Magazin

Das sind die 7 häufigsten Irrtümer beim Kredit

Kredit-Irrtümer

Achtung: Fallen Sie nicht auf diese 7 Kredit-Irrtümer herein

Sie brauchen einen günstigen Kredit und wollen dabei alles richtig machen? Dann sollten Sie gut
informiert sein, denn falsche Entscheidungen können Sie bares Geld kosten. Das Wissen vieler Verbraucher zum Thema Kredit basiert leider noch zu oft auf Halbwahrheiten und Fehlannahmen. In diesem Beitrag räumen wir mit den 7 häufigsten Kredit-Irrtümer für Sie auf!

Kredit-Irrtum Nr. 1: Mein Dispo ist nicht viel teurer als ein Ratenkredit

Das Girokonto zu überziehen, ist bequem jedoch enorm teuer. Bis zu 14 % Dispozinsen verlangen deutsche Kreditinstitute für die Kontoüberziehung, obwohl sie selbst zurzeit fast zum Nulltarif an frisches Geld kommen. Falls Sie Ihr überzogenes Girokonto nicht voraussichtlich innerhalb weniger Tage oder Wochen wieder in die schwarzen Zahlen bringen können, ist die bessere Lösung meist eine Umschuldung in Form eines preiswerten Verbraucherkredits. Diesen können Sie dann in gleichmäßigen Raten zurückzahlen. Ratenkredite erhalten Sie aktuell schon ab rund 3 % Zinsen.

Kredit-Irrtum Nr. 2: Mit negativer Schufa bekomme ich keinen Kredit

Auch wenn Ihre Schufa-Daten nicht ganz makellos sind, weil es in der Vergangenheit vereinzelt zu Zahlungsstörungen kam, heißt das nicht automatisch, dass Sie gar keinen Kredit mehr bekommen. Falls Sie ein geregeltes Einkommen nachweisen können, das zur Tilgung der Raten ausreicht, lässt sich oft ein Anbieter finden, der Ihnen den gewünschten Kredit gewährt. Ihre Chancen steigen zusätzlich, wenn Sie Sicherheiten bieten, wie beispielsweise den Fahrzeugbrief des Autos, das Sie mit dem Kredit finanzieren wollen. Hilfreich ist natürlich auch, wenn Ihr Partner ein festes Einkommen hat und den Kreditvertrag mit unterschreibt oder wenn jemand bereit ist, für die Rückzahlung Ihres Kredits zu bürgen.

Kredit-Irrtum Nr. 3: Kredite führen automatisch in die Schuldenfalle

Das ist nicht richtig. Viele Menschen finanzieren größere Ausgaben problemlos mithilfe von Krediten, ohne später in Schwierigkeiten zu geraten. Das gilt beispielsweise für den Autokauf, aber auch für die Baufinanzierung oder die Anschaffung einer neuen Wohnungseinrichtung. Manchmal ist ein Kredit sogar unumgänglich – wenn zum Beispiel ein Umzug bzw. eine Renovierung ansteht oder eine teure Zahnbehandlung bezahlt werden muss, obwohl auf dem Girokonto gerade Ebbe herrscht. Wichtig ist allerdings, dass Sie mit der Rückzahlung des Kredits finanziell nicht überfordert sind.

Unser Tipp: Mit einer Haushaltsrechnung ermitteln Sie leicht, welche monatliche Rate Sie tragen können.

Kredit-Irrtum Nr. 4: Die 0 %-Finanzierung beim Händler lohnt sich immer

Was könnte besser sein als eine 0%-Finanzierung? Diese Frage stellt sich, wer beim Autohändler, im Möbelhaus oder im Elektrofachmarkt auf solche Angebote stößt. Doch Vorsicht, denn Kredite gibt es selten wirklich kostenlos. Hier ein Beispiel zur Autofinanzierung: Wer den 0 %-Kredit des Händlers in Anspruch nimmt, zahlt oft den vollen Listenpreis für das gewünschte Fahrzeug. Würde er den Kaufpreis dagegen bar bezahlen, könnte er einen hohen Preisnachlass aushandeln, hierbei sind Rabatte von bis zu 25 % keine Seltenheit. Häufig ist es deshalb kostengünstiger, einen unabhängigen Kredit aufzunehmen und die Anschaffung gleich beim Kauf bar zu bezahlen.

Kredit-Irrtum Nr. 5: Beim Kreditvergleich kommt es nur auf den Effektivzins an

Der Effektivzins gibt die tatsächlichen Kosten eines Kredits wieder. Er ist aber nicht der einzige Punkt, auf den Sie beim Kreditvergleich achten sollten. Wenn Sie damit rechnen, das Darlehen möglicherweise früher als vereinbart zurückzahlen zu können, sind Sie im Vorteil, wenn die Bank für Sondertilgungen keine Gebühr („Vorfälligkeitsentschädigung“) verlangt. Kundenfreundliche Kreditverträge sehen außerdem vor, dass Sie ein- bis zweimal pro Jahr mit der Rate aussetzen dürfen, ohne dass neben den Zinsen dafür zusätzliche Kosten anfallen. So lassen sich kurzfristige finanzielle Engpässe leichter überbrücken.

Kredit-Irrtum Nr. 6: Wenn ich Kredite anfrage, verschlechtert sich mein Schufa-Score

Konkrete Kreditanfragen bei Banken werden an die Schufa gemeldet. Das kann Einfluss auf Ihre Bonität haben, denn je mehr Anfragen Sie stellen, desto skeptischer werden mögliche Kreditgeber. Weil immer mehr Menschen heute allerdings online vergleichen und viele Angebote abfragen, bevor sie sich entscheiden, wurde das Merkmal „Anfrage Kreditkonditionen“ entwickelt. Auch solche Konditionsanfragen werden zwar kurzfristig bei der Schufa gespeichert, bleiben aber für Banken unsichtbar und wirken sich nicht negativ auf Ihren Score aus. Übrigens: Bei der Schufa können Sie sich einmal im Jahr kostenfrei über Ihre Daten informieren.

Kredit-Irrtum Nr. 7: Meine Hausbank macht mir das günstigste Kreditangebot

Wenn Sie Ihrer Hausbank ungeprüft die Treue halten und sich allein auf deren Kreditangebot verlassen, zahlen Sie meist mehr Zinsen als unbedingt nötig. Fakt ist: Die Hausbank bietet eine persönliche Beratung vor Ort in gewohnter Umgebung an. Jedoch hat dieser Service seinen Preis und die Kreditzinsen sind oft vergleichsweise hoch. Direktbanken ohne Filialnetz können wegen ihrer geringeren laufenden Kosten deutlich günstigere Angebote machen.
Bei FINANZCHECK.de können Sie einfach die Kreditkonditionen von einer Vielzahl an Anbietern schnell und einfach online vergleichen.

Nutzen Sie den FINANZCHECK.de-Kreditrechner!

Sie wollen einen kostengünstigen Ratenkredit zu erstklassigen Bedingungen? Mit dem FINANZCHECK-Kreditrechner finden Sie schnell und unkompliziert Angebote, die optimal zu Ihren Vorstellungen passen. Ein Tipp: Nehmen Sie alternativ auch unsere kostenlose Telefonberatung in Anspruch. Unsere Experten beantworten Ihre Fragen gerne und helfen Ihnen persönlich, den richtigen Kredit für Sie zu finden!

Jetzt Kredite vergleichen!

Kategorie: Magazin

von

Ausbildungsleiter Patrick ist das Herz unseres Kreditcenters. Jeder Berater geht durch seine Schule, und lernt unsere Kunden bestmöglich zu unterstützen. Hier teilt er seine Erfahrung aus über 5 Jahren bei FINANZCHECK.de und gibt spannende Tipps für Ihre Finanzen.