Magazin

5 Dinge, für die Generation Z Geld braucht

Kreditzwecke Generation Z

Generation Z als Nachfolgegeneration der Millennials

Generation X, Y, Z – Sozialforscher haben sich zum Teil skurrile Namen ausgedacht, um Menschen verschiedenster Altersgruppen zu klassifizieren. Doch was genau verbirgt sich hinter diesen Begrifflichkeiten? Die Generation Z bildet die Nachfolge der Generationen X und Y und bezeichnet alle Menschen, die von etwa 1995 bis 2019 geboren wurden. Sie gelten auch als Digitale Natives, da sie mit dem Gebrauch von digitalen Technologien aufgewachsen sind und sich somit bestens mit Snapchat, Instagram & Co. auskennen. Die Generation Z ist geprägt von einem großen Freiheitsbedürfnis, strebt nach Anerkennung und ist selbstbewusst. Die jungen Erwachsenen sind sehr zielstrebig bei der Verwirklichung ihrer Vorhaben, dabei legen sie einen großen Wert auf klare Strukturen – sowohl im Job als auch privat. Aber, wie steht die Generation zum Thema Geld? Wovon wird geträumt und was muss gegebenenfalls schon in jungen Jahren finanziert werden? Wir haben die 5 häufigsten Gründe analysiert:

Die weite Welt ruft, auf zu neuen Reiseabenteuern!

Solange man jung ist und viel Freizeit hat, möchte man so viel wie möglich von der Welt sehen. So bereisen viele junge Menschen nach ihrem Schulabschluss erstmal die Welt und machen ausgiebig Urlaub, bevor sie beruflich voll durchstarten. Dabei gelten Länder wie die USA, Australien oder die Malediven als absolute Traumziele der jungen Erwachsenen. Doch wie reist man als junger Mensch am besten? Backpacking, Travel & Work oder doch lieber klassisch? Und wie sieht es mit der Finanzierung aus? Entweder es wurde im Voraus darauf gespart oder man zieht einen Ratenkredit als Finanzierungsmöglichkeit in Erwägung.

Studium: Ein neuer aufregender Lebensabschnitt

Studenten der Generation Z haben oftmals Probleme mit der Finanzierung ihres Studiums durch stetig steigende Mieten und Lebenshaltungskosten. Durchschnittlich hat ein Student 918 € zur Verfügung, von denen der Großteil für Mietkosten wegfällt. Vor allem, wenn man sich dazu entschieden hat in einer Großstadt wie München oder Hamburg zu studieren. Noch dazu müssen sich junge Menschen entscheiden, ob sie lieber an einer privaten oder öffentlichen Hochschule studieren möchten. Beides birgt seine Vor- und Nachteile. Oftmals kommen Eltern bei der Unterstützung ihrer Kinder an ihre finanziellen Belastungsgrenzen. Eine bewährte Lösung für das Problem ist das BAföG, jedoch nicht alle Studenten haben automatisch einen Anspruch auf den staatlichen Bildungszuschuss. Finanzierungsalternativen wären dann ein Studienkredit oder ein klassischer Ratenkredit.

Schluss mit Taxiservice-Eltern — Hallo Führerschein

Junge Menschen streben nach Freiheit und wollen auf den eigenen zwei Beinen stehen – daher ist der Führerschein für viele Mitglieder der Generation Z unabdingbar. Eine Umfrage unter österreichischen jungen Erwachsenen hat ergeben, dass über 70 % aller Befragten zwischen 14 und 25 Jahren einen Führerschein als sehr wichtig erachten. Dennoch ist die ersehnte Fahrerlaubnis kostspielig – grundsätzlich muss mit Aufwendungen zwischen 1.000 und 2.700 € gerechnet werden. Eine Menge Geld für viele junge Erwachsene. Daher sparen viele bereits im Voraus für ihren Führerschein und erwägen mitunter andere Finanzierungsmöglichkeiten, wie beispielsweise einen Ratenkredit.

Führerschein + Auto = Ultimative Freiheit

Mit dem Führerschein kommt auch der Wunsch nach dem ersten Auto. Schon hier müssen sich junge Menschen der Generation Z vielen Fragen stellen und sich zwischen mehreren Optionen entscheiden: Soll das erste Auto ein Gebraucht- oder doch lieber ein Neuwagen sein? Welche Finanzierungsmöglichkeiten hat man im Allgemeinen? Welche Zusatzkosten kommen noch auf einen zu? Denn Versicherungen und Wartungskosten können auch schnell mal in die Tausende gehen, insbesondere wenn man sich für ein klassisches Fahranfänger-Auto, wie beispielsweise einem VW Golf entscheidet. Diese und andere Fragestellungen können einen schnell mal überfordern. Jedoch gibt es neuerdings unter den jungen Erwachsenen eine Tendenz zum Verzicht auf das eigene Auto. Gründe dafür sind beispielsweise die steigende Anzahl der Car-Sharing-Angebote, insbesondere in Großstädten, als auch die Tatsache, dass Generation Z’ler ein eigenes Auto nicht mehr unbedingt als wichtig erachten.

Tschüss Hotel Mama: Wenn es Zeit ist auszuziehen

Viele Anhänger der Generation Z ziehen jetzt in ihre erste Wohnung. Obwohl laut Eurostat das durchschnittliche Auszugsalter junger Menschen in Deutschland 23,7 Jahre ist, ziehen immer mehr junge Erwachsene deutlich eher aus ihrem Elternhaus aus. Einer der wesentlichen Auszugsgründe ist neben Freiheit und Selbstbestimmung auch das Studium. Es ist nicht unüblich, sich dafür in eine andere Stadt oder ein anderes Bundesland zu begeben. Eine eigene Wohnung ist jedoch kostspielig, da sämtliche Kosten wie Kaution und Nebenkosten beglichen werden müssen. Noch dazu kommen auch noch Einrichtungsgegenstände wie Elektroartikel und Möbel. Das alles zusammen kann schnell den Budgetplan sprengen. Vor allem dann, wenn man alles auf einmal besorgen muss. Daher entscheiden sich viele Studenten für die 0 %-Finanzierung, bei der man vermeintlich günstig Einrichtungsgegenstände finanzieren kann.

Doch Achtung: Was verlockend klingt, kann sich schnell aufsummieren und eine finanzielle Notlage hervorrufen. Zudem beeinflusst die 0%-Finanzierung den Schufa-Score. Daher sollte man auf jeden Fall überlegen, ob sich hier ein klassischer Ratenkredit eher lohnen würde, da eine große Finanzierung den Schufa-Score weniger beeinträchtigt als mehrere kleine Finanzierungen.

Ein sorgfältiger Kreditvergleich lohnt sich immer – auch für die Generation Z

Egal für was junge Menschen letztendlich einen Kredit beantragen wollen – die Bonität muss stimmen. Ansonsten wird es schwierig den Wunschkredit von der Bank genehmigt zu bekommen. Doch nur die wenigsten Generation Z’ler verfügen über ein geregeltes Einkommen oder weisen immense Sparbeträge auf, die sie für ihre Träume und Ziele benötigen. Daher kann eine Bürgschaft der Eltern oder auch ein zweiter Kreditnehmer mit einem guten Schufa-Score die rettende Lösung sein. Es ist auch ratsam, sich genauestens über die vorhandenen Kreditangebote verschiedener Anbieter am Markt zu informieren und miteinander zu vergleichen. Denn so lässt sich mitunter bares Geld sparen. Der Online-Kreditrechner von FINANZCHECK.de ermöglicht diesen Vergleich schnell und unkompliziert.

Mit FINANZCHECK.de werden Träume wahr!

Sie wollen sich einen lang gehegten Wunsch erfüllen? Egal ob Führerschein, Weltreise oder die erste eigene Wohnung: ein Ratenkredit kann die Lösung sein! Mit unserem Vergleichsrechner können Sie einfach und bequem von zu Hause aus Ihren Wunschkredit finden! Wir stehen Ihnen dabei jederzeit gerne auch telefonisch oder persönlich in unserer Kreditfiliale zur Verfügung!

Jetzt Kredite vergleichen!

Kategorie: Magazin

von

Jan ist nicht nur Kreditspezialist, sondern auch passionierter Schriftsteller. Täglich teilt er seine Expertise am Telefon mit unseren Kunden und hilft Ihnen dabei, den passenden Kredit für sich zu finden. Im Magazin teilt er sein Wissen zu den populärsten Themen der Konsumkredite.