Kundenbereich
Offerlist_FINANZCHECK.deKreditvergleich bei FINANZCHECK.de

Bonität verbessern

So erhöhen Sie Ihren SCHUFA-Score

EURO

7 Jahre
Freie Verwendung
Günstigster Kredit aus über 60 Angeboten ab:0,00€ Mtl. Rate 0% Eff. Jahreszins
Schon ab-0,4%effektiver Jahreszins¹
  • Checkmark in a circle
    100% kostenlos
  • Checkmark in a circle
    Unverbindliche Kreditanfrage
  • Checkmark in a circle
    99,3% positive Bewertungen
TÜV Saarland: Geprüftes Online-PortalFINANZCHECK.de  - seit 2011 ausgezeichnet durch das eKomi Siegel Gold!Top Zins Garantie bei FINANZCHECK.de

¹-0,4% Effektiver Jahreszins bei: 1.000€ Netto-Darlehensbetrag, 12 Monate Laufzeit, 0,00% fester Sollzins p.a., monatliche Rate 83,15€, Gesamtbetrag 997,83€, Fidor Bank | Entspricht zugleich dem repräsentativen Beispiel gem. § 6a PAngV. Kredit erfordert Online-Kontoauszug (Kontoblick) und Eröffnung eines Girokontos bei der Fidor Bank. Das Girokonto ist während der Kreditlaufzeit kostenlos.

Das sagen unsere Kunden
Sehr freundlicher Berater der geduldig alle Fragen beantwortet hat und d...
So schnell zum mein Kredit Auszahlung super schnell
Es hat alles super geklappt. Danke Es ging alles sehr schnell und unkomp...
Sind zufrieden 😀
Der komplette Ablauf vom Antrag bis zur Auszahlung des Kreditbetrags war...
Sehr netter Berater und sehr zuvorkommend. Hat alles geklappt ohne Probl...
Alles gute
Alles gut gelaufen so wie muß!!
Würde ich immer wieder über Finanzcheck machen!!!
Alles bestens. Super schnelle Abwicklung. Gerne wieder.
eKomi Siegel Gold - FINANZCHECK.de
FINANZCHECK.de
4.9/5
2073 Bewertungen

BonMit diesen Tipps verbessern Sie Ihre Bonität ganz einfach 

Wissen Sie, ob Ihre Bonität bzw. Kreditwürdigkeit für einen Kredit ausreichend ist? Diese sagt nämlich aus, ob Sie einen Kredit zurückzahlen können oder ob ein Risiko für Zahlungsausfälle besteht. Um einen Kredit zu bekommen, sollten Sie Ihre Bonität also im Blick haben: Über den SCHUFA-Score können Sie vor der Kreditaufnahme herausfinden, wie es um sie steht. Für einen Kreditvergleich und die Beantragung ist Ihre Bonität jedoch erstmal nicht von Bedeutung. Die Bank prüft Ihre Kreditwürdigkeit erst bei einer Kreditanfrage ganz genau und entscheidet, ob sie für den Kredit ausreichend ist. 

Ist dies nicht der Fall und Sie möchten Ihre Bonität verbessern, können Sie mit einigen Tricks nachhelfen und somit Ihren Wunschkredit bekommen. Im nachfolgenden Artikel erfahren Sie, welche das sind und was Sie bei Ihrer Bonität noch beachten sollten.

Was ist die Bonität und wann ist eine Bonität „gut“?

Der Begriff Bonität bedeutet, dass eine Person in der Lage ist, Schulden vereinbarungsgemäß zurückzuzahlen. Die Bonität bzw. Kreditwürdigkeit umfasst die wirtschaftliche sowie persönliche Situation des Kunden. Sie kann als „gut“ bezeichnet werden, wenn beispielsweise der SCHUFA-Score hoch ist und aus den zur Verfügung stehenden Einkünften nach Abzug aller Ausgaben Geld zur Begleichung von Schulden übrig ist. Auch vorhandenes Eigenkapital kann auf eine gute Bonität hinweisen, denn der Kunde war in der Vergangenheit in der Lage, regelmäßig Geld zur Seite zu legen. 

Damit Sie sicher gehen können, dass Sie Ihren Wunschkredit bekommen, ist es ratsam, vor der Beantragung eine Bonitätsauskunft einzuholen. Dies wird von allen Auskunfteien angeboten und ist meist kostenlos.

Gluehbirne Orange

Alternativ können Sie den Service von unserem Portal FINANZCHECK.com nutzen und direkt online Ihre SCHUFA-Auskunft beantragen. Das geht schnell und ist komplett digital möglich:

Somit können Sie herausfinden, ob Ihre Bonität für einen Kredit ausreichend ist. Gegebenenfalls haben Sie so die Möglichkeit, Ihre Kreditwürdigkeit noch zu verbessern.  

Gluehbirne Orange

Gut zu wissen 

Der SCHUFA-Score ist ein numerischer Wert, der Ihre Bonität beschreibt. Diesen ermittelt die SCHUFA aus allen gespeicherten Daten. Je höher der Wert, desto wahrscheinlicher zahlt der Kreditnehmer den Kredit zurück. Somit kann auch die Bank das Risiko besser einschätzen und das Darlehen schnell vergeben.

So ist der SCHUFA-Score zu verstehen
ScorewertAusfallwahrscheinlichkeit
Über 97,5
sehr geringes Risiko
95 bis 97,5
geringes bis überschaubares Risiko
90 bis 95
zufriedenstellendes bis erhöhtes Risiko
80 bis 90
deutlich erhöhtes bis hohes Risiko
50 bis 80
sehr hohes Risiko
unter 50
sehr kritisches Risiko

10 Tipps wie Sie Ihre Bonität steigern können

Sie können Ihre eigene Bonität und Ihren SCHUFA-Score langfristig steigern, indem Sie Ihr Einkommen erhöhen, Ihre monatlichen Ausgaben senken, Eigenkapital ansparen und unnötige Schulden vermeiden, bzw. tilgen. 

Viele Verbraucher möchten ihre Bonität allerdings sofort verbessern. Sie können die eigene Bonität mit unseren Tipps bzw. Tricks innerhalb kürzester Zeit verbessern, sodass Sie Ihren Wunschkredit bekommen:

Tipp 1: Zweiten Kreditnehmer aufnehmen

Nehmen Sie einen zweiten Kreditnehmer in den Kreditvertrag mit auf. Das erhöht Ihre Bonität durch das zusätzliche Vermögen und somit die Chance auf einen Kredit.

Tipp 2: Girokonten und Kreditkarten reduzieren

Oft haben Kreditnehmer mehrere Girokonten und Kreditkarten, die sie jedoch gar nicht benutzen. Das kann dazu führen, dass die SCHUFA diese große Anzahl der Konten negativ wertet. Somit verringert sich auch Ihre Bonität. Kündigen Sie also überflüssige Girokonten und Kreditkarten für eine bessere Kreditwürdigkeit.

Tipp 3: Haushaltsplanung vornehmen

Damit Sie Ihre Finanzen im Überblick haben, können Sie eine Haushalts- oder Finanzplanung aufstellen. Hiermit können Sie berechnen, wieviel von Ihren monatlichen Einnahmen (nach Abzug der Ausgaben) übrig ist. So wissen Sie ganz genau, wieviel Kredit Sie sich leisten können. Möchten Sie dies nicht selbst berechnen, gibt es spezielle Apps, wie zum Beispiel Bluecoins oder Money Manager. Mit diesen können Sie bequem Ihre Einnahmen und Ausgaben verfolgen und wenn nötig, auch anpassen.

Tipp 4: Kostenlosen Kreditvergleich durchführen

Nutzen Sie einen unverbindlichen Kreditvergleich bzw. stellen Sie eine Konditionsanfrage. Beim Kreditvergleich auf FINANZCHECK.de wird die Bonität im Gegensatz zur Kreditanfrage nicht beeinflusst. Somit müssen Sie die Bonität nachträglich nicht verbessern.

Tipp 5: Mehrere Kredite zusammenfassen

Tilgen Sie vorhandene Schulden sofort bzw. schulden Sie mehrere Kredite in ein Darlehen um. Eine Umschuldung führt dazu, dass Sie nur noch eine Kreditrate zahlen müssen. Außerdem steht dann auch in der SCHUFA nur noch ein einziger Kredit. Häufig lässt sich die eigene Bonität so verbessern. 

Tipp 6: Rechnungen zeitnah bezahlen

Bereits das pünktliche Bezahlen von Rechnungen kann Ihre Bonität verbessern. Haben Sie den Überblick über Ihre Rechnungen jedoch verloren, kommt es meist zur ersten Mahnung. Diese ist jedoch nicht weiter schlimm und beeinträchtigt Ihre Kreditwürdigkeit nicht. Erst die zweite Mahnung, welche Sie 4 Wochen nach der ersten erhalten müssen, kann unter Umständen zu einem negativen Eintrag in die SCHUFA führen.

Tipp 7: Negative SCHUFA-Einträge löschen

Lassen Sie negative SCHUFA-Einträge löschen und steigern Sie somit Ihren SCHUFA-Score. Mit einer guten Bonität erhalten sie nämlich schneller und einfacher Kredite. Informieren Sie sich, welche Einträge auf Anfrage gelöscht werden können und welche nicht. Einmal jährlich steht Ihnen außerdem eine kostenlose SCHUFA-Auskunft zu.

Tipp 8: Häufigen Bankanbieter- und Wohnortwechsel vermeiden

Es klingt selbstverständlich: Trotzdem sollten Sie im Hinterkopf behalten, den Bankanbieter und Wohnort nicht zu häufig zu wechseln. Ein häufiger Umzug wird oft damit verbunden, dass Sie versuchen, Schulden aus dem Weg zu gehen. Dies kann zu einem negativen SCHUFA-Eintrag führen. Vermeiden Sie ebenso einen häufigen Bankanbieterwechsel: Sind Sie einer Bank viele Jahre treu, wirkt sich das nämlich positiv auf Ihre Bonität aus.

Tipp 9: Maximalen Dispokredit aufnehmen

Nutzen Sie den höchstmöglichen Dispokredit, schätzt die Bank auch Ihre Bonität hoch ein. Dies wird dann auch so an die SCHUFA weitergegeben. Jedoch sollte der Dispo nicht überzogen werden, denn das wirkt sich wiederum negativ auf die Kreditwürdigkeit aus.

Tipp 10: Schulden tilgen

Generell ist es für Verbraucher ratsam, nicht zu viele Schulden auf einmal tilgen zu müssen. Haben Sie dennoch Schulden, kann es zu einer geringen Kreditwürdigkeit führen und Banken lehnen so häufiger Kreditanträge ab. Tilgen Sie die Schulden also rechtzeitig und behalten Sie diese im Blick: Zu viele Schulden können Ihre eigene finanzielle Situation schnell gefährden.

Was macht eine Auskunftei eigentlich?

Eine Auskunftei speichert in der Regel Daten über die Aufnahme von Krediten bzw. über vorhandene Forderungen oder Rechnungen. Außerdem vermerkt sie, ob eine Forderung ordnungsgemäß zurückgezahlt wurde. 

Im Bereich der Privatkredite geben Auskunfteien, wie der Name schon sagt, Auskunft über die Bonität von Privatkunden. Bei der Finanzierung von größeren Firmen geht es dagegen um Kredite mit einem hohen Volumen. Die Creditreform GmbH gibt Banken oder Geschäftspartnern beispielsweise Auskünfte über die Zahlungsfähigkeit von Unternehmen bzw. Firmen. 

Welche Auskunfteien gibt es?

Banken arbeiten mit ganz unterschiedlichen Auskunfteien zusammen. Bei der bekanntesten Auskunftei handelt es sich um die SCHUFA. In folgender Tabelle finden Sie alle wichtigen Auskunfteien in Deutschland:

AuskunfteiAdresseKosten Selbstauskunft
Schufa
Holding AG
Privatkunden Service Center
Postfach 10 34 41
50474 Köln
Datenkopie kostenlos; Bonitätsauskunft einmalig 29,95 €
Creditreform Boniversum GmbH
Hellersbergstraße 11
41460 Neuss
Kostenlos
Arvato infoscore
(Bertelsmann)
Rheinstraße 99
76532 Baden-Baden
Kostenlos
Crif Bürgel GmbH
Friesenweg 4
Haus 12
22763 Hamburg
Einmal pro Jahr kostenlos; jede weitere 7,80 €
Gluehbirne Orange

Wussten Sie, dass…

… die SCHUFA jeden Tag rund 450.000 Bonitätsauskünfte an Vertragspartner und Verbraucher ausgibt? Bei 90,8 Prozent der Verbraucher liegen zudem ausschließlich positive Merkmale vor.

Warum sollten Sie Ihre Bonität verbessern?

Eine gute Bonität ist in vielen Lebenssituationen wichtig. In erster Linie benötigen Verbraucher sie bei der Aufnahme eines Kredits. Banken sind nämlich dazu verpflichtet, die Bonität ihrer Kunden zu prüfen, bevor sie ein Darlehen vergeben. Geldinstitute vergeben Kredite außerdem in der Regel nur an Kunden mit guter bis sehr guter Bonität, da diese ein geringeres Risiko für Zahlungsausfälle aufweisen. Sie bekommen also damit einfacher und schneller ein Darlehen. 

Außerdem sichern die Banken mit einer Prüfung der Bonität ab, dass Sie sich als Kreditnehmer nicht überschulden. Würden Sie einen Kredit mit einer nicht ausreichenden Kreditwürdigkeit bekommen, könnten Sie diesen am Ende eventuell nicht zurückzahlen. 

Doch nicht nur im Rahmen einer Kreditbeantragung ist eine gute Bonität wichtig. Auch beim Abschluss von Verträgen verschiedenster Art schauen sich die Anbieter Ihre Bonität an und entscheiden anschließend, ob Sie einen Vertrag bekommen oder nicht. Vor allem im Bereich von Handyverträgen kann der Vertragsabschluss scheitern, weil die Bonität nicht ausreichend ist. Haben Sie nur eine mäßige Bonität, so ist es sinnvoll, dass Sie Ihre Bonität verbessern.

Bonität verbessern: Was beeinflusst die Kreditwürdigkeit?

Die eigene Bonität hängt von verschiedenen Faktoren bzw. Aspekten ab. Der rein wirtschaftliche Bereich der Bonität wird durch folgende Dinge beeinflusst:

  • die Höhe des eigenen Einkommens

  • die regelmäßigen monatlichen Ausgaben

  • vorhandenes Eigenkapital

  • aufgenommene Kredite bzw. Schulden

  • das Arbeitsverhältnis (befristet vs. unbefristet)

Der persönliche Aspekt der Bonität wird dagegen durch die eigene Zuverlässigkeit im Zahlungsverhalten und beispielsweise den Beruf, den man ausübt und erlernt hat, beeinflusst. 

Berater Icon Orange

Im Vergleich zu Hausbanken prüfen Verbraucher mit einem Kreditvergleich parallel eine große Anzahl an Angeboten. Dadurch ist die Chance höher ein Kreditangebot zu bekommen, auch wenn die eigene Hausbank aufgrund von Bonitätsbedenken abgelehnt hat. Zudem können unsere Berater bei der Suche helfen, da sie genau wissen, wie Banken ticken und die Kreditwürdigkeit jedes einzelnen bewerten.

Unsere Kreditspezialisten sind persönlich und unverbindlich für Sie da – täglich von 08:00 bis 20:00 Uhr unter der kostenfreien Hotline 0800 433 88 77 66

Häufig gestellte Fragen

Kann ich einen Kredit ohne SCHUFA aufnehmen, wenn ich meine Bonität nicht verbessern möchte?

Im Internet kursieren diverse Angebote für einen Kredit ohne SCHUFA. Diese Angebote sind jedoch unseriös, teuer und nicht empfehlenswert. Es ist sinnvoller, die eigene Bonität zu verbessern und anschließend einen Kredit mit SCHUFA-Abfrage aufzunehmen. Somit können Sie sicher gehen, dass Sie ein seriöses Angebot erhalten und sich außerdem nicht überschulden.

Ist der Kredit aus dem Ausland eine gute Alternative?

Kredite aus dem Ausland werden seit einiger Zeit online vermehrt beworben. Dabei handelt es sich meist um Angebote, bei denen keine Bonitätsprüfung durchgeführt wird. Diese Kredite sind oft nicht seriös. Daher sollten Verbraucher vorsichtig sein und sich genau informieren, bevor sie ein solches Darlehen aufnehmen. 

Welche Daten speichert eine Auskunftei bzw. die SCHUFA?

Eine Auskunftei speichert „nur kreditrelevante Daten“ wie zum Beispiel eröffnete Konten, Kreditkarten oder Zahlungsausfälle. Die SCHUFA verzichtet nach eigenen Angaben darauf, Daten wie Einkommen, Vermögen, Nationalität etc.  zu erheben. Was genau die Auskunfteien speichern dürfen, entscheidet das Bundesdatenschutzgesetz. 

Wie kann ich einen SCHUFA-Eintrag löschen lassen, um die Bonität zu verbessern?

Sie können Ihre Bonität verbessern, indem Sie einen SCHUFA-Eintrag löschen lassen. Damit dies funktioniert, müssen Sie jedoch selbst aktiv werden. Handelt es sich zum Beispiel um einen Falscheintrag oder einen veralteten Eintrag, können Sie dies der SCHUFA melden, die dann den Eintrag unter bestimmten Voraussetzungen löscht. Bei negativen Einträgen durch Schulden, die noch nicht bezahlt wurden, hilft nur eins: Die Schulden zum nächstmöglichen Zeitpunkt abbezahlen.

Profilbild Patrick Reuter
Patrick Reuter
Patrick Reuter, Diplompolitologe für internationale Beziehungen, hat seit über 20 Jahren Erfahrungen und Expertise in der Banken- und Versicherungswirtschaft. Bereits vor seiner Anstellung bei Finanzcheck.de war Patrick Reuter Experte für Beitrags- und Leistungsrecht von privaten und gesetzlichen Krankenversicherungen. Seit 2012 ist Patrick Reuter das Herzstück von Finanzcheck.de wenn es um das Wissen auf dem deutschen Kreditmarkt und die bestmögliche Beratung für unsere Kunden geht.
Unsere Vergleiche
Kontakt
Social und Hotline

Gemeinsam finden wir Ihren passenden Kredit! Kostenlose Hotline.

0800 433 88 77 66
© 2021 FINANZCHECK.deAdmiralitätstraße 60 - 20459 Hamburg