Wenn Sie auf FINANZCHECK.de weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Mit dem digitalen Kontoblick noch schneller zum Kredit

Ablauf, Vorteile, Informationen zur Sicherheit

Schon ab
0,00%
effektiver Jahreszins¹
  • 100% kostenlos
  • 1 Million Kunden
  • 99,5% positive Bewertungen
TUEV-2019-TK43746
NTV Vergleichsrechner Siegel 2019
 Placeholder Seal

¹0% Effektiver Jahreszins bei: 1.000€ Netto-Darlehensbetrag, 12 Monate Laufzeit, 0,00% fester Sollzins p.a., monatliche Rate 83,33€, Gesamtbetrag 1.000€, Fidor Bank | Entspricht zugleich dem repräsentativen Beispiel gem. § 6a PAngV. Kredit erfordert Online-Kontoauszug (Kontoblick) und Eröffnung eines kostenlosen Girokonto bei der Fidor Bank (zum Zwecke der Kreditauszahlung).

Kontoblick

Bankgeschäfte lassen sich heutzutage vollkommen digital vornehmen. Auch im Kreditgeschäft sind digitale Verfahren auf dem Vormarsch. Nicht nur Kreditanfragen können online getätigt werden, auch eine Kreditzusage ist innerhalb weniger Minuten möglich. Das gelingt dank des digitalen Kontoblicks, wie ihn auch FINANZCHECK anbietet. Bei diesem Service gewährt der Kreditinteressent einen zeitlich begrenzten Blick auf das eigene Online-Girokonto. Dadurch kann die Bank das Kreditgesuch binnen weniger Stunden überprüfen, sodass verbindliche Kreditzusagen und auch Auszahlungen innerhalb eines Tages vollzogen werden können.

Das Wichtigste in Kürze

  • Der digitale Kontoblick ermöglicht Kreditzusagen und -auszahlungen binnen eines Geschäftstages, statt wie bisher binnen mehrerer Arbeitstage (und manchmal sogar Wochen).
  • Die Übersendung von Einkommensunterlagen per Post beziehungsweise ein Dokumenten-Upload werden durch den Kontoblick überflüssig.
  • In Zusammenspiel mit der elektronischen Unterschrift ermöglicht der Kontoblick eine vollständig digitale Kreditabwicklung.
  • Beim Kontoblick werden einmalig die Umsatzanzeigen Ihres Online-Girokontos vollautomatisch anhand von Schlagworten ausgewertet.
  • Ein darüber hinausgehender Zugriff auf Ihr Konto kann nicht erfolgen, d.h. es können keine Zahlungsaufträge o.ä. ausgeführt werden.

Warum ist ein Kontoblick notwendig?

Für die Entscheidung, ob Kreditinstitute Darlehen an einen Antragsteller vergeben, ist dessen Bonität ein ausschlaggebendes Kriterium. Zur Bewertung der Kundenbonität werden verschiedene Kriterien herangezogen. Neben einer positiven SCHUFA-Auskunft sind die Höhe des Nettogehaltes sind und eine ordnungsgemäße Kontoführung entscheidende Merkmale.

handy-geldDiese Daten kann der Antragsteller über den digitalen Kontoblick direkt zum Abruf bereit stellen. Das erspart dem Kreditnehmer wiederum Zeit, weil dieser Unterlagen wie etwa Gehaltsnachweise und Kontoauszüge nicht erst mühsam zusammensuchen und der Bank übermitteln muss.

Voraussetzungen für den Kontoblick

Voraussetzung des Kontoblicks ist, dass der Antragsteller ein Girokonto mit Onlinebanking führt. Er muss sich einmalig in sein Online-Konto einloggen, um einen Einblick in die Kontoführung zu gewähren

Vollautomatische Bonitätsprüfung

Mit dem digitalen Kontoblick gewährt der Antragsteller einen Einblick auf sein Girokonto. Die Transaktionen eines festgelegten Zeitraums – bei FINANZCHECK sind dies die letzten 90 Tage – werden stichwortartig ausgewertet. Unter anderem werden „Gehalt“ oder „Rücklastschriften“ abgefragt. Hierdurch verläuft die Kreditprüfung zusammen mit einer elektronischen SCHUFA-Abfrage und dem Videoident-Verfahren vollautomatisch. Konten mit regelmäßigen Gehaltseingängen, die keine Überziehung und keine Rücklastschriften aufweisen, begründen besonders hohe Chancen auf eine positive Kreditentscheidung.

Vorteile des Kontoblicks für den Kreditnehmer

  • Unterlagen müssen nicht mehr manuell eingereicht werden.
  • Die Kreditbearbeitung läuft schneller und zuverlässiger ab.
  • Der Kreditbetrag kann so deutlich schneller ausgezahlt werden.

Durch den digitalen Kontoblick sparen Verbraucher viel Zeit ein. Sie müssen nicht mehr alle Unterlagen aufwendig zusammenstellen und per Post an den Kreditgeber ihrer Wahl übersenden. Stattdessen erhält die Bank alle benötigten Daten auf einen Blick.

Wie sicher ist der Online-Kontoblick?

Wie sicher ist der Online-Kontoblick? Bei Finanzcheck werden die Login-Daten des Kreditinteressenten nicht gespeichert oder an den Kreditgeber weitergegeben. Sie werden vielmehr unmittelbar über eine sichere Datenschnittstelle an die kontoführende Bank übermittelt. Der Kontozugriff erfolgt einmalig und unter strengen Sicherheitsauflagen. Der Darlehensgeber erhält keinen Zugriff auf das Konto. Deshalb können selbstverständlich keine Buchungen veranlasst werden. Lediglich die Tagesumsätze werden abgefragt und nach vordefinierten Suchkriterien gefiltert. Insofern ist der Online-Kontoblick ein mit dem Onlinebanking vergleichbar sicheres Verfahren. Selbstverständlich sollte der Nutzer – wie sonst auch – allgemeine Regeln der Datensicherheit beachten. Es sollten immer ein aktuelles Betriebssystem und ein aktueller Browser genutzt werden. Betriebssysteme sollten regelmäßige Updates durchlaufen, um Sicherheitslücken vorzubeugen.

Wie läuft die Kreditvergabe mit Kontoblick ab?

Die Aufnahme eines Online-Kredit ist mit der Kontoblick-Funktion volldigital und in wenigen Schritten möglich:

  • Der Kreditinteressent stimmt dem Abruf seiner Kontobewegungen zu. Bei FINANZCHECK betrifft dies nur die Umsatzanzeigen der letzten 90 Tage.
  • Der Antragsteller loggt sich in sein privates Onlinebanking ein. Es wird über eine sichere Schnittstelle eine Verbindung zur kontoführenden Bank aufgebaut und die Umsatzanzeigen einmalig ausgelesen.
  • Die Daten werden vollautomatisch ausgewertet und – falls dies für die Kreditvergabeentscheidung der Bank erforderlich ist – per sicherer Schnittstelle an die Bank übermittelt. Die Bank kann nun bereits im Antragsprozess ein verbindliches Angebot unterbreiten, weil sie nicht erst den Eingang von Kontoauszügen, Gehaltsnachweisen o.ä. abwarten muss.
  • Der Darlehensnehmer weist sich im Video-Ident-Verfahren gegenüber dem Kreditgeber aus. Den Abschluss des Vertrages besiegelt der Kreditnehmer per digitaler Signatur (auch über Tablet oder Smartphone möglich).

Für welche Kredithöhe ist der Kontoblick verfügbar?

geldtopfDer Kontoblick wird für Ratenkredite bis zu 50.000 Euro angeboten. Hypothekendarlehen sollten Verbraucher allerdings im persönlichen Gespräch mit dem Kreditgeber verhandeln, denn für die Kreditprüfung werden weitere Daten benötigt. Dazu gehört zum Beispiel die Wertermittlung der zu finanzierenden Immobilie.

Wann ist das Geld auf dem Konto?

Da dank des Kontoblicks eine Kreditzusage schon innerhalb weniger Minuten erfolgt, veranlassen die meisten Darlehensgeber die Auszahlung noch am gleichen Werktag. Einige Banken bewerben gar eine Auszahlung binnen 10 Minuten. Spätestens 72 Stunden nach der Beantragung sollte der Kreditbetrag auf dem Konto des Darlehensgebers verfügbar sein.

Fazit: Kontoblick als bequeme und schnelle Lösung im Online-Kreditgeschäft

Der Kontoblick ist für Kunden, die der digitalen Kontoführung aufgeschlossen gegenüberstehen, die bequemste und schnellste Art einer Darlehensbeantragung. Alle Schritte von der Antragstellung bis zur Auszahlung werden kompakt und ortsunabhängig durchlaufen. Theoretisch ist sogar die komplette Abwicklung per Smartphone möglich. Gerade, wenn ein Kredit wirklich dringend benötigt wird, ist der Kontoblick die komfortabelste Lösung.

gluehbirne-euroTipp: Über den kostenlosen Kreditvergleich bei FINANZCHECK.de finden Interessenten Darlehensgeber, die den digitalen Kontoblick anbieten. So lässt sich nicht nur ein günstiges Darlehen finden, der Kreditbetrag wird auch innerhalb kürzester Zeit überwiesen.