Finanzcheck.de Wissen

Was weiß die Schufa über mich?

Schufa Score

6 Tipps zur Verbesserung Ihres Schufa-Score

Sie brauchen einen günstigen Kredit, ein Girokonto oder einen neuen Handyvertrag? Mit schlechter Schufa-Auskunft ist das nahezu unmöglich. Anhand eines Score-Wertes zwischen 0 und 100 schätzt die Schufa ein, mit welcher Wahrscheinlichkeit Sie zukünftige Zahlungsverpflichtungen bedienen können. Wie dieser Score ermittelt wird, bleibt aber Geschäftsgeheimnis, denn genaue Berechnungsformeln muss die Schufa nicht veröffentlichen. Erfahrungsgemäß sichern Sie sich aber einen guten Score-Wert, wenn Sie folgende Tipps beachten:

1. Zahlen Sie Rechnungen und Raten pünktlich

Wenn Sie Rechnungen oder Kreditraten nicht zahlen, riskieren Sie natürlich eine Negativmeldung an die Schufa. Halten Sie Zahlungsfristen deshalb ein und vermeiden Sie, gemahnt zu werden. Sorgen Sie für ausreichend Deckung auf Ihrem Girokonto, erteilen Sie Dienstleistern wie Energieversorgern und Mobilfunkanbietern eine Einzugsermächtigung oder richten Sie Daueraufträge ein, dann ist die pünktliche Bezahlung gesichert.

2. Wechseln Sie Ihr Girokonto nicht zu oft

Negativ auf Ihren Schufa-Score kann es sich auswirken, wenn Sie Girokonto, Kreditkarte oder Mobilfunkvertrag häufig wechseln. Belohnt werden dagegen lange und störungsfreie Verträge und Kontobeziehungen. Unser Rat: Nutzen Sie ein preiswertes Girokonto bei einer Direktbank statt bei einer örtlichen Filialbank, das Sie auch nach einem Wohnortwechsel problemlos weiterführen können.

3. Kündigen Sie entbehrliche Konten und Verträge

Je weniger einzelne Girokonten und Kreditkarten Sie haben, desto besser schätzt die Schufa Ihre Kreditwürdigkeit ein. Wenn Sie mehrere Konten besitzen, steigt nach Auffassung der Schufa die Gefahr, dass Sie gleich mehrere Dispokredite ausschöpfen und sich finanziell übernehmen. Verbessern Sie Ihr Scoring, indem Sie entbehrliche Girokonten und Kreditkarten kündigen.

4. Langes Wohnen am selben Ort wird belohnt

Wer häufig die Adresse wechselt, ist möglicherweise nicht gewillt, sich mit seinem Umfeld auf Dauer zu vertragen – keine gute Voraussetzung für die Kreditwürdigkeit, das meint die Schufa. Wohin sollen außerdem Mahnungen und Gerichtsvollzieher geschickt werden, wenn der Schuldner schon wieder umgezogen ist? Häufige Wohnungswechsel wirken sich negativ auf den Schufa-Score aus.

5. Kreditanfrage oder Konditionsanfrage?

Wenn Sie ein Kreditangebot einholen, müssen Sie persönliche Daten offenlegen, damit die Bank bei der Schufa Ihre Bonität abfragen und ein verbindliches Angebot machen kann. Schon solche Kreditanfragen werden von der Schufa gespeichert und können sich negativ auf Ihren Score-Wert auswirken. Achten Sie beim Vergleich von Kreditangeboten deshalb darauf, dass Ihre Anfrage lediglich als „Anfrage Kreditkondition“ behandelt wird, denn diese Anfrage beeinflusst Ihren Score nicht.

6. Behalten Sie Ihre Schufa-Daten im Blick

Auch wenn die Schufa Ihnen gleich ein kostenpflichtiges Angebot verkaufen will: Einmal jährlich können Sie als Privatperson kostenlos eine Schufa-Selbstauskunft anfordern und prüfen, ob die über Sie gespeicherten Einträge korrekt sind. Das geht schnell und einfach mit dem „Bestellformular Datenübersicht nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz“, das Sie auf www.meineschufa.de finden. Wichtig: Fehlerhafte Einträge muss die Schufa zeitnah löschen oder berichtigen.

Machen Sie jetzt den FINANZCHECK.de Kreditvergleich

Sie brauchen einen Kredit für eine wichtige Anschaffung, wollen einen Traumurlaub finanzieren oder einen zu teuer gewordenen Altkredit zinsgünstig umschulden? Mit FINANZCHECK.de kein Problem. Mit unserem Kreditrechner vergleichen Sie aktuelle Kreditangebote einfach online – kostenlos und ohne Auswirkung auf Ihren Schufa-Score. Sie haben weitere Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung? Unsere Kreditexperten freuen sich auf Ihren Anruf!

Zum Kreditrechner