Ratgeber

Wann ist ein zweiter Kreditnehmer vorteilhaft?

Zweiter Kreditnehmer

Doppelt hält besser

Viele Kredite werden von zwei Personen gemeinsam abgeschlossen. Häufig sind diese Lebenspartner, die mit dem geliehenen Geld, die größere Anschaffungen finanzieren möchten. Doch welche Voraussetzungen muss ein zweiter Kreditnehmer mitbringen? Wer haftet bei einem drohendem Kreditausfall? Und wann ist eine zweite Unterschrift unter dem Kreditvertrag überhaupt sinnvoll? Erfahren Sie hier, was Sie zum Thema Zwei-Personen-Kredit wissen sollten.

Wann lohnt es sich, ein Darlehen zu zweit abzuschließen?

Zwei Kreditnehmer bedeuten aus Sicht der Bank mehr Sicherheit, das ist klar. Das Modell ist denkbar einfach: Statt einer Person unterschreiben zwei Personen als Schuldner den Kreditvertrag. In der Praxis sind das häufig Ehe- oder Lebenspartner, die eine gemeinsame Anschaffung tätigen wollen. Zum Beispiel ein Familienauto, eine neue Kücheneinrichtung oder sogar ein eigenes Haus. Weil beide den Kreditvertrag unterschreiben, haften auch beide „gesamtschuldnerisch“ für die Rückzahlung des Darlehens. Konkret heißt das: Falls die Ratenzahlungen ausbleiben, kann der Kreditgeber mit seiner gesamten Forderung wahlweise auf jeden der beiden Schuldner zugreifen.

Wichtig zu wissen: Ehepartner sind nicht dazu verpflichtet einen Kredit gemeinsam zu unterschreiben. Nimmt einer von beiden Partnern den Kredit alleine auf, muss dieser ihn auch alleine zurückzahlen.

Wer eignet sich überhaupt als zweiter Kreditnehmer?

Banken sehen einen zweiten Kreditnehmer natürlich gerne, wenn dadurch zwei feste Gehälter für die Rückzahlung des Darlehens zur Verfügung stehen. Falls ein Kreditbewerber allein die Annahmebedingungen nicht erfüllt, zum Beispiel weil sein Einkommen zur Tilgung der Raten nicht ausreicht, machen Banken einen zweiten Kreditnehmer mit guter Bonität oft sogar zur Bedingung für die Kreditvergabe. Der zweite Kreditnehmer sollte ein regelmäßiges Einkommen deutlich über der Pfändungsfreigrenze von 1.140 € netto (Stand 2018) und ein unbefristetes Arbeitsverhältnis nachweisen können. Außerdem sollte die zweite Person natürlich eine einwandfreie Schufa-Auskunft besitzen. Dabei gilt die folgende Faustregel: Je höher der gewünschte Kredit und je beschränkter die Bonität des Antragstellers, desto eher fordert die Bank eine zweite Unterschrift. Das Erfreuliche daran: Weil durch das doppelte Einkommen die Wahrscheinlichkeit des Kreditausfalls kräftig sinkt, erhalten zwei gemeinsame Kreditnehmer oft höhere Darlehensbeträge. Dadurch erhalten Kreditnehmer spürbar günstigere Zinskonditionen.

Was sollten Sie beim Zwei-Personen-Kredit besonders beachten?

Der zweite Kreditnehmer übernimmt durch seine Unterschrift alle Pflichten aus dem Kreditvertrag. Die Bank kann von ihm persönlich alle fälligen Zahlungen einfordern, sobald die Rückzahlung stockt, selbst wenn er deutlich weniger verdient als der andere. Der zweite Kreditnehmer darf auch nicht nur die Hälfte der monatlichen Rate zahlen und von der Bank verlangen, sich die anderen 50 % beim ersten Kreditnehmer zu holen. Veränderungen der Lebensverhältnisse ändern nichts an der Rückzahlungspflicht. Beide Kreditnehmer haften auch dann weiter in voller Höhe für die gesamte Restschuld, wenn sie sich als Lebenspartner längst getrennt haben und einer der beiden gar nicht mehr vom Darlehen profitiert – beispielsweise, weil er längst aus dem gemeinsam finanzierten Haus ausgezogen ist oder der Ex-Partner allein über das Auto verfügt, das von dem Kredit angeschafft wurde.

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Ein zweiter Kreditnehmer hilft Ihnen oftmals dabei, Ihre Chancen auf den gewünschten Kredit mit günstigeren Zinskonditionen deutlich zu erhöhen. Direktbanken machen häufig bessere Angebote als die Filialbank am Ort. Sie benötigen ein Darlehen und möchten wissen, welche individuellen Vorteile Ihnen ein Zwei-Personen-Kredit bieten kann? Sprechen Sie einfach mit uns – unsere Kreditexperten beraten Sie gerne und persönlich und zeigen Ihnen attraktive Möglichkeiten auf!

Hier Kredite vergleichen!

Kategorie: Ratgeber

von

Ausbildungsleiter Patrick ist das Herz unseres Kreditcenters. Jeder Berater geht durch seine Schule, und lernt unsere Kunden bestmöglich zu unterstützen. Hier teilt er seine Erfahrung aus über 5 Jahren bei FINANZCHECK.de und gibt spannende Tipps für Ihre Finanzen.