Das beste Girokonto im Vergleich finden

Alle Anbieter im Vergleich

Das Griokonto

Mit 91 Millionen Konten ist das Girokonto die verbreiteste Möglichkeit in Deutschland, am bargeldlosen Zahlungsverkehr teilzunehmen. Im Mai 2009 verwalteten deutsche Kreditinstitute im Durchschnitt täglich 53 Milliarden Euro Guthaben auf Girokonten.

Neben Überweisungen, Lastschriften und Daueraufträgen bietet es zudem die Grundlagen vieler Bankdienstleistungen und soll das Bezahlen erleichtern. Dazu gehören auch die mit der Bankkundenkarte verbundenen Möglichkeiten, Geldautomaten zu benutzen und im Handel zu bezahlen.

Voraussetzung für die Nutzung eines Dispositionskredits oder einer Kreditkarte ist ein Girokonto. Außerdem eignet es sich hervorragend als Referenzkonto für das Tagesgeld. Die Zinserträge können auf dem Girokonto gutgeschrieben werden und der Sparer kann somit schnell darüber verfügen.

Girokonten können in Deutschland von jedem Bürger eröffnet werden, doch bestehen für spezielle Arten von Girokonten bestimmte Bedingungen für eine Kontoeröffnung. Banken bieten verschiedene Kontomodelle wie Gehaltskonto, Geschäftskonto, Studentenkonto, kostenloses Girokonto und Jedermannkonto an. Bei einem Gehaltskonto wird der Eingang des monatlichen Gehalts in bestimmter Höhe verlangt, im Gegensatz zum Studentenkonto. Für Studenten fallen bei einem Studentenkonto in der Regel keine Gebühren an. Ein Studentenkonto kann für die Dauer des gesamten Studiums geführt werden. Meistens werden Studentenkonten bis zum 25. oder 30. Lebensjahr genutzt. Geschäftskonten können genauso wie andere Girokonten online geführt werden. Gebühren für Transaktionen werden bei Geschäftskonten entweder pro Einzelposten oder pro Auftrag berechnet. Ob eine monatliche Kontoführungsgebühr anfällt, ist von der jeweiligen Bank abhängig.

Es lassen sich bei Girokonten hohe Kosten sparen, wenn man einen Anbieter mit günstigeren Konditionen wählt. Meist wechseln Bankkunden ihre Bank nicht, weil sie Zeit und Aufwand scheuen, obwohl ein Girokonto Vergleich alternative Möglichkeiten aufweist sowie Vergleichsrechner im Internet zur Verfügung stehen, die kostenlos genutzt werden können. Außerdem bieten Banken immer häufiger einen Umzugsservice an, bei dem die Bank die Girokontowechsel für den neuen Bankkunden vornimmt. Bei der Wahl des Girokontos ist auch entscheidend, ob das Abheben von Bargeld am Geldautomaten kostenfrei ist und an wie vielen Geldautomaten überhaupt kostenloses Abheben möglich ist. Wird die Bank gewechselt, entfallen für Bankkunden Gebühren, die mitunter niedrige dreistellige Eurobeträge pro Jahr erreichen können. Auch in welchem Umfang Online-Banking für das Girokonto gewährt wird, sollte bei der Wahl des Anbieters beachtet werden. Wird bei einer Bank ein kostenloses Girokonto genutzt, wird die Inanspruchnahme teilweise von bestimmten Bedingungen abhängig gemacht.

Durch ein Girokonto lässt sich am bargeldlosen Zahlungsverkehr teilnehmen. Per Überweisung und Lastschrift zahlen Bankkunden in Deutschland am häufigsten. 46 % aller bargeldlosen Zahlungsvorgänge werden mittels Lastschrift, 45 % mittels Überweisung und 6 % mit EC-Karte getätigt. In 3 % der bargeldlosen Zahlungsvorgänge wird mit Kreditkarten gezahlt (Stand: November 2008, Bundesverband deutscher Banken). Banken gewähren häufig bei Girokonten einen Dispositionskredit, dessen Höhe meist drei Monatsgehältern entspricht. Die Zinsen für den Dispositionskredit variieren stark. Zusätzlich zu einem Girokonto, akribisch ausgesucht nach einem Girokonto Vergleich, kann häufig eine Kreditkarte genutzt werden. Sie ermöglicht den bargeldlosen Einkauf im Handel und im Internet.

Auf Empfehlung des Zentralen Kreditausschusses der Banken (ZKA) soll jeder Person ein Girokonto auf Guthabenbasis zur Verfügung gestellt werden, sodass jeder prinzipiell die Möglichkeit zur Teilnahme am bargeldlosen Zahlungsverkehr hat. Besteht für eine Person ein negativer Schufa-Eintrag, ist die Eröffnung eines Girokontos ohne beziehungsweise trotz Schufa dennoch möglich.

finanzcheck.de der kostenlose und offizielle Preis-Leistungs-Vergleich aller Testsieger.
Kfz-Versicherung, Private Krankenversicherung, Zahn-Zusatzversicherung, Rechtsschutzversicherung.
© 2010 - 2014 finanzcheck.de, Hamburg. Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.
Unternehmen | Service | Impressum | AGB | Datenschutz | Newsletter | News | Kundenbereich | Google+