Kundenbereich
Grundstück finanzieren mit FINANZCHECK.deKreditvergleich bei FINANZCHECK.de

Grundstück finanzieren

variabel und online

EURO

7 Jahre
Immobilienfinanzierung
Günstigster Kredit aus über 60 Angeboten ab:0,00€ Mtl. Rate 0% Eff. Jahreszins
  • Checkmark in a circle
    100% kostenlos
  • Checkmark in a circle
    unverbindliche Kreditanfrage
  • Checkmark in a circle
    99,3% positive Bewertungen
TÜV Saarland: Geprüftes Online-PortalSchufaneutral SiegelFINANZCHECK.de  - seit 2011 ausgezeichnet durch das eKomi Siegel Gold!

---

Das sagen unsere Kunden
Freundliche Beraterin, die sehr gut auf unser Anliegen eingegangen ist u...
Hiermit möchte ich mich ganz Herzlich für die sehr gute Beratung und Bet...
Die Beratung war professionell, sehr freundluch und verständluch. Auf Na...
Immer zur Stelle bei Fragen. Gute Beratung. Schnelle Vermittlung und Abw...
Sehr gute, schnelle, gezielte Beratung, danke
Ich bin sehr zufrieden! Frau *** hat uns sehr geholfen. Sie ist nett,fr...
War schnell, sehr freundlich und hilfsbereit
auf Finanzcheck.de kann man sich zu 100% verlassen. Danke
Sehr kompetente Beratung und Vermittlung.
bin sehr zufrieden 😀
eKomi Siegel Gold - FINANZCHECK.de
FINANZCHECK.de
4.9/5
2094 Bewertungen

Baugrundstück-Finanzierung mit günstigen Bauzinsen

Viele gute Gründe sprechen dafür, erst ein Grundstück und danach ein Haus zu kaufen, beziehungsweise zu bauen. Möchten Sie ein Grundstück finanzieren, benötigen Sie ein Darlehen. Mit unserem unabhängigen und kostenlosen Vergleich ermitteln Sie passende Kreditangebote. Dank FINANZCHECK.de erhalten Sie einen umfassenden Überblick über alle Angebote und können Ihren Kredit komplett online beantragen.

Das Wichtigste zum Thema Grundstück finanzieren

Gluehbirne Weiß
  • Kaufen Sie erst ein Grundstück und möchten anschließend ein Haus finanzieren, beeinflusst das die Kreditvergabe und ist zudem mit steuerlichen Besonderheiten verbunden.

  • Für die Finanzierung eines Baugrundstücks empfiehlt sich der Abschluss eines flexiblen Darlehens, über das Sie Ihr Grundstück variabel finanzieren.

  • Bei der Planung einer Grundstücksfinanzierung sind Nebenkosten und Bebauungspflichten einzukalkulieren.

Diese Möglichkeiten gibt es, um ein Grundstück zu finanzieren

Bauherren haben bei einer Immobilienfinanzierung zwei Optionen. Sie können zunächst nur das Grundstück erwerben oder Haus und Grundstück gemeinsam finanzieren. Diverse Gründe können für eine Baugrundstück-Finanzierung sprechen. Angesichts steigender Grundstückspreise vor allem in Metropolen und Ballungsräumen, kann der Kauf eines Grundstücks in guter Lage vorteilhaft sein, auch wenn Sie die Hausplanung selbst erst in der Zukunft angehen wollen. Und auch bei einem günstigen Quadratmeterpreis ist die getrennte Finanzierung von Haus und Grundstück sinnvoll, da das die anfallende Grunderwerbsteuer senkt.

Bei einer gemeinsamen Finanzierung von Haus und Grundstück bieten sich ein klassisches Annuitätendarlehen oder ein Bauspardarlehen an. Bei einer Grundstücksfinanzierung haben Sie darüber hinaus verschiedene weitere Möglichkeiten.

Ihre Vorteile bei einer Grundstück-Finanzierung mit FINANZCHECK.de

Unverbindlicher Vergleich

Mit uns vergleichen Sie transparent verschiedene Angebote für die Finanzierung Ihres Grundstücks. So gelangen Sie schnell zu einem passenden Darlehen. Da wir auf Provisionsbasis mit unseren Partnern kooperieren, fallen für Sie mit dem Kreditvergleich keinerlei Kosten an.

Professionelle Beratung

Wenn Sie ein Grundstück finanzieren möchten, kommen häufig Fragen zu Kreditangeboten, Konditionen oder Rahmenbedingungen auf. Unsere Kreditspezialisten stehen Ihnen mit individueller Beratung zur Seite.

Attraktive Exklusivkonditionen

Dank der Kooperation mit vielen Partnern ist es uns möglich, Sonderkonditionen für Kredite auszuhandeln. So profitieren Sie von günstigen Angeboten, aus denen Sie Ihre passende Police auswählen können.

Schnelle und sichere Online-Beantragung

Ihr Darlehen beantragen Sie über unser Portal komplett online. Auch den Kreditabschluss ermöglichen Ihnen unsere Partner auf digitalem Wege. Die Datenübertragung bei Kreditvergleich, -anfrage und -abschluss sind SSL-verschlüsselt und sicher.

So finden Sie in drei Schritten einen Kredit, um Ihr Grundstück finanzieren

In drei Schritten zum Kredit

Möchten Sie ein Grundstück finanzieren, finden Sie über unseren kostenlosen und unabhängigen Kreditvergleich ein passendes Darlehen. Dank langjähriger Kooperationen mit unseren Partnerbanken und einer übersichtlichen Auflistung passender Angebote finden Sie zu dem für Sie passenden Kredit.

1. Angebote für Grundstücksdarlehen vergleichen

Geben Sie in unserem Formular zunächst die Höhe der gewünschten Kreditsumme sowie die gewünschte Laufzeit ein. Außerdem können Sie einen passenden Verwendungszweck auswählen.

2. Finanzierungsangebot auswählen

Im zweiten Schritt machen Sie einige Angaben zu Ihrer Person sowie zu dem Grundstück, das Sie finanzieren möchten. Basierend auf Ihren Eingaben erhalten Sie passende Kreditangebote, mit denen Sie Ihr Grundstück finanzieren können. Im Anschluss wählen Sie Ihr favorisiertes Finanzierungsangebot und stellen per Mausklick eine Kreditanfrage an die entsprechende Bank.

3. Kredit online beantragen und Geld erhalten

Um eine verbindliche Zusage von der kreditgebenden Bank zu erhalten, verifizieren Sie sich im Rahmen Ihres Antrags per Post-Ident- oder Video-Ident-Verfahren. Haben Sie Ihre Identität bestätigt und sämtliche Unterlagen für Ihr Wunsch-Darlehen eingereicht, prüft die Bank Ihren Antrag. Bei einem positiven Bescheid meldet sich die Bank in der Regel binnen weniger Tage bei Ihnen und überweist das Geld.

Voraussetzungen und Unterlagen, wenn Sie ein Grundstück finanzieren

Damit die Bank Ihren Kreditantrag bewilligen kann, müssen zum einen Ihre Unterlagen vollständig vorliegen, zum anderen müssen Sie persönlich einige Voraussetzungen erfüllen. Grundsätzlich müssen Antragssteller volljährig und geschäftsfähig sein. Darüber hinaus ist eine deutsche Bankverbindung nötig. Auch der Hauptwohnsitz sollte sich in Deutschland befinden. Außerdem machen Banken eine ausreichende Bonität zur Voraussetzung für eine Kreditvergabe.

Bevor Sie Ihr Grundstück finanzieren können, reichen Sie gemeinsam mit Ihrem Kreditantrag einige Unterlagen ein. Welche Dokumente konkret nötig sind, kann von Bank zu Bank verschieden sein. Üblicherweise erbitten der Banken allerdings die folgenden Unterlagen:

  • Aktuelle Gehaltsabrechnungen

  • Kopie des Personalausweises oder Reisepasses

  • Bei Senioren den aktuellen Rentenbescheid

  • Bei Selbstständigen den aktuellen Steuerbescheid inkl. Einkommensteuererklärung

  • Ggf. Nachweise über weitere gegenwärtig laufende Kredite

Mit diesen zwei Strategien können Sie ein Grundstück finanzieren

Es gibt zwei unterschiedliche Vorgehensweisen, mit denen Sie zunächst das Grundstück finanzieren und anschließend das Bauvorhaben in Angriff nehmen können.

Variables Darlehen

Für die Finanzierung eines Grundstücks empfiehlt sich die Aufnahme eines flexiblen Darlehens. Im Gegensatz zu einer klassischen Baufinanzierung mit einer Zinsbindung von häufig 10 oder 20 Jahren werden bei einem variablen Darlehen die Zinsen alle 3 bis 6 Monate neu berechnet. Dementsprechend kurz ist jeweils die Zinsbindungsfrist. Bei sinkenden Zinsen profitieren Sie von geringeren Kreditkosten, bei steigenden Zinsen erhöhen sich die monatlichen Raten.

Ein Vorteil bei dieser Form der Grundstücksfinanzierung ist die kurze Kündigungsfrist, die in der Regel bei vier Wochen liegt. Außerdem können Sie das Darlehen im Zuge der Kündigung vollständig tilgen, ohne eine Vorfälligkeitsentschädigung zu zahlen. Wenn Sie also einen Neubau projektieren, können Sie zunächst Ihr Grundstück variabel finanzieren. Anschließend wechseln Sie für den Hausbau zu einer Finanzierung per Annuitätendarlehen mit langer Zinsbindung. Mit dieser Finanzierung für Grundstück und Haus lösen Sie das vorige variable Darlehen für das Grundstück ab. Die neue Grundschuld wird dann im Grundbuch als Sicherheit für die Bank eingetragen.

 Zwei separate Darlehen für Grundstück und Haus

Beim sogenannten Darlehenssplitting beantragen Sie zwei unterschiedliche Darlehen bei verschiedenen Banken. Mit dem ersten Darlehen wird nur das Grundstück, mit dem zweiten Darlehen nur das Haus finanziert. Die erste Finanzierung für das Grundstück ist in den meisten Fällen von kürzerer Dauer und mit einem höheren Zinssatz verbunden. Das Bauvorhaben wiederum zahlen Sie über einen langfristigen Immobilienkredit mit einer langen Zinsbindung zu günstigeren Konditionen ab.

Bei dieser Variante ist zu bedenken, dass das Grundstücksdarlehen die Suche nach einer Finanzierung für das Haus erschweren kann. Banken möchten schließlich kein großes Risiko eingehen, und gegebenenfalls würde eine Bank in dieser Konstellation im Grundbuch erst an zweiter oder dritter Stelle stehen. Bei Zahlungsausfällen könnten die zweit- oder drittplatzierten Kreditgeber ihre Forderungen somit unter Umständen nicht umfassend geltend machen.

Gluehbirne Orange

Hinweis: Und auch für den Fall, dass der langfristige Immobilienkredit an die erste Stelle im Grundbuch rückt, geht die Bank dennoch ein erhöhtes Risiko ein, da Sie als Kreditnehmer zwei Kredite gleichzeitig abbezahlen müssen. Darum verlangt die Bank im Falle eines Abschlusses für gewöhnlich höhere Zinsen.

Diese Faktoren wirken sich auf den Grundstückspreis aus

Den Kaufpreis für ein Grundstück bestimmt in erster Linie die Lage. Je vorteilhafter sich die folgenden Faktoren gestalten, desto höher fällt für gewöhnlich der Preis für ein Grundstück aus:

  • Gute Erreichbarkeit mit Pkw oder öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Gute Anbindung an die öffentliche Infrastruktur mit Geschäften, Apotheken und Ärzten

  • Attraktives Angebot an kulturellen Einrichtungen, Kitas und Schulen in der nahen Umgebung

Auf dem Land, wo die infrastrukturelle Anbindung an wirtschaftliche oder kulturelle Zentren weniger vorteilhaft ist, sowie in der Nähe von Autobahnen oder Flughäfen, sind Grundstücke für gewöhnlich zu günstigeren Konditionen erhältlich.

So sparen Sie Kaufnebenkosten, wenn Sie ein Grundstück finanzieren

Zunächst nur ein Grundstück zu finanzieren, ist mit einigen Vorteilen für Sie verbunden. Bei einer gemeinsamen Finanzierung von Haus und Grundstück werden oft eine Maklerprovision sowie die Grunderwerbsteuer für den gesamten Kaufpreis fällig. Erwerben Sie zunächst nur das Grundstück und dann ein Haus, wird die Grunderwerbsteuer ausschließlich auf den Grundstückskauf erhoben. Sie fällt dementsprechend geringer aus. Die Maklerprovision entfällt außerdem beim Neubau eines Hauses.

Es gibt zwei Voraussetzungen, damit Sie auf dieses Szenario zurückgreifen können: Sie müssen zwei unterschiedliche Verträge nachweisen, einen für den Grundstückskauf und einen für den Hausbau. Außerdem muss ein Zeitraum von zwölf Monaten zwischen Grundstückskauf und Neubau liegen.

Diese Nebenkosten können bei einem Grundstückskauf anfallen

Art der NebenkostenErläuterung
Grunderwerbsteuer
Sie wird prozentual auf den Kaufpreis erhoben und variiert von Bundesland zu Bundesland. In Bayern liegt sie aktuell bei 3,5 Prozent, in Schleswig-Holstein bei 6,5 Prozent.
Marklergebühren
Haben Sie Ihr Grundstück mittels eines Maklers ausfindig gemacht, kann je nach Bundesland eine Gebühr zwischen 3 und 6 Prozent fällig werden.
Gebühren für Notar und Grundbucheintrag
Die Gebühren für den Grundbucheintrag und den verantwortlichen Notar betragen 1 bis 2 Prozent des Kaufpreises.
Weitere optionale Kosten
Dazu zählen beispielsweise Vermessungs- und Erschließungsgebühren, Kosten für die Erstellung eines Bodengutachtens sowie Straßen- und Wegekosten.

Haben Sie ein Grundstück von der Kommune erworben, müssen Sie möglicherweise Bebauungsvorschriften einhalten. Es kann zum Beispiel Vereinbarungen zum Bebauungsplan geben, die gewisse Neubauweisen ausschließen. Oder es können bestimmte Fristen für den Baubeginn auftreten.

Wie Sie ein Grundstück finanzieren, ohne Eigenkapital einzubringen

Ein Grundstück ohne Eigenkapital zu finanzieren, ist bei vereinzelten Produktanbietern möglich. Dafür setzen die Kreditinstitute bestimmte Bedingungen voraus. Zum einen vergeben Darlehensgeber Kredite für die Vollfinanzierung meist ausschließlich an Kreditnehmer, die eine sehr gute Bonität sowie zusätzliche Sicherheiten vorweisen können. Zum anderen erheben Banken bei einer Vollfinanzierung eines Grundstücks generell höhere Kredit- und Zinskosten als bei vergleichbaren Grundstücksfinanzierungen mit Eigenkapital. Dennoch kann sich eine Vollfinanzierung in Niedrigzinsphasen lohnen und insgesamt günstiger ausfallen als das Ansparen von Eigenkapital. Schließlich kann das Zinsniveau in Zukunft steigen, was einen späteren Kreditabschluss trotz des Eigenkapitalanteils teurer machen kann.

Berater Icon Orange

Sie haben weitere Fragen rund um das Thema Grundstücksfinanzierung? Unsere Kreditspezialisten helfen Ihnen, das richtige Angebot für Ihre Bedürfnisse zu finden. Sie erreichen uns täglich von 8-20 Uhr unter der 0800 433 88 77 66.

Häufige Fragen zur Grundstücksfinanzierung

Wie viel Eigenkapital ist für den Grundstückskauf notwendig?

Banken rechnen bei der Kreditvergabe für ein Grundstück mit einem Eigenkapitalanteil zwischen 5 und 20 Prozent am Gesamtkaufpreis. Wenn Sie mindestens 10 Prozent des Gesamtkaufpreises mit Eigenkapital begleichen können, senkt dies das Verlustrisiko für die Banken, weshalb sie Ihnen günstigere Darlehenszinsen anbieten können.

Ist es sinnvoll, nur ein Grundstück zu finanzieren?

Ja, weil Sie beim Kauf eines Grundstücks eine niedrigere Grunderwerbssteuer zahlen als beim Kauf eines Grundstücks plus Haus. Zudem dient ein Grundstück in Ihrem Besitz als Eigenkapital, welches Banken bei der Kreditvergabe als Sicherheit ansehen. So erhalten Sie günstigere Kreditkonditionen.

Wie lässt sich ein Grundstück finanzieren?

Die Finanzierung eines Grundstücks können Sie über ein Darlehen realisieren. Vergleichen Sie mit unserem Portal die Kreditangebote von verschiedenen Banken miteinander, um die für Sie passende Finanzierung zu finden.

Welche Nebenkosten fallen beim Grundstückskauf an?

Bei der Finanzierung für ein Grundstück fallen neben dem eigentlichen Kaufpreis diverse Nebenkosten an. In der Kostenkalkulation ist hier insbesondere die Grunderwerbssteuer zu berücksichtigen. Hinzu kommen Kosten für Notar, Grundbucheintragung und gegebenenfalls eine Maklergebühr. Auch Vermessungs-, Erschließungs- und Gutachtenkosten können anfallen.

Weitere Kreditarten von Finanzcheck

Finanzcheck bietet viele unterschiedliche Arten von Krediten an. Ob für ein Auto, eine Umschuldung oder Ihr Gewerbe – hier gibt es günstige Kredite für jeden Verwendungszweck. Darüber hinaus ist unser Kreditangebot auf verschiedene Personengruppen ausgerichtet. Ob Angestellte, Rentner oder Azubis – nutzen Sie unseren Kreditvergleich, um den passenden Kredit zu finden.

Haben Sie auf dieser Seite nicht das gefunden, was Sie gesucht haben? Dann könnte Sie das interessieren:

Profilbild Patrick Reuter
Patrick Reuter
Patrick Reuter, Diplompolitologe für internationale Beziehungen, hat seit über 20 Jahren Erfahrungen und Expertise in der Banken- und Versicherungswirtschaft. Bereits vor seiner Anstellung bei Finanzcheck.de war Patrick Reuter Experte für Beitrags- und Leistungsrecht von privaten und gesetzlichen Krankenversicherungen. Seit 2012 ist Patrick Reuter das Herzstück von Finanzcheck.de wenn es um das Wissen auf dem deutschen Kreditmarkt und die bestmögliche Beratung für unsere Kunden geht.
Unsere Vergleiche
Kontakt
Social und Hotline

Gemeinsam finden wir Ihren passenden Kredit! Kostenlose Hotline.

0800 433 88 77 66
© 2021 FINANZCHECK.deAdmiralitätstraße 60 - 20459 Hamburg