Ratgeber

Haushaltsrechnung: So viel Kredit können Sie sich leisten

Tipps für Haushaltsrechnung

Eine Haushaltsrechnung verschafft Ihnen Überblick

Sie brauchen einen Kredit und wollen wissen, welche Rückzahlungsrate in Ihr persönliches Budget passt? Das finden Sie leicht mit einer Haushaltsrechnung heraus. So funktioniert es: Machen Sie eine Aufstellung Ihrer regelmäßigen monatlichen Einnahmen und Ausgaben und ziehen Sie die Ausgaben von den Gesamteinnahmen ab. Als Ergebnis erhalten Sie die Höhe der Kreditrate, die Sie monatlich bedienen können, ohne finanziell ins Minus zu rutschen.

Haushaltsrechnung (Beispiel)

Mit der Haushaltsrechnung verschaffen Sie sich also einen Überblick über Ihren finanziellen Rahmen. Auch der Kreditgeber verlangt übrigens eine Haushaltsrechnung von Ihnen. Denn nur so kann er sicher sein, dass Sie die Raten für den beantragten Kredit wirklich zurückzahlen können. Wenn Sie diese fünf Tipps beachten, machen Sie bei der Haushaltsrechnung alles richtig:

1. Vergessen Sie nichts

Ihre Haushaltsrechnung ist nur tragfähig, wenn Sie alle Ausgaben- und Einnahmenpositionen vollständig erfassen. Gehen Sie daher alle Kontoauszüge der letzten Monate durch und prüfen Sie, welche Einnahmen und Ausgaben Sie tatsächlich hatten. Jährlich fällige Ausgaben wie Kfz-Steuer oder Versicherungsprämien legen Sie anteilig auf den Monat um.

2. Machen Sie korrekte Angaben

Es nützt nichts, eine Haushaltsrechnung zu „beschönigen” und Einnahmen zu hoch oder Ausgaben zu niedrig anzusetzen. Bevor die Bank dem Kredit zustimmt, prüft sie die Richtigkeit Ihrer Angaben anhand der Unterlagen, die Sie dem Kreditantrag beifügen müssen. Geben Sie daher nur Werte an, die Sie mit Ihren Kontoauszügen zweifelsfrei belegen können.

3. Kalkulieren Sie mit einer Sicherheitsreserve

Mehrausgaben kommen oft unverhofft – zum Beispiel wenn Ihr Auto plötzlich streikt, der Urlaub teurer wird als geplant oder die Miete unerwartet steigt. Kalkulieren Sie Ihre Haushaltsrechnung am besten mit einem Sicherheitspuffer von 5 bis 10 % und legen Sie außerdem einen Notgroschen für unerwartete Ausgaben zurück.

4. Decken Sie Einsparpotentiale auf

Durchleuchten Sie Ihre Haushaltsrechnung genau nach Einsparmöglichkeiten. Kündigen Sie zu teuer gewordene Kfz-, Hausrat-, Rechtschutz- oder Haftpflichtversicherungen und wechseln Sie zu günstigeren Anbietern. Prüfen Sie auch, was sich durch einen Wechsel des Gas-, Strom-, Internet- oder Handytarifs sparen lässt. Schulden Sie außerdem ältere Kredite auf das aktuell niedrige Zinsniveau um.

5. Vergleichen Sie genau, wenn Sie einen Kredit benötigen

Sie haben mit einer Haushaltsrechnung herausgefunden, welche monatliche Darlehensrate Sie problemlos tragen können? Vergleichen Sie die Kreditkonditionen schnell und übersichtlich mit dem Kreditrechner von FINANZCHECK. Oder wünschen Sie persönliche Beratung? Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Unsere Kreditspezialisten stehen Ihnen gerne zur Seite und helfen Ihnen dabei, das richtige Darlehen zu finden!

Kredite vergleichen

Kategorie: Ratgeber

von

Ausbildungsleiter Patrick ist das Herz unseres Kreditcenters. Jeder Berater geht durch seine Schule, und lernt unsere Kunden bestmöglich zu unterstützen. Hier teilt er seine Erfahrung aus über 5 Jahren bei FINANZCHECK.de und gibt spannende Tipps für Ihre Finanzen.