Kundenbereich
Wohnungskredite vergleichen auf FINANZCHECK.deKreditvergleich bei FINANZCHECK.de

Wohnungskredit

Online zu günstigen Konditionen

EURO

10 Jahre
Immobilienfinanzierung
Günstigster Kredit aus über 60 Angeboten ab:0,00€ Mtl. Rate 0% Eff. Jahreszins
  • Checkmark in a circle
    100% kostenlos
  • Checkmark in a circle
    unverbindliche Kreditanfrage
  • Checkmark in a circle
    99,3% positive Bewertungen
TÜV Saarland: Geprüftes Online-PortalFINANZCHECK.de  - seit 2011 ausgezeichnet durch das eKomi Siegel Gold!Schufaneutral Siegel

---

Das sagen unsere Kunden
Freundliche Beraterin, die sehr gut auf unser Anliegen eingegangen ist u...
Hiermit möchte ich mich ganz Herzlich für die sehr gute Beratung und Bet...
Die Beratung war professionell, sehr freundluch und verständluch. Auf Na...
Immer zur Stelle bei Fragen. Gute Beratung. Schnelle Vermittlung und Abw...
Sehr gute, schnelle, gezielte Beratung, danke
Ich bin sehr zufrieden! Frau *** hat uns sehr geholfen. Sie ist nett,fr...
War schnell, sehr freundlich und hilfsbereit
auf Finanzcheck.de kann man sich zu 100% verlassen. Danke
Sehr kompetente Beratung und Vermittlung.
bin sehr zufrieden 😀
eKomi Siegel Gold - FINANZCHECK.de
FINANZCHECK.de
4.9/5
2094 Bewertungen

Mit uns finden Sie den passenden Wohnungskredit

Sie können eine Wohnung finanzieren und diese zu eigenen Zwecken nutzen oder die Wohnung als Geldanlage sowie zur Altersvorsorge vermieten. Ein Online-Wohnungskredit-Vergleich ist ein schneller und einfacher Weg zum passenden Darlehen. Mit FINANZCHECK.de finden Sie Kreditangebote, die zu Ihren Voraussetzungen und Vorstellungen passen. Erfahren Sie bei uns wie Sie den Kauf einer eigenen Immobilie realisieren können und worauf Sie achten sollten.

Das Wichtigste zum Wohnungskredit auf einen Blick

Gluehbirne Weiß
  • Banken vergeben Wohnungskredite an Menschen, die eine Wohnung finanzieren möchten. Können Sie dem Darlehensgeber Sicherheiten anbieten, dann profitieren Sie von günstigen Konditionen für Ihren Kreditwunsch.

  • Wohnungskredite sind aktuell günstig. Doch die Zinskonditionen unterscheiden sich zwischen einzelnen Produktanbietern deutlich. Durch die Wahl eines vorteilhaften Anbieters können Sie über die gesamte Laufzeit des Wohnungskredits Zinskosten sparen.

  • Ein Wohnungskredit-Vergleich hilft Ihnen, den passenden Finanzierungspartner zu finden. Wenn Sie eine Wohnung finanzieren, unterstützt Sie zudem unser Rechner bei der Finanzplanung.

  • Eine Wohnung zu finanzieren, ohne Eigenkapital einzubringen, ist bei sehr guter Bonität möglich. Solche Vollfinanzierungen sind aber mit höher angesetzten Zinskonditionen verbunden.

Ihre Vorteile mit unserem Wohnungskredit-Vergleich

Wohnungskredit mit vorteilhaften Konditionen

Wenn Sie über unser Vergleichsportal Ihre Wohnung finanzieren, profitieren Sie von exklusiven Angeboten. Dank der langjährigen Zusammenarbeit mit unseren Partnern können wir exklusive Konditionen für unsere Kunden aushandeln. Das erhöht das Einsparpotenzial zusätzlich.

Unverbindlich und kostenlos

Durch die Wohnungskredit-Anfrage über unser Portal entsteht für Sie keinerlei Verpflichtung. Ihre Anfrage ist daher unverbindlich und kostenlos. Sie können entscheiden, ob Sie einen der ermittelten Wohnungskredite in Anspruch nehmen möchten.

Zugang zu mehreren Produktanbietern

Unser Wohnungskredit-Vergleich schließt unterschiedliche Finanzierungsanbieter ein. So können Sie bequem online die unterschiedlichen Konditionen vergleichen und so den richtigen Anbieter für Ihre Finanzierung finden.

Kompetente Beratung

Sie möchten eine Wohnung kaufen und haben Fragen zu den Konditionen oder dem Antragsprozess? Unsere Kreditspezialisten stehen Ihnen für eine kostenlose telefonische Beratung zur Verfügung.

Wissenswertes zum Wohnungskredit

Grundschuld

Zu Beginn der Immobilienfinanzierung stellt die Bank für gewöhnlich den Großteil des für den Kauf nötigen Kapitals. Deshalb lässt sie sich, egal ob bei einem Haus- oder Wohnungskredit, mit einer Grundschuld ins Grundbuch eintragen. Dies ist eine gängige Voraussetzung für jeden Wohnungskredit. Sollten Sie Ihre Darlehensraten nicht mehr zahlen können, hat die kreditgebende Bank das Recht, die Immobilie zu verkaufen, um ihre Ansprüche geltend zu machen.

Haushaltsrechnung zum Wohnungskredit

Wieviel Wohnung können Sie sich leisten? Das ist die erste grundlegende Frage bei der Planung Ihrer Wohnungsfinanzierung. Ihre monatliche Kreditrate sollte 35 Prozent des familiären Nettoeinkommens nicht übersteigen. Auch die kreditgebenden Banken rechnen mit solchen Formeln, um die für Sie tragbare Höhe des Wohnungskredits zu bestimmen.

Nebenkosten beim Wohnungskauf

Wenn Sie die genauen Nebenkosten des Wohnungskaufs noch nicht kennen, kalkulieren Sie mit 10 Prozent. Zu den Nebenkosten zählt grundsätzlich die Grunderwerbsteuer auf den Grundstücksanteil (3,5 bis 6,5 Prozent je nach Bundesland), gegebenenfalls Maklergebühren (bis zu 7,14 Prozent, zur Hälfte vom Käufer zu tragen) sowie die Notar- und Grundbuchkosten (ca. 2 Prozent des Kaufpreises).

Sondertilgungen und Vorfälligkeitsentschädigungen

Häufig beinhalten Angebote für Wohnungskredite optionale Sondertilgungen. Zusätzliche Tilgungen sind einmal im Jahr bis zu einer vertraglich vereinbarten Höchstgrenze und ohne Vorfälligkeitsentschädigung möglich. Üblich sind 5 Prozent der Kreditsumme. So können Sie zusätzlich verfügbares Kapital einsetzen, um den Wohnungskredit schneller zu tilgen.

So gelangen Sie in drei Schritten zu Ihrem Wohnungskredit

Mit uns finden Sie schnell zu Ihrem Wohnungskredit für die selbst bewohnte oder die vermietete Eigentumswohnung. Unser Wohnungskredit-Vergleich zeigt Ihnen zudem, was Sie als Eigenkapital anrechnen lassen können und mit welchen Kaufnebenkosten Sie in am jeweiligen Standort rechnen sollten.

In drei Schritten zum Kredit

1. Angaben zum gewünschten Wohnungskredit machen

Geben Sie den Ort, die benötigte Kreditsumme, das vorhandene Eigenkapital sowie die gewünschte Zinsbindungsfrist an. Wählen Sie außerdem die Art der Finanzierung (Neukauf oder Anschlussfinanzierung) und der Nutzung (selbst bewohnt oder vermietet) aus. Schließlich geben Sie noch Ihre persönlichen Daten wie Adresse, Beschäftigungsstatus, vorhandenes Eigenkapital und Einkommen an. Mit diesen Informationen ermitteln wir geeignete Angebote für Ihren Wohnungskredit.

2. Wohnungskredit auswählen

Wir verarbeiten Ihre Daten entsprechend den Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und ermitteln geeignete Angebote von Finanzierungspartnern. Sie wählen online den für Sie passenden Wohnungskredit aus der Übersicht. Für Fragen stehen Ihnen unsere Kreditspezialisten mit telefonischer Beratung zur Verfügung.

3. Kreditantrag stellen

Sie beantragen per Mausklick Ihren favorisierten Wohnungskredit beim jeweiligen Kreditinstitut. Für den schnellen Kreditabschluss identifizieren Sie sich per Video-Ident-Verfahren. Alternativ steht Ihnen auch das Post-Ident-Verfahren zur Verfügung. Nach der erfolgreichen Prüfung und Bewilligung Ihres Antrags erhalten Sie die Kreditzusage in der Regel binnen weniger Tage.

Erforderliche Voraussetzungen und Unterlagen

Je nach Produktanbieter müssen Sie bestimmte Voraussetzungen für die Kreditvergabe erfüllen und unterschiedliche Dokumente einreichen. Welche Unterlagen Sie konkret für Ihren Kreditantrag benötigen, können Sie Ihrem Kreditvertrag entnehmen. In der Regel müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen und Unterlagen einreichen:

VoraussetzungenUnterlagen
Sie sind volljährig und somit geschäftsfähig
Ausweisdokument
Sie weisen eine ausreichende Bonität aus
Aktuelle Gehaltsabrechnungen bei Angestellten oder Steuerbescheide bei Selbstständigen
Ihr Hauptwohnsitz liegt in Deutschland
Laufende Versicherungspolicen
Sie haben eine Bankverbindung in Deutschland
Nachweise sonstiger Einkünfte

Tipps zu Wohnungskrediten für Selbstnutzer

Die Kriterien für die Vergabe von Wohnungskrediten gleichen bei selbst genutzten Objekten weitgehend denen von Hauskrediten. Grundsätzlich müssen Sie ein regelmäßiges, für die monatlichen Raten ausreichendes Einkommen aufweisen. Es ist vorteilhaft, wenn Sie mindestens 10 Prozent des Gesamtkaufpreises an Eigenkapital aufbringen können. Banken vergeben günstige Zinskonditionen, je mehr Eigenkapital sie einbringen. Außerdem sind einige weitere Punkte bei der Finanzierung der Wohnung zu beachten:

  • Streben Sie eine anfängliche Tilgung von 3 Prozent oder mehr an.

  • Kalkulieren Sie so, dass Ihr Wohnungskredit bis zum Renteneintritt getilgt ist.

  • Sind die Zinsen sind niedrig, wählen Sie eine lange Sollzinsbindung.

  • Rechnen Sie mit möglichen Zinserhöhungen bei der Anschlussfinanzierung.

Das müssen Sie wissen, wenn Sie eine Wohnung finanzieren und vermieten möchten

Es kann viele Gründe geben, eine Eigentumswohnung als Renditeobjekt zu kaufen. Zu den wesentlichen Vorteilen gehört:

  • Die Zinsen für den Wohnungskredit sind im Gegensatz zur Selbstnutzung steuerlich absetzbar.

  • Mit den Mieteinnahmen können Sie die monatliche Rate bedienen.

  • Eine vermietete Eigentumswohnung kann als Inflationsschutz, Geldanlage und Altersvorsorge dienen.

  • Eine gute Renditeimmobilie ist einträglicher als unverzinstes Geld auf einem Konto und sicherer als Aktieninvestments. 

Allerdings müssen Lage und Kaufpreis vorteilhaft sein, wenn Sie erfolgreich eine Wohnung finanzieren und vermieten möchten. Als Faustregel gilt, dass der Kaufpreis ohne Kreditzinsen maximal 30, besser noch 25 Jahresnettokaltmieten betragen sollte. Außerdem bestehen für die kreditgebende Bank einige Risiken, wenn Sie eine Wohnung finanzieren und direkt vermieten. Das ist vor allem dann der Fall, wenn Sie schon einen Kredit für eine selbst bewohnte Immobilie abzahlen und mit der Aufnahme des Wohnungskredits zwei Kredite parallel bedienen müssen. 

Gluehbirne Orange

Hinweis: Bedenken Sie außerdem, dass Sie die Raten für den Wohnungskredit auch bei einem Mietausfall bedienen können müssen. Ist allerdings die Lage der zu vermietenden Wohnung vorteilhaft, dann gelten die zu erwarteten Mieteinnahmen als eine zusätzliche Sicherheit für den Darlehensgeber, die im Falle einer Selbstnutzung nicht vorhanden ist.

Wie Sie Ihre Wohnung finanzieren, ohne Eigenkapital einzubringen

Viele Produktanbieter bieten inzwischen sogenannte Vollfinanzierungen an. Sie können damit eine Wohnung finanzieren, ohne Eigenkapital einzubringen. Der Darlehensgeber bezahlt in diesem Fall neben dem Kaufpreis auch die Nebenkosten wie Notar-, Grundbuch- und Maklergebühren. Anbieter für Wohnungskredite vergeben Vollfinanzierungen sowohl für selbst genutzte als auch vermietete Wohnungen.

Voraussetzungen für eine Vollfinanzierung

Eine Vollfinanzierung bedeutet aus Sicht der Bank ein zusätzliches Risiko. Die Kaufnebenkosten kann der Finanzpartner im Falle eines Zahlungsausfalls nämlich nicht refinanzieren. Deshalb gewähren Banken nur Kunden mit sehr guter Bonität Vollfinanzierungen. Voraussetzungen für die Vergabe einer Vollfinanzierung sind unter anderem:

  • Ein regelmäßiges überdurchschnittliches Einkommen, das hohe Überschüsse erzielt

  • Zusätzliche Sicherheiten wie Immobilien oder Wertpapiere

  • Eine gute Lage und absehbar stabile Einnahmen aus einer Vermietung der finanzierten Wohnung

Gluehbirne Orange

Hinweis: Bedenken Sie auch, dass die Zinsen bei Vollfinanzierungen grundsätzlich höher angesetzt werden als bei Wohnungskrediten mit Eigenkapital.

Was Sie über die Anschlussfinanzierung Ihres Wohnungskredites wissen müssen

Wenn die Zinsbindung Ihres bestehenden Wohnungskredits ausläuft, das Darlehen aber noch nicht vollständig getilgt ist, benötigen Sie eine Anschlussfinanzierung. Sie können nun einerseits ein weiterführendes Angebot des bisherigen Anbieters, die sogenannte Prolongation, annehmen. Andererseits können Sie zu einem anderen Produktanbieter wechseln, wenn Ihnen dieser ein günstiges Kreditangebot unterbreitet. Auch wenn die Zinsen im weiterführenden Angebot Ihres bisherigen Kreditgebers niedriger ausfallen als im bislang laufenden Kredit, können andere Darlehensgeber dennoch bessere Konditionen für die Anschlussfinanzierung haben. Nutzen Sie daher den Wohnungskredit-Vergleich, um vorteilhafte Kreditangebote zu finden.

Berater Icon Orange

Haben Sie Fragen rund um das Thema Wohnungskredit?

Auf FINANZCHECK.de können Sie unverbindlich verschiedene Angebote für die Finanzierung einer Wohnung vergleichen. Wenn Sie Fragen zum Antragsprozess haben oder unsicher sind, welche Finanzierung zu Ihnen passt, können Sie sich von unseren Kreditspezialisten unter der Rufnummer 0800 433 88 77 66 kostenlos beraten lassen.

Häufige Fragen zum Wohnungskredit

Ist eine vermietete Eigentumswohnung eine gute Geldanlage?

Eine vermietete Eigentumswohnung kann als Inflationsschutz, Geldanlage und Altersvorsorge dienen. Mit den Mieteinnahmen können Sie außerdem die monatliche Rate für einen Wohnungskredit abzahlen. Inwieweit eine vermietete Eigentumswohnung eine gute Geldanlage ist, hängt dabei aber vor allem vom Kaufpreis, der Lage, den Reparatur- und Instandhaltungskosten sowie den zu erwartenden Mieteinnahmen ab. In diesem Zusammenhang ist auch die Seriosität der Mieter von Bedeutung.

Wird sich die Entwicklung der Mieten und Wohnungspreise fortsetzen?

In vielen Ballungsräumen sind die Mieten und Wohnungspreise stark angestiegen. Das hängt unter anderem mit den gefallenen Wohnungskredit-Zinsen zusammen. Ob sich diese Entwicklung fortsetzt, lässt sich nicht mit Sicherheit bestimmen. Gehen Sie deshalb bei Ihrer Planung nicht vom Anhalten des gegenwärtigen Booms in den nächsten zehn Jahren aus. Kalkulieren Sie mit moderaten Steigerungen bei Wohnungspreisen und Mieten. Bedenken Sie dabei, dassbei Renditeimmobilien neben dem Risiko von höheren Kreditzinsen auch politische Unwägbarkeiten bestehen. Dazu zählt beispielsweise die sogenannte Mietpreisbremse.

Welche Art von Wohnungskredit ist optimal?

In Zeiten hoher Zinsniveaus kann ein Wohnungskredit mit variablen Zinsen und maximaler Flexibilität eine vorteilhafte Wahl sein. Derzeit empfiehlt es sich jedoch, die aktuell niedrigen Zinsen in einer langen Sollzinsbindung festzuschreiben. Das gilt auch angesichts des Umstandes, dass eine lange Zinsbindung mit einem etwas erhöhten Zinssatz einhergeht. Aktuell steigt die Inflationsrate. Eine höhere Inflation bedeutet auf absehbare Zeit eine Erhöhung der Kreditzinsen.

Wie lange dauert es bis zur Auszahlung des Wohnungskredits?

Der entscheidende Schritt ist üblicherweise die Eintragung der Grundschuld im Grundbuch. Der Darlehensgeber will sich zunächst absichern, bevor das Geld freigegeben wird. Rechnen Sie beim Kauf einer Wohnung mit etwa 4 bis 6 Wochen, bei Anschlussfinanzierungen mit der Hälfte der Zeit. Es gibt auch regionale Unterschiede, zu denen der zuständige Notar Auskunft geben kann.

Weitere Kreditarten von Finanzcheck

Finanzcheck bietet viele unterschiedliche Arten von Krediten an. Ob für ein Auto, eine Umschuldung oder Ihr Gewerbe – hier gibt es günstige Kredite für jeden Verwendungszweck. Darüber hinaus ist unser Kreditangebot auf verschiedene Personengruppen ausgerichtet. Ob Angestellte, Rentner oder Azubis – nutzen Sie unseren Kreditvergleich, um den passenden Kredit zu finden.

Haben Sie auf dieser Seite nicht das gefunden, was Sie gesucht haben? Dann könnte Sie das interessieren:

Profilbild Patrick Reuter
Patrick Reuter
Patrick Reuter, Diplompolitologe für internationale Beziehungen, hat seit über 20 Jahren Erfahrungen und Expertise in der Banken- und Versicherungswirtschaft. Bereits vor seiner Anstellung bei Finanzcheck.de war Patrick Reuter Experte für Beitrags- und Leistungsrecht von privaten und gesetzlichen Krankenversicherungen. Seit 2012 ist Patrick Reuter das Herzstück von Finanzcheck.de wenn es um das Wissen auf dem deutschen Kreditmarkt und die bestmögliche Beratung für unsere Kunden geht.
Unsere Vergleiche
Kontakt
Social und Hotline

Gemeinsam finden wir Ihren passenden Kredit! Kostenlose Hotline.

0800 433 88 77 66
© 2021 FINANZCHECK.deAdmiralitätstraße 60 - 20459 Hamburg