Wenn Sie auf FINANZCHECK.de weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Konsortialkredit: Darlehen mit mehr als 30 Millionen Euro Volumen

Wie Banken solche Kredite vergeben

  • 100% kostenlos
  • 1 Million Kunden
  • 99,5% positive Bewertungen
TUEV-2019-TK43746
NTV Vergleichsrechner Siegel 2019
ekomi gold siegel finanzcheck de

Konsortialkredit

Bei einem Konsortialkredit schließen sich mehrere Banken zusammen, um einen sehr hohen Kredit über mehr als 30 Millionen Euro zu vergeben. Hintergrund ist das Kreditwesengesetz, das Banken Vorgaben hinsichtlich der vertretbaren Risiken im Rahmen einer Finanzierung macht. Dadurch, dass sich mehrere Banken zusammenschließen, wird das Ausfallrisiko bei der Kreditvergabe auf mehrere Schultern verteilt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Höhe eines Konsortialkredits liegt bei mindestens 30 Millionen Euro.
  • Mehrere Banken bilden ein Konsortium, welches den Kredit vergibt.
  • Die Koordination der Beteiligten wird zentral gesteuert.
  • Kreditnehmer sind in der Regel größere Unternehmen oder staatliche Institutionen.
  • Die Kreditprüfung läuft so ab, wie bei einem üblichen, kleineren Kredit.

Was ist ein Konsortialkredit?

Bei einem Konsortialkredit nimmt ein Darlehensnehmer einen einzelnen Kredit auf, der von mehreren Banken finanziert wird. Ein solcher Kredit umfasst hohe Beträge zwischen 30 und 50 Millionen Euro. Für Privatpersonen ist ein Konsortialkredit allein aufgrund seiner Höhe die absolute Ausnahme bzw. de facto nicht-existent. Ein Konsortialkredit wird auch mit den folgenden Begriffen bezeichnet:

  • syndizierter Kredit
  • syndiziertes Darlehen
  • Metakredit
  • Konsortialfinanzierung
  • Konsortialdarlehen

Wie ist ein Konsortialkredit strukturiert?

Mehrere Banken bilden das sogenannte Konsortium oder Syndikat. Die Banken schließen sich zusammen und eine der Banken wird als Konsortialführer eingesetzt. Die Aufgabe des Konsortialführers ist die Organisation der Prozesse sowie die Kommunikation mit allen Beteiligten.

Neben dem Konsortialführer existieren zusätzlich ein Arrangeur und ein Agent. Gelegentlich fallen diese Rollen ebenfalls dem Konsortialführer zu. Ein Arrangeur kümmert sich um die Strukturierung, die Syndizierung und Dokumentation des Arrangements. Derjenige, der diese Aufgaben übernimmt, beansprucht allerdings in der Regel die Konsortialführung und stemmt zudem häufig den größten Anteil an der Gesamtfinanzierung.

Bei manchen Konsortialkrediten wird ein Agent bzw. eine Agentur eingeschaltet. Der Agent fungiert als Drehscheibe zur Kommunikation und später auch bei Zahlungen. Er koordiniert und verwaltet den Zahlungsverkehr. Diese Aufgaben übernimmt in manchen Fällen ebenfalls der Konsortialführer.

Arten des Konsortialkredits

Grundsätzlich gibt es echte und unechte Konsortialkredite. Bei der echten Variante wird der Vertrag über das Konsortium (Außenkonsortium) oder direkt mit dem Konsortialführer (Innenkonsortium) geschlossen. Der Kredit bildet eine wirtschaftliche Einheit und wird auch rechtlich als Einheit betrachtet.

Beim unechten Konsortialkredit handelt es sich nicht um einen einheitlichen Kredit. Stattdessen sind mehrere Einzelkredite in jeweils rechtlich voneinander unabhängigen Einzel-Kreditverträgen in einer Urkunde aufgelistet. Zwar läuft die Kommunikation über eine Konsortialbank und auch die Zahlung wird zentral über den Konsortialführer abgewickelt. Doch rechtlich betrachtet bildet jeder Einzelkredit eine Forderung einer einzelnen Bank gegen den Kreditnehmer.

Weitere Spielarten von Konsortialkrediten sind:

  • Der sogenannte „Club Deal“ bewegt sich vom Volumen her am unteren Ende des Kreditvolumens (um die 30 Millionen €). Zu den beteiligten Banken gehören Hausbanken der Kreditnehmer bzw. Banken, die die Kreditnehmer selbst vorgeschlagen haben.
  • Eine weitere Unterart des Konsortialkredits ist die „Ancillary Linie“. Dabei handelt es sich um einen Unterkredit des Konsortialkredits, der die Bedingungen des Hauptkredits aufweist. Dieser kommt zum Beispiel zum Einsatz, wenn die Darlehenssumme in mehreren Währungen gewährt wird.

Beispiel für einen Konsortialkredit

Das Messebauunternehmen Wanders plant die Errichtung einer großen Fertigungsanlage mit eigenem Bahnanschluss. Die Finanzierung des Gesamtvorhabens beläuft sich auf 40 Millionen Euro. Dieser Kreditbedarf ist zu groß, als dass die Hausbank das volle Risiko übernehmen könnte.

Der Geschäftsführer Paul Wanders geht auf seine Bank zu und erklärt das Investitionsvorhaben. Die Bank übernimmt die Rolle des Konsortialführers und leitet alle erforderlichen Schritte ein: Sie sucht weitere Geldinstitute, die sich an dem geplanten Metakredit beteiligen. Gelingt es der Hausbank, ein Konsortium interessierter Partnerbanken zusammenzustellen (Syndizierung), kann der Konsortialkredit strukturiert werden.

Im Zuge des Konsortialkredits muss das Messebauunternehmen Wanders seine Bonität nachweisen und Sicherheiten stellen. Zudem sind alle üblichen Schritte und Prüfvorgänge erforderlich, die im Rahmen von kleineren Bankkrediten ebenfalls vorgenommen werden.

Unterschied Konsortialkredit und Schuldscheindarlehen

Ein Schuldscheindarlehen ist zur Finanzierung von kleineren Summen geeignet. Ab 20 Millionen Euro sind sie bereits nutzbar. Die Darlehen sind langfristig angelegt. Ein Schuldscheindarlehen kann nicht nur von Banken, sondern auch von Versicherungen, Pensionskassen oder anderen Stellen angeboten werden. Bei den Anbietern von Schuldscheindarlehen handelt es sich um sogenannte Kapitalsammelstellen. Sie werden beispielsweise an ein kreditwürdiges Industrieunternehmen, aber auch an Kreditinstitute mit sehr guter Bonität oder an die öffentliche Hand vergeben.

In der Regel ist es nicht möglich, ein Schuldscheindarlehen vorzeitig abzulösen oder Sonderzahlungen darauf zu leisten. Als Tilgungsvereinbarung sind verschiedene Varianten denkbar:

Ein Schuldschein kann weitergegeben werden. Für den Schuldner heißt das, dass er seine Verbindlichkeit bei demjenigen tilgen muss, der Inhaber des Schuldscheins ist. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Merkmale von Konsortialkrediten und Schuldscheindarlehen.

Konsortialkredit Schuldscheindarlehen
komplexe Finanzierung einfach strukturierte Vereinbarung
für Vorhaben zwischen 30 und 50 Millionen Euro nutzbar ab 20 Millionen Euro
mehrere Banken beteiligt eine Kapitalsammelstelle beteiligt
wird als Hauptfinanzierungsbaustein benutzt kommt als ergänzender Finanzierungsbaustein in Betracht
Verhältnis zwischen Schuldner und Gläubiger bleibt bestehen Gläubiger kann wechseln
Konditionen sind flexibel verhandelbar Vereinbarungen sind nicht flexibel
Laufzeiten zwischen 3 und bis 30 Jahre möglich variable Laufzeiten bis 10 Jahre üblich
Kreditgeber nur Banken breiter Kreditgeberkreis
Finanzierung im Komplettpaket kleine Finanzierungstranchen möglich

Gebühren eines Konsortialkredits

Über die Höhe der Gebühren eines Konsortialkredits müssen sich Kreditgeber und Kreditnehmer individuell einig werden, denn es gibt eine Reihe von Einflussfaktoren. Allerdings erhalten Kreditnehmer keine differenzierte Aufstellung der Kosten. Der Grund liegt in der Struktur eines Konsortialkredits: In einem Konsortium existieren mehrstufige Hierarchien. Auf jeder Ebene gibt es Kostenpositionen, die die Beteiligten untereinander nicht offenlegen. In der Praxis neigen Konsortien deshalb dazu, einen pauschalen prozentualen Abschlag in Bezug auf den Kreditbetrag zu verlangen.

In der Regel werden mit den Gebühren die Dokumentations- sowie die Rechtskosten abgedeckt. Diese Positionen werden häufig auch dann fällig, wenn letztlich gar kein Vertrag zustande kommt. Banken wollen sich damit den hohen Arbeitsaufwand vergüten lassen, den die Vorbereitung eines Konsortialkredits mit sich bringt.

Hinzu kommen bei geglückter Vertragsschließung die laufenden Zinsen, Gebühren für die Ausfertigung von Avalen (beispielsweise die Übernahme einer Bürgschaft oder Garantie), Verwaltungsgebühren und gegebenenfalls Gebühren für eine zwischengeschaltete Agentur. Diese Kosten sind allerdings nicht höher, als wenn das Darlehen nur von einer einzigen Banken vergeben würde.

Sind Sicherheiten für einen Konsortialkredit zwingend erforderlich?

ausrufezeichenSicherheiten werden bei Konsortialkrediten nicht zwingend eingefordert. Das liegt daran, dass es sich bei den Kreditnehmern regelmäßig um Unternehmen mit sehr guter Bonität handelt. Doch grundsätzlich verlangen Konsortien passende Sicherheiten. Jeder Konsortialpartner erhält eigene Sicherheiten, wobei es gelegentlich Ausnahmen von dieser Regel gibt.

Eine zwingend erforderliche Sicherheit ist immer die Solvenz eines Kreditnehmers sowie die Rentabilität des Projekts, das mithilfe des Konsortialkredits finanziert werden soll. Banken können darüber hinaus weitere dingliche oder persönliche Sicherheiten einfordern. Die folgenden Sicherheiten sind im Rahmen eines Konsortialkredits üblich:

  • Hypothek/Grundschuld
  • Pfand auf Firmenwert
  • Bürgschaft
  • Negativerklärung
  • Rangrücktrittsvereinbarung
  • individuelle Nebenabreden, bei deren Nichteinhaltung der Vertrag gekündigt wird.

Vor- und Nachteile des Konsortialkredits

Vorteile Nachteile
Finanzierung von großen Kreditvolumina möglich Sicherheiten meistens erforderlich
Verwaltungsaufwand für Kreditnehmer gering in der Regel zahlreiche individuelle Nebenabreden
Zinsen in der Regel niedriger als bei einer Finanzierung über mehrere Einzeldarlehen Kreditnehmer in schwacher Verhandlungsposition; Banken in Monopolposition
nur ein Ansprechpartner Kommunikation mit den einzelnen Banken problematisch

Konsortialkredite sind für mittelständische Betriebe mit hohem Kapitalbedarf interessant

gluehbirne Ein Konsortialkredit kann eine gute Lösung sein, wenn ein hoher Kreditbedarf besteht. Im Vergleich dazu ist die Finanzierung über mehrere Kredite bei unterschiedlichen Banken wesentlich aufwendiger. Als Alternative steht die Schuldscheinverschreibung offen, die bereits ab 20 Millionen Euro greift.

Da mehrere Banken zusammenarbeiten und ihre jeweiligen internen Kostenstrukturen nicht offenlegen, ist die Zusammensetzung der Gebühren eines Konsortialkredits nicht transparent. Zudem steht ein einzelner Kreditnehmer einem Zusammenschluss mehrerer Banken gegenüber und befindet sich dadurch in einer defensiven Position. Da ihm im Vergleich zum Bankenkonsortium die Verhandlungspraxis fehlt, empfiehlt sich die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Kreditberater. Dieser vertritt allein die Interessen des Kreditnehmers. Eine strukturierte Vorgehensweise zur Differenzierung der einzelnen Schritte ist dabei unerlässlich, um die bestmögliche Vereinbarung zu erzielen.