Wenn Sie auf FINANZCHECK.de weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Wie können Sie trotz SCHUFA einen Dispo-Kredit erhalten?

Unser Ratgeber für Verbraucher

  • 100% kostenlos
  • 1 Million Kunden
  • 99,5% positive Bewertungen
TUEV-2019-TK43746
NTV Vergleichsrechner Siegel 2019
ekomi gold siegel finanzcheck de

Dispo trotz SCHUFA

Wenn am Ende des Monats nur noch wenig Geld auf dem Konto übrig oder eine hohe Zahlung unausweichlich ist, nutzen vielen Menschen den Dispokredit ihrer Bank. Doch nicht alle Verbraucher können ihr Konto überziehen, denn bei einer negativen SCHUFA räumen nur wenige Institute einen Dispo ein. Doch wieso ist die SCHUFA überhaupt so bedeutend und welche Möglichkeiten haben Verbraucher mit einer schlechten Bonität, wenn sie schnellstmöglich Geld benötigen? Diese und weitere Fragen beantwortet der folgende Ratgeber.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Mit einem Dispokredit lässt sich das Girokonto kurzfristig überziehen.
  • Einige Banken bieten einen Dispo trotz SCHUFA an.
  • Die SCHUFA schützt Verbraucher vor der Überschuldung.
  • Eine Alternative zum Dispo ist ein Kleinkredit.
  • Durch das Vergleichen verschiedener Anbieter können Verbraucher ein günstiges Darlehen finden.

Was ist ein Dispokredit?

Einen Dispokredit räumen Banken Kunden ein, die ein Girokonto bei ihnen führen. Verbraucher können umgangssprachlich ihr Konto überziehen, womit ihnen mehr Geld zur Verfügung steht, als sie Guthaben auf ihrem Konto haben. Bis zu welcher Summe die Banken einen Dispokredit vergeben, ist unter anderem von der Höhe der regelmäßigen Geld- bzw. Gehaltseingänge sowie der Kreditwürdigkeit des Kontoinhabers abhängig. Letzteres führt jedoch für einige Verbraucher zu Schwierigkeiten.

ausrufezeichenBevor die Kreditinstitute einen Dispo einräumen, stellen sie eine Anfrage bei der SCHUFA. Negative Einträge lassen frühere Zahlungsschwierigkeiten beim Kunden vermuten, weshalb viele Banken den Dispokredit ablehnen.

Was ist die SCHUFA?

Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, kurz SCHUFA, ist die größte Auskunftei Deutschlands. Sie registriert das Zahlungsverhalten der Verbraucher und erstellt darauf basierend Prognosen über die zukünftige Zahlungsmoral der Personen. Der sogenannte SCHUFA Score gibt also Aufschluss darüber, wie wahrscheinlich es ist, dass ein Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommt. Ein als gut bewertetes Scoring ist daher bei Banken die grundlegende Voraussetzung für eine vertrauenswürdige Geschäftsbeziehung.

Um die Bonität einer Person bewerten zu können, registriert die SCHUFA verschiedene Daten. Dazu gehören zum Beispiel der Wohnort, die Banken, bestehende Kredite und Zahlungsverpflichtungen aus Mobilfunkverträgen. Wesentlich sind zudem Informationen über laufende oder frühere Kredite. Zahlt ein Verbraucher ein Darlehen innerhalb der vereinbarten Zeit zurück, wirkt sich dies positiv auf seine Kreditwürdigkeit aus. Kommt es zu Zahlungsschwierigkeiten oder bleiben die Raten gar aus, wird dies von der SCHUFA negativ bewertet. Negative Einträge können auch dann entstehen, wenn Verbraucher Rechnungen nicht bezahlt haben und dies vom Gläubiger an die Auskunftei gemeldet wurde. Die Meldungen erfolgen allerdings nicht, ohne dass ein rechtskräftiger Titel erwirkt wurde, etwa durch das gerichtliche Mahnverfahren.

Darum ist die SCHUFA wichtig

papierflugzeugDie SCHUFA schützt Unternehmen wie Kreditinstitute, indem sie Informationen über Antragsteller sammelt und zur Verfügung stellt. Auf diese Weise können beispielsweise Banken verhindern, dass sie Kredite an Personen vergeben, die in der Vergangenheit ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachgekommen sind.

Die SCHUFA ist jedoch auch für Privatpersonen wichtig. Auf der einen Seite bietet ein gutes SCHUFA-Ranking die Möglichkeit, die Kreditwürdigkeit gegenüber einer Bank nachzuweisen. Auf der anderen Seite schützt die Auskunftei vorbelastete Verbraucher vor der Überschuldung. Sie verhindert, dass Personen einen weiteren Kredit aufnehmen, obwohl Zahlungsschwierigkeiten wahrscheinlich wären. Sei es aufgrund von finanziellen Rückständen in der Vergangenheit oder einem hohen Aufkommen an bereits bestehenden Zahlungsverpflichtungen.

Dispo trotz SCHUFA: Welche Bank trotz negativer SCHUFA einen Dispo gewährt

Viele Verbraucher fragen sich, wie sie ein Girokonto mit Dispo trotz negativer SCHUFA eröffnen können. Das Eröffnen eines Kontos ist bei den meisten Banken möglich. Die Option, dieses zu überziehen, bleibt vorbelasteten Kunden jedoch verwehrt. Denn um einen Dispokredit zu erhalten, setzen die Institute zwei Kriterien voraus:

  • Der Kunde verfügt über einen ausreichend hohen monatlichen Geldeingang.
  • Der Kunde weist eine gute Kreditwürdigkeit ohne negativen SCHUFA-Eintrag auf.

Es gibt einige wenige Kreditinstitute, die ein Konto mit Dispo trotz SCHUFA eröffnen. Diese Banken prüfen zwischen den harten und weichen SCHUFA-Einträgen:

Harte SCHUFA-Einträge: Weiche SCHUFA-Einträge
Haftbefehle Mahnungen und Mahnbescheide
Zwangsvollstreckung Kündigungen von Kreditinstituten oder Mobilfunkanbietern
Betrug Kündigungen von Versicherern
Insolvenzverfahren Inkassoverfahren
Eidesstattliche Versicherung
in diesen Fällen ist ein Dispo trotz SCHUFA nicht möglich In diesen Fällen ist ein Dispo trotz negativer SCHUFA unter Umständen möglich

Bei weichen SCHUFA-Einträge besteht die Möglichkeit, dass die Banken dem Dispo zustimmen. Die Kunden müssen dann jedoch regelmäßige Geldeingänge nachweisen. Manche Banken verlangen darüber hinaus Sicherheiten wie zum Beispiel die Abtretung einer werthaltigen Lebensversicherung. Es findet immer eine Prüfung im Einzelfall statt.

Kreditkarte trotz SCHUFA: Alternative zum Konto mit Dispo?

Die Beantragung einer Kreditkarte ist prinzipiell eine Alternative zum Konto mit Dispo. Verbraucher, die keinen Überziehungskredit erhalten, können mit der Karte kurzfristig für finanzielle Entlastung sorgen. Denn es gibt auf dem Markt mehr Anbieter für Kreditkarten ohne SCHUFA-Abfrage als für Dispokredite.

Die Kreditkarte ist allerdings in ihrer Höhe begrenzt und stellt möglicherweise nicht ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung. Außerdem müssen die Kunden die gesamte Summe bereits nach wenigen Wochen wieder zurückbezahlen. Stehen ihnen die Geldmittel nicht zur Verfügung, droht unter Umständen ein weiterer negativer SCHUFA-Eintrag, wenn der Kreditkartenanbieter ein Inkassoverfahren einleitet. Aus diesem Grund stellt die Kreditkarte trotz SCHUFA nur dann eine Alternative zum Dispo dar, wenn geringe Geldbeträge notwendig sind und diese nach kurzer Zeit zurückbezahlt werden können.

Kleinkredite als sinnvolle Alternative zur SCHUFA

Verbraucher, die einen Dispokredit nutzen möchten, benötigen in vielen Fällen kurzfristig Geld. Zum Beispiel dann, wenn sie eine hohe Rechnung bezahlen oder eine Investition tätigen müssen. Um einen Dispo trotz SCHUFA zu erhalten, ist meist ein langwieriger Antragsprozess notwendig. Die Banken prüfen die finanziellen Verhältnisse und setzen unter Umständen sogar einen Zeitraum mit regelmäßigen Geldeingängen voraus, bevor sie die Überziehungsoption einräumen. Für Personen, die kurzfristig und schnellstmöglich Geld benötigen, kann dies zu großen Schwierigkeiten führen.

Eine sinnvolle Alternative zum Dispo ist ein Kleinkredit, der trotz negativer SCHUFA erhältlich ist. Einige Banken vergeben Darlehen bis zu einer bestimmten Höhe, auch wenn die Kunden grundsätzlich als nicht kreditwürdig einzustufen sind. Antragsteller müssen lediglich ein bestehendes Arbeitsverhältnis und abhängig vom Kreditinstitut weitere Sicherheiten vorweisen. Als Kreditsicherheiten können neben den oben erwähnten Lebensversicherungen auch Immobilien oder Bürgschaften infrage kommen.

Vorteile eines Kleinkredits gegenüber dem Dispo

Da Personen mit einer negativen SCHUFA im Regelfall nur eine geringe Höhe für den Dispo eingeräumt wird, stellt ihnen ein Kleinkredit mehr Geld zur Verfügung. Außerdem verläuft der Antragsprozess bei einem Online-Kredit deutlich schneller, sodass die Darlehenssumme bereits innerhalb weniger Tage auf dem Konto eingeht.

Ein Vorteil des Kleinkredits gegenüber dem Dispo und der Kreditkarte ist zudem, dass die Darlehensnehmer die Kreditsumme in moderaten Raten tilgen können. Sie zahlen über einen im Voraus festgelegten Zeitraum einen gleichbleibenden Betrag, was das Darlehen gut planbar macht. Bei einer Kreditkarte müssen sie im Gegensatz dazu die Summe im Gesamten nach kurzer Zeit zurückbezahlen. Ein Dispo verursacht aber mit jedem Überziehungstag weitere Kosten. Daher ist eine schnelle Rückzahlung anzustreben.

Ein Kleinkredit ermöglicht es, verschiedene Banken und ihre Konditionen miteinander zu vergleichen, um ein günstiges Angebot zu finden.

SCHUFA-Score positiv beeinflussen: Mit diesen Tipps lässt sich die Bonität verbessern

Der SCHUFA-Score ist ein wesentlicher Bestandteil, um ein zinsgünstiges Darlehen zu erhalten oder ein Girokonto mit Dispo zu eröffnen. Viele Verbraucher sind daher daran interessiert, ihr Scoring positiv zu beeinflussen und die Bonität zu verbessern. Nachfolgend finden sich einige Tipps, mit denen sich die Kreditwürdigkeit steigern lässt.

1. Daten überprüfen und falsche Einträge löschen

Ein großer Teil der Verbraucher hat noch nie eine Selbstauskunft bei der SCHUFA beantragt. Dabei ist das durchaus sinnvoll, denn in einigen Fällen können fehlerhafte Informationen für ein negatives Scoring verantwortlich sein. Privatpersonen haben die Möglichkeit, eine kostenlose Selbstauskunft bei der SCHUFA anzufordern. Sollte eine Fehlinformation vorhanden sein, ist die Auskunftei verpflichtet, diese zu korrigieren.

2. Konten auflösen und zusammenfassen

Grundsätzlich bewertet die SCHUFA das bloße Bestehen eines Bankkontos als positiv. Besitzt ein Verbraucher jedoch mehrere Girokonten, können sich diese wiederum negativ auf die Bonität auswirken. Um den Score zu verbessern, sollte die Anzahl der Konten reduziert werden. Ist ein Verbraucher Kunde bei mehreren verschiedenen Banken, kann auch das die Kreditwürdigkeit negativ beeinflussen.

3. Alte Verträge kündigen

Alte Mobilfunkverträge oder eine Vielzahl an Kreditkarten - je mehr Vertragsverpflichtungen für eine Person bestehen, desto höher ist das Risiko eines Zahlungsausfalls. Um den SCHUFA-Score zu verbessern, ist zu prüfen, ob möglicherweise alte Verträge vorhanden sind, die gekündigt werden können. Auch der Besitz mehrerer verschiedener Kreditkarten verschlechtert die Bonität.

4. Rechnungen pünktlich zahlen

Nicht jede Rechnung, die zu spät bezahlt wurde, wird automatisch bei der SCHUFA vermerkt. Allerdings können Unternehmen nach der zweiten Mahnung der Auskunftei eine Mitteilung übersenden, wodurch die Kreditwürdigkeit einer Person negativ beeinflusst wird. Bei Zahlungsausfällen von Kreditraten gelten kürzere Fristen.

5. Viele Kreditanfragen meiden

Verbraucher sollten davon absehen, bei vielen verschiedenen Banken Angebote für Darlehen einzuholen. Denn je häufiger eine Person eine Kreditanfrage stellt, desto schlechter bewertet die SCHUFA ihre Bonität. Es ist daher sinnvoller, einen Konditionenvergleich mit einem Kreditrechner durchzuführen, um nur eine Anfrage bei dem Kreditinstitut mit dem besten Angebot stellen zu müssen.

gluehbirneTipp: Über den kostenfreien Kreditrechner von FINANZCHECK.de können Kreditnehmer SCHUFA-neutrale Konditionsanfragen stellen. So lassen sich ohne negative Auswirkungen auf die SCHUFA zahlreiche Kreditangebote miteinander vergleichen.

Fazit: Dispo trotz SCHUFA möglich, aber nicht immer sinnvoll

Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit, einen Dispo trotz negativer SCHUFA zu erhalten. Für Verbraucher steht der Dispositionskredit allerdings nicht nur begrenzt zur Verfügung, sondern gilt auch als kostspielig. Denn Dispozinsen sind vergleichsweise hoch, weshalb das Konto schnellstmöglich ausgeglichen werden sollte. Außerdem können die Überziehung des Girokontos und die damit verbundenen Zinsaufwendungen für weitere, finanzielle Schwierigkeiten sorgen.

gluehbirne-euroEin Kleinkredit stellt für die meisten Kreditnehmer die beste Alternative zum Dispo dar. Sie können die Darlehenssumme in gleichbleibenden Raten tilgen und höhere Geldbeträge aufnehmen. Außerdem besteht die Möglichkeit, mit dem Kreditrechner von FINANZCHECK.de verschiedene Anbieter zu vergleichen, um einen Kredit mit guten Konditionen und niedrigen Zinsen zu finden.