger. Zu den durch den HDI Gerling Schutzbrief versicherten Personen zählt zusätzlich zum Versicherungsnehmer auch der Fahrer und die berechtigten Insassen. Die Schutzbrief Leistungen werden entweder unabhängig vom Wohnort, 50 km vom Wohnort entfernt oder im Ausland erbracht. Wohnortsunabhängig ist beispielsweise die Schutzbrief Pannenhilfe, die bis zu 100 € von der HDI Gerling übernommen wird. Auch das Abschleppen des Fahrzeugs ist Wohnort unabhängig und wird bis maximal 150 € erstattet. Ist die versicherte Person mindestens 50 km vom Wohnort entfernt, kann sie bei dieser Kfz Versicherung zum Beispiel mit der Kostenübernahme von Übernachtungen bis 60 € pro Nacht und pro Person rechnen. Kosten für einen Mietwagen übernimmt die HDI Gerling bis 350 € ebenfalls bei einer 50km-Entfernung vom Wohnort. Sollte eine versicherte Person im Ausland sterben, erbringt die HDI Gerling Hilfe im Todesfall. Bei einem Totalschaden kann für Inhaber des Schutzbriefs eine Fahrzeugverschrottung von der HDI Gerling in die Wege geleitet werden. Der Geltungsbereich des HDI Gerling Schutzbriefs befindet sich innerhalb Europas sowie in den Mitgliedstaaten der EU.