Autokredit Bühnenbild

Autokredit - Finden Sie das beste Angebot für eine günstige Finanzierung!

Kompetent und transparent zum besten KFZ Kredit.

Schon ab
0,00%
effektiver Jahreszins¹
  • 100% kostenlos
  • 1 Million Kunden
  • 99,5% positive Bewertungen
TÜV Saarland: Geprüftes Online-Portal
NTV Vergleichsrechner Siegel 2018
BankingCheck Award Siegel 2018
¹0% Effektiver Jahreszins bei: 1.000€ Netto-Darlehensbetrag, 12 Monate Laufzeit, 0,00% fester Sollzins p.a., monatliche Rate 83,33€, Gesamtbetrag 1.000€, Fidor Bank | Entspricht zugleich dem repräsentativen Beispiel gem. § 6a PAngV.

Autokredit

Der Kauf eines Autos kann mitunter eine recht kostspielige Angelegenheit werden. Wie viel das neue Fahrzeug kostet, hängt meist vom Modell und der Ausstattung ab. Wer den Kaufpreis nicht (komplett) im Vorfeld angespart hat, sollte sich nun nach einer Möglichkeit umsehen, das Fahrzeug über einen Kredit zu finanzieren. Ein Autokredit-Vergleich, der online erfolgt, ist grundsätzlich ein guter Weg, um an Top-Konditionen für eine Finanzierung zu kommen. Allerdings gibt es viele Details, die es zu beachten gilt, damit wirklich der individuell beste Autokredit aufgenommen wird. Dazu gehören neben günstigen Zinsen, auch die Kreditart (Ballonfinanzierung, Ratenkredit, Drei-Wege-Finanzierung) und die Laufzeit.

Neuwagen vs. Gebrauchtwagen mit einem Autokredit finanzieren

Die Wahl des Wunsch-Fahrzeugs steht an erster Stelle. Meist handelt es sich bei der Entscheidung für einen Neuwagen oder einen Gebrauchten um eine vorausschauende Wahl, denn:

Neuwagen: Beim Neuwagen unterstellt der Autokäufer, dass in absehbarer Zeit keine größeren Wartungs-, Reparatur- oder Instandsetzungskosten anfallen werden. Dafür ist der Preis deutlich höher.

Gebrauchtwagen: Wer sich einen Gebrauchtwagen kauft, muss damit rechnen, dass Verschleißteile auszuwechseln sind und – je nach Alter und Laufleistung – vielleicht auch weitere Reparaturen anfallen.

Der Ablauf, sprich der Weg vom Fahrzeugkauf zur Finanzierung, ist ähnlich wie bei einem Ratenkredit: Steht der Finanzierungsbedarf fest, gilt es via Online-Rechner Angebote für den Autokredit zu vergleichen und so die günstigste Variante zu finden. Stimmt der Kreditgeber dem Antrag zu, wird in der Regel der Fahrzeugbrief als Sicherheit bei der Bank hinterlegt. Anschließend erfolgen die Auszahlung des Darlehens und der Autokauf.

Tipp: Im Vergleich zum Leasen eines Fahrzeugs hat die Finanzierung mit einem Autokredit einen entscheidenden Vorteil: Das Fahrzeug gehört dem Käufer direkt. Nur der Kredit, zweckgebunden als Autokredit oder als regulärer Ratenkredit, ist zurückzuzahlen.

Verschiedene Varianten der Autofinanzierung im Vergleich

Es gibt ganz unterschiedliche Möglichkeiten, ein neues oder gebrauchtes Auto zu finanzieren. Diese Varianten sind die häufigsten:

  • Ballonfinanzierung: Die Ballonfinanzierung ist eine Mischung aus Kreditkauf und Leasingmodell. Diese Form der Finanzierung ist für Kunden interessant, die aktuell nur ein geringes monatliches Budget für die Kredittilgung zur Verfügung haben. Die Raten sind nämlich vergleichsweise niedrig, allerdings wartet am Ende der Laufzeit des Finanzierungsmodells der Ballon in Form einer großen Abschlussrate. Die Drei-Wege-Finanzierung folgt dem Prinzip der Ballonfinanzierung weitestgehend und bietet lediglich etwas mehr Flexibilität.

  • Autofinanzierung via Ratenkredit: Der Autokredit, ein zweckgebundener Ratenkredit, funktioniert so: Der Kaufinteressent des Autos rechnet aus, wie viel das Fahrzeug kostet und welchen Teil dieser Kosten er mit Eigenkapital bezahlen. Der zu finanzierende Geldbetrag (Kosten für das Fahrzeug minus Eigenkapitel) wird in monatliche Raten und in eine gesamte Laufzeit gegossen. Wer den Autokredit unabhängig vom Verkäufer – also nicht im Autohaus, sondern beispielsweise nach einem Anbieter-Vergleich online – wählt, agiert vor dem Verkäufer als „Barzahler“. So ist es deutlich leichter, das günstigste Angebot aushandeln.

Vor- und Nachteile der Kreditarten noch einmal im Überblick:

Kreditart Vorteile Nachteile
Ballonfinanzierung / Drei-Wege-Finanzierung - Geringe monatliche Raten.

- Restzahlung kann weiter im Leasing- oder Raten-Modell abbezahlt werden.

- Hohe Flexibilität. Erst zu Vertragsende ist zu entscheiden, ob das Fahrzeug beim bisherigen Fahrer bleibt oder nicht.
- Hohe Schlussrate die meist eine Anschlussfinanzierung bedingt.

- Hohe Zinslast über die Laufzeit hinweg.

- Keine Barzahler-Rabatte möglich.

- Rückgabe nur unter diversen Voraussetzungen.
Autofinanzierung via Ratenkredit - Keine Schlussrate.

- Das Auto gehört (nach Abbezahlung des Autokredits) dem Kreditnehmer.

- Barzahler-Rabatt sorgt für günstige Preise.
- Hohe monatliche Raten

Fazit: Der Autokredit sieht vielleicht mit Blick auf die monatlichen Raten nicht besonders attraktiv aus, allerdings ist diese Variante langfristig betrachtet deutlich günstiger als die Ballonfinanzierung.

Autokredit aufnehmen und beim Autokauf Geld sparen

Wer genau weiß, wie hoch der Kredit für das neue Auto sein muss, tut gut daran, bei einer Bank oder einem Autokredit-Anbieter online nach einem Kredit zu fragen. Der Grund: Wer sich bei der Bank oder über einen Online-Antrag einen Kredit holt, der kann vor dem Autoverkäufer ganz anders auftreten. Denn „Barzahlern“ winken beim Autokauf hohe Rabatte.

Zahlreiche Rechenexempel belegen: Es ist finanziell interessanter, einen Autokredit abzuschließen, anstatt auf einen vermeintlich günstigen Kredit bei einem Händler zu setzen. Sie offerieren zwar liebend gerne die sogenannte Null-Prozent-Finanzierung. Beim Vergleich der verschiedenen Möglichkeiten schneidet die Null-Prozent-Finanzierung jedoch deutlich schlechter ab.

Ein Beispiel: Ein Neuwagen für 45.000 Euro soll über einen Händler finanziert werden.

  • Händlerfinanzierung: Ein verlockender fester Sollzinssatz und ein ebenso verlockender effektiver Jahreszins von 0,80 Prozent* weisen Zinskosten in Höhe von 1.577,44 Euro aus. Laufzeit: 60 Monate.

  • Kreditaufnahme: Deutlich weniger attraktiv wirkt dazu im Vergleich der gebundene Sollzins und der effektive Jahreszins beim Autokredit: Bei 3,05 bzw. 3,09 Prozent* macht das Zinsen in Höhe von 2.860,38 Euro aus, bei 60 Monaten Laufzeit.

Der Unterschied liegt jedoch im Detail: Der Kunde, der auf die Händlerfinanzierung setzt, handelt gerade einmal sechs Prozent Rabatt aus. Das macht bei der Kaufsumme von 45.000 Euro eine Kreditsumme von 42.300 Euro. Zum Vergleich: Der „Barzahler“, also der Käufer, der an anderer Stelle nach einem Autokredit gesucht hat, handelt bis zu 20 Prozent Nachlass heraus und muss nur noch 36.000 Euro finanzieren. Unterm Strich spart der Autokredit-Nehmer 4.305,36 Euro im Vergleich zum Käufer, der via Händlerfinanzierung das neue Auto kauft.

(Kostenvergleich durch Zinsunterschiede und Gewährung von Rabatten, *=Zinssätze sind beispielhaft gewählt und können im Einzelfall abweichen)

So finden Interessierte den günstigsten Autokredit

Nur wer weiß, worauf es beim Autokredit zu achten gilt, kann auch den günstigsten Kredit zur Finanzierung des neuen Autos ausfindig machen.

1. Kreditbedarf klären. Budget abstecken.

Der erste Schritt klingt einfach, bedeutet aber, ganz genau zu rechnen. Wichtig ist es, einerseits den Kreditbedarf für den Autokauf zu klären. Dieser errechnet sich aus der Kaufsumme für das neue Auto abzüglich des Eigenkapitals, das idealerweise vorhanden ist. Diesen Kreditbedarf gilt es nun mit dem Budget zu vereinbaren, was für den Autokredit zur Verfügung steht.

Auch zur Berechnung des Budgets gibt es eine einfache Formel: Die Differenz aus der Summe aller Einnahmen und der Summe aller Ausgaben ergibt einen Betrag X, der am Ende des Monats verfügbar ist. Einen Teil davon in die Autofinanzierung zu stecken, macht Sinn, um mobil zu sein. Nicht zielführend ist es, den gesamten Differenzbetrag in den Kredit fließen zu lassen. Wäre dies mit Blick auf den Bedarf der Fall, wäre es sinnvoller, ein günstigeres Auto zu suchen.

2. Vergleich der Autokredit-Anbieter nutzen

Mit dem finalen, möglicherweise nachjustierten, Kreditbedarf vor Augen, gilt es nun, einen recht einfachen Vergleich der Kreditoptionen durchzuführen. Dabei hilft der Kreditrechner. Und so funktioniert’s schnell, transparent und einfach:

  1. Kreditsumme eintragen.
  2. Laufzeit angeben.
  3. Autokauf (Neufahrzeug/Gebrauchtwagen) als Verwendungszweck angeben.
  4. Angebote sichten, vergleichen und prüfen.
  5. Angebot mit Top-Konditionen auswählen.
  6. Kredit beantragen.
  7. Auszahlung abwarten.
  8. Fahrzeug kaufen.

Tipp: Es ist durchaus zielführend, ganz gezielt nach einem klassischen Autokredit zu suchen und nicht nach einem klassischen Ratenkredit. Der Ratenkredit hat im Vergleich die höheren Zinsen, der Autokredit die günstigen Konditionen. Das hat etwas damit zu tun, dass die Bank das Auto bzw. den hinterlegten Kfz-Brief als Sicherheit nutzt. Die Bank weiß: Selbst, wenn der Besitzer eines neuen Wagens seine Schulden nicht bezahlen kann, ist ein Wert vorhanden: das Autos.

Welche Unterlagen sind für den Autokredit nötig?

Jede Bank entscheidet selbst, welche Unterlagen er von den Interessierten anfordert, die einen Autokredit beantragen. Im Wesentlichen handelt sich dabei um:

  • den Personalausweis,
  • Einkommensnachweise
  • sowie Unterlagen zum Kaufobjekt, sprich: zum Auto.

Wer diese Unterlagen zusammen hat, weiß, was er ausgeben möchte und, welche Bank das neue Auto finanzieren soll, den trennen nur noch wenige Schritte vom neuen Fahrzeug.

1. Kreditvergleich durchführen. Detailinfos beim Anbieter prüfen

Der Kreditrechner gibt direkt die Angaben aus, die entscheidungsrelevant sind: die Monatsrate, den effektiven Jahreszins, den Sollzins und den Namen des Anbieters (der Bank). Tarifdetails sowie weitere Angebotsinformationen gibt es nach nur einem Mausklick. Häufige Fragen beantworten die Service-Mitarbeiter.

2. Persönliche Daten angeben

Nun sind einige persönliche Daten gefragt: Angaben zur Person, zum Arbeitgeber und zur Einkommenssituation. Hat der potentielle Kreditgeber alle Daten, kommt es zum positiven oder negativen Kreditbescheid. Dieser beruht auf den Daten sowie auf einem Bonitätscheck und dem Schufa-Eintrag des Antragstellers. Unklar bleibt meist, ob der Kredit wegen den persönlichen Daten, der Einkommenssituation oder dem Bonitätscheck nicht zustande kommt.

Tipp: Wer die Sorge hat, dass es an der Schufa-Auskunft liegen könnte, kann einmal jährlich eine Selbstauskunft einholen. Kostenlos. So können Kreditinteressenten prüfen, ob alle Einträge bei der Schufa korrekt sind und ggf. Einspruch einlegen.

3. Post- oder Video-Ident zur Legitimation

Um sich persönlich als Kreditnehmer zu identifizieren, gibt es zwei Möglichkeiten: (1) Das Post-Ident-Verfahren, bei dem der Postbote oder der Mitarbeiter der Postfiliale die Identität des potentiellen Kreditnehmers überprüft. (2) Das Video-Ident-Verfahren bei dem online, via Video-Chat, die Identifizierung erfolgt. Hierzu erfolgt die Prüfung der Daten und eine Fotoaufnahme.

4. Geld zum Kauf des Autos erhalten.

Der Autokredit ist ein zweckgebundener Kredit – zum Kauf eines Fahrzeugs. Genau dieser Schritt steht nun noch aus: der Autokauf.